Alt
Standard
nl25 flop raise - 06-05-2014, 11:18
(#1)
Benutzerbild von destroyerpew
Since: Dec 2011
Posts: 30
Gegner spielt 45/0 nach 31 Händen fold to cbet 0% typische calling station. Wie spielt ihr die Hand?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

UTG+1 ($23.93)
MP1 ($20.83)
MP2 ($25.50)
MP3 ($39.98)
CO ($23.50)
Button ($25)
Hero (SB) ($25)
BB ($24.05)
UTG ($28.10)

Preflop: Hero ist SB mit K, K
1 fold, UTG+1 calls $0.25, 3 folds, CO calls $0.25, 1 fold, Hero raises to $1.75, 2 folds, CO calls $1.50

Flop: ($4) 3, 8, 7 (2 Spieler)
Hero bets $4, CO raises to $8.50
 
Alt
Standard
06-05-2014, 12:36
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn man den Flopraise called, sind $21 im Pot und noch $13,75 behind. Der Pot ist also trotz quasi Minraise schon riesig groß.

Wenn man wenigstens den hat, kann man trotzdem gut callen für fast 4:1 aber ohne den ist das ein sehr unschöner Spot.

Gegen aggressive Gegner gehts hier natürlich einfach rein und gegen passive Gegner, die mit Draws eh nur bezahlen, hat man einen klaren Fold. Jetzt ist die Samplesize auf den Gegner allerdings ziemlich gering und er hat bisher noch nie preflop geraised, kann also gut sein, dass er auch QQ/JJ so spielen würde, dann leider allerdings wohl auch AA.

Was gegen gute Spieler keine echte Lösung ist, aber gegen schwache Spieler oftmals gut: Man called den Flopraise und spielt den Turn check/fold in dem Wissen, dass der Gegner nach einem Call vor dir Angst vor der eigenen Courage bekommt und alles was kein Set/TwoPair ist am Turn behind checked. Das macht man allerdings lieber, wenn der Pot noch nicht so groß und das SPR so klein ist.

Aber als Faustregel kann man sich schon merken: Callingstations raisen auf nassen Boards nicht mit ihren Draws um Fold Equity zu generieren, sondern mit ihren starken made hands aus Angst vor weiteren schlechten Karten.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!