Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 5, AJo im SB vs BU Limp

Alt
Standard
NL 5, AJo im SB vs BU Limp - 22-02-2014, 00:17
(#1)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (7 handed) - PokerStars Converter Tool from http://poker-tools.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

MP2 ($2.27)
CO ($2.96)
Button ($3.51) Keine Statts
Hero (SB) ($5.12)
BB ($5)
UTG ($5.06)
MP1 ($5.14)

Preflop: Hero is SB with A, J
4 folds, Button calls $0.05, Hero raises to $0.20, 1 fold, Button calls $0.15

Flop: ($0.45) Q, 3, 3 (2 players)
Hero bets $0.24, Button calls $0.24

Turn: ($0.93) 6 (2 players)
Hero checks, Button bets $0.45, Hero folds

Total pot: $0.93 | Rake: $0.04

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
22-02-2014, 14:01
(#2)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Du neigst halt besonders auf höheren limits exploitet zu werden mit solchen plays wenn du den flop bettest und auf auf dem Turn wenn du nicht improvest einfach c/f fold spielst. Hier sollte man versuchen auch mal zu 2nd barreln weil der Gegner hier oft auch seine midpairs aufgeben wird und du eher ne Q representierst und es schwer für den Gegner wird hier bspweise 10er weiter zu spielen.
Wenn du den Turn nich bettest hast du halt selten ne Q oder overpair weil die hier immer 2nd barreln werden mit sowas und man das halt leicht exploiten kann. Auf NL5 vllt noch nicht so doll aber das sollte man immer mit bedenken.
 
Alt
Standard
22-02-2014, 14:19
(#3)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Pre und Flop waren beides Instacalls... hat mir i-wie zu stark gewirkt...
 
Alt
Standard
24-02-2014, 17:59
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Hanniyo Beitrag anzeigen
Hier sollte man versuchen auch mal zu 2nd barreln weil der Gegner hier oft auch seine midpairs aufgeben wird und du eher ne Q representierst und es schwer für den Gegner wird hier bspweise 10er weiter zu spielen.
Ganz ehrlich, ich sehe nicht wie jemand der preflop limp/call spielt und den Flop called, irgendein PP am Turn weglegt auf die totale Blank.

Du hast vollkommen recht, dass man in solchen Spots nicht zu oft check/folden sollte nachdem man den Flop gebetted hat, allerdings sollte man die Entscheidung von der Turnkarte abhängig machen. Wenn man bspw. jede Broadwaykarte (außer der Q) nochmal betted, sind das bereits 14 Karten und damit 1/3 des Decks. D.h. man muss nicht mehr so arg viele weitere Karten finden auf die man setzen möchte, um hier ne ordentliche Range zu haben. Wenn man jetzt noch einbezieht, dass der Gegner vermutlich eher richtig calling station neigt, sollte man auch eher etwas weniger oft betten als spieltheoretisch optimal wäre.

Deshalb finde ich den check/fold schon OK, man kann sicherlich aber auch double barreln. Allerdings stellt sich dann die Frage, was man am River macht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!