Alt
Standard
KK deep NL 50 - 26-03-2014, 01:53
(#1)
Benutzerbild von MasterK 1986
Since: Mar 2012
Posts: 14
Hi, hab die Hand eben gespielt, war mir nicht ganz sicher mit der line.
Von Villain hatte ich nur 20 Hände deswegen eher nicht aussagekräftig,
war aber kein maniac oder so.





Dachte mir wenn ich pre 3 bette auf 4 oder 4,50 erhält er immer noch die richtigen odds um mit jedem PP zu callen und aufgrund der Stack
sices wäre es ganz schön eklig für mich geworden, desweiteren verstecke ich meine Handstärke.
Am flop c/r ich ihn um die Initiative zu gewinnen und die Betsices selbst bestimmen zu können und Natürlich for Value (in der Hand gings obv schief).
Was denkt ihr 3bet > Call longterm?
 
Alt
Standard
26-03-2014, 08:53
(#2)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Finde deine Begründung, wieso du pre nicht 3bettest, nicht gut. Gerade weil er so viele schlechtere Hände auf deine 3bet callen wird, musst du die Hand 3betten und dann vernünftig postflop spielen. Ich würde hier auf 6$-6.50$ raisen.

Denkst du, er wird as played am river immer seine 66,77,99,TT,8X Kombos durchcallen?
Sind das deine standard-sizes in dem spot, oder würdest du mit Str8,set andere sizes verwenden?
 
Alt
Standard
26-03-2014, 12:32
(#3)
Benutzerbild von MasterK 1986
Since: Mar 2012
Posts: 14
Ich seh ihn auf so große 3bets oft folden, wäre aber eine Möglichkeit.
Da er unknown ist Balance ich meine betsices nicht.
Ordentlich postflop spielen ist halt nicht so einfach oop,
Standardmäßig Barrel ich das durch bis zum all in im 3 bet Pott.

Geändert von MasterK 1986 (26-03-2014 um 12:34 Uhr).
 
Alt
Standard
26-03-2014, 13:11
(#4)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
...
 
Alt
Standard
26-03-2014, 13:11
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von WDW3 Beitrag anzeigen
Finde deine Begründung, wieso du pre nicht 3bettest, nicht gut. Gerade weil er so viele schlechtere Hände auf deine 3bet callen wird, musst du die Hand 3betten und dann vernünftig postflop spielen. Ich würde hier auf 6$-6.50$ raisen.
Prinzipiell bin ich da bei dir, allerdings macht der Gegner halt nur 2,4BB und wenn man dann selbst 12-13BB macht, ist die eigene Hand entweder super transparent oder aber man investiert mit seinen Bluffs viel zu viel Geld.

Mit wirklich deepen Stacks gibt es deshalb ne Menge gute Argumente keine einzige Hand zu 3betten, bei nur 150BB ist das aber nicht unbedingt so. Konkret würde ich mit 150BB gegen 3-4BB Openraises meine ganz normale Range 3betten, aber dann halt etwas auf der größeren Seite.

Postflop ist der board run out dann ja ziemlich gut, allerdings ist KK nach QQ wohl die schlechteste Hand mit der du die Line for value spielst und auf der (semi-)Bluff Seite gibt es eigentlich nur 77/66, außer du spielst 88-TT so und turnst die Hand am River in einen Bluff, weil du nichts schlägst womit er hier 2mal callen kann. AA/JJ/88/55/44/76s/A4s sind 22 Kombos, fällt mir sehr schwer ähnlich viele Hände zu finden mit denen er am River callen kann? QQ natürlich, aber dann kommen wir bereits zu den reinen Bluffcatchern.

Ansonsten bleibt am Flop die Frage, was du machst wenn er nochmal drüber geht. Gehts dann für 150BB rein?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
26-03-2014, 13:35
(#6)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Ich mache den flat auch oft pre in dem spot.
Danach würde ich dann eher die check/call line wählen.
As played, finde ich die valuebet am river etwas dünn, wenn ich das gefühl habe, es handelt sich um einen reg. Dann mag ich ein check/fold.
Wenn ich das Gefühl habe, es handelt sich um einen Freizeitspieler, dann 3bette ich pre. Oder ich valuebette dann nochmal den river, as played.
 
Alt
Standard
26-03-2014, 16:35
(#7)
Benutzerbild von MasterK 1986
Since: Mar 2012
Posts: 14
Ansonsten bleibt am Flop die Frage, was du machst wenn er nochmal drüber geht. Gehts dann für 150BB rein?[/QUOTE]

Ne dann wirds gefoldet...