Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 BTN 77 Flop lieber vor value checken?

Alt
Standard
NL5 BTN 77 Flop lieber vor value checken? - 24-03-2014, 12:00
(#1)
Benutzerbild von MontyBurnzzz
Since: Jan 2014
Posts: 5
Hi zusammen,

ich poste hier meine erste Hand, also bitte nachsichtig sein falls ich mich nicht
sehr professionell ausdrücke.

Folgende Hand:
PokerStars No-Limit Hold'em, €0.05 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

UTG (€4.15)
MP (€3.79)
Hero (Button) (€8.69)
SB (€3.95)
BB (€5.44)

Preflop: Hero is Button with ,
2 folds, Hero raises to €0.15, SB raises to €0.44, 1 fold, Hero calls €0.29

Flop: (€0.93) , , (2 players)
SB checks, Hero bets €0.70, 1 fold

Total pot: €0.93 | Rake: €0.04

Results below:
Hero didn't show , .



Villain ist 11/4/2 auf ca. 200 Hände.
Ich gehe seine 3-Bet Preflop mit, da ich ihn am Flop als Fit or Fold-Spieler kenne.

Generell habe ich oft das Problem, dass ich nicht weiß ob ich betten soll um den Pot einzukassieren, da ich mir recht sicher bin hier noch vorne zu liegen, aber zu viele scare-cards kommen können. Oder ob ich z.B. besser checke, um nicht in sein Slowplay (Gegner ist eher passiv) zu rennen oder evtl. auf dem Turn eine Bluff-Bet von ihm for value zu bekommen.

Diese Situation, dass ich glaube vorne zu liegen und bette um den Pot zu kassieren bzw. die gegnerischen Outs unrentabel zu machen habe ich öfter. Habe ich da zuviel Angst und mache mir value kaputt?

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt...

Danke schonmal

Monty

Geändert von MontyBurnzzz (24-03-2014 um 12:12 Uhr).
 
Alt
Standard
24-03-2014, 13:36
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hallo und Willkommen bei den Handanalysen!

Gegen diesen Spielertyp ist der Call preflop selbst BU vs. SB sehr knapp, weil er nur einen 80BB Stack hat und man trotz der Blind vs. Blind Situation gegen so einen extrem tighten Spieler eigentlich nur auf Setvalue callen kann.

Am Flop ist die Situation recht klar, wie von dir beschrieben. Der Gegner hat zum einen vermutlich nie getroffen (mit Ausnahme von und evtl. ) und zum anderen würde er mit seinen Händen die nicht treffen mussten (QQ+) vermutlich eine Continuation Bet spielen. Im Regelfall liegt man hier also vorne und der Gegner hat 6 Outs um am Turn ein besseres Paar zu machen und evtl. 10 Outs um einen Flushdraw zu bekommen.

Wenn du jetzt glaubst er betted den Turn öfter selbst wenn er nicht getroffen hat, kann man den Flop gut behind checken und auf einen Turn hoffen der nicht A/K/Q ist. Wenn man ihn aber eher als echten fit-or-fold Spieler einschätzt der eh kein Geld mehr investiert ohne Treffer, betted man lieber jetzt und nimmt den Pot mit. Eine dritte Möglichkeit wäre ein Gegner, der seine AK hier am Flop einmal check/call spielt, gegen den würden wir gerne jetzt einmal setzen und die Hand dann runterchecken.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
24-03-2014, 14:02
(#3)
Benutzerbild von MontyBurnzzz
Since: Jan 2014
Posts: 5
ok, danke für die ausführliche Antwort!