Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 Zoom A7s OOP Pot zu stark aufgebaut?

Alt
Standard
NL2 Zoom A7s OOP Pot zu stark aufgebaut? - 04-03-2014, 14:07
(#1)
Benutzerbild von Alandu91
Since: Jul 2010
Posts: 16
Durch den Precall schließe ich AQ+ aus.

Durch den Flopcall setze ich ihn auf Draws wie: QQ, KK, Flushdraws, QJ, KJ, QT evtl noch.

Auf dem Turn biete ich deshalb so hoch, weil ich ihm für seine Draws nicht einfach ne billige Karte geben will.

KQ habe ich irgendwie ausgeschlossen, da ich das an seiner Stelle geraist hätte, um mich vor dem FD zu schützen und das Geld in die Mitte zu bekommen.
TT, JJ hätte ich an seiner Stelle ebenso geraist.

Er callt aber nur und auf einmal knallts aufm River, obwohl alle Draws platzen. Also doch TT, JJ oder die Made Hand mit KQ?
Ein Ass schließe ich eher aus (gibt ja nur noch eins)


PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button ($3.15)
SB ($3.09)
BB ($2)
UTG ($1.79)
Hero (MP) ($3.46)
CO ($16.05)

Preflop: Hero is MP with A, 7
1 fold, Hero raises to $0.06, 1 fold, Button calls $0.06, 2 folds

Flop: ($0.15) J, A, 10 (2 players)
Hero bets $0.09, Button calls $0.09

Turn: ($0.33) 4 (2 players)
Hero bets $0.20, Button calls $0.20

River: ($0.73) A (2 players)
Hero bets $0.25, Button raises to $0.84, Hero folds

Total pot: $1.23 | Rake: $0.04

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen




Und danke übrigens an alle Leute, die jedes Mal versuchen, die einzelnen Gedankengänge der User zu verstehen und die Fehler/andere Möglichkeiten aufdecken.
 
Alt
Standard
04-03-2014, 15:02
(#2)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Ich denke, hier ist das Problem das Preflop-Raise. Aus MP sollte man A7s ohne Reads auf Gegner in den Blinds schon folden. Jetzt müssen wir damit also zurecht kommen.
CBet ist denke ich standard, man könnte check-calle, finde ich aber ohne Reads auf den Gegner am Button nicht sonderlich klug. Die C-Bet an sich finde ich einen Ticken zu klein, 0,11-0,13$ wären besser, weil da doch schon viele Draws liegen. Den Turn finde ich jetzt ziemlich schwierig zu spielen, aufgrund des Preflop-Raises. Ich wusste auch nicht sofort, ob ich da betten, oder checken würde. Wahrscheinlich spiele ich da so um die 0,23-0,25$ an. Ich möchte vorallem den Draws keine guten Odds geben, außerdem denke ich, dass mich der J auf NL2 auch häufig am Turn ausbezahlen wird. Der Check am Turn kommt auch infrage. Wenn ich wüsste, dass er ein tighter Spieler ist und nen Jack und ne 10 eh wegschmeißt, kann man das sicherlich auch machen.
Der River ist dann sicherlich die beste Karte, ich würde hier um die 0,48$ betten, da ich damit meist erwarte, dass ich hier am River bezahlt werde, wenn er Flop und Turn ebenfalls bezahlt. Jetzt raist er aber und wir haben nur noch einen Bluffcatcher. Gegen Unknown ist das ein Fold, auf Nl 2 erwarte ich hier definitiv keinen Bluff.
 
Alt
Standard
05-03-2014, 07:33
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Da man mit den schwächeren Assen auf einem koordinierten Board selten 3 Straßen Value von schlechteren Händen bekommen kann würde ich mich vermutlich auf dem Flop oder Turn öfter mal für einen Check entscheiden. Da das Board hier aber recht viele Hände wie QT/KQ/KJ/QJ zulässt finde ich zwei Bets auf Flop und Turn auch in Ordnung.

Der River ist natürlich etwas tricky, fidne deine gewählte Betsize aber ungünstig, da sie evtl jemanden zum Raisen mit Händen animieren könnte, gegen die du splittest oder sogar gewinnst.

Ich würde einfach mindestens Halfpot-2/3 Pot betten um auf einen Call von KJ/QJ oder Splitpots zu hoffen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter