Alt
Standard
ATs vom Button - 11-05-2014, 10:05
(#1)
Benutzerbild von ms-spieler
Since: Dec 2007
Posts: 15
Hallo,

Poker Stars, $1.35 Buy-in (40/80 blinds, 5 ante) No Limit Hold'em Tournament, 7 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

SB: 2,495 (31.2 bb)
BB: 4,740 (59.3 bb)
MP1: 1,725 (21.6 bb)
MP2: 1,155 (14.4 bb)
MP3: 1,575 (19.7 bb)
CO: 1,140 (14.3 bb)
Hero (BTN): 2,170 (27.1 bb)

Preflop: Hero is BTN with T A
4 folds, Hero raises to 240, SB folds, BB calls 160

Flop: (555) 6 K J (2 players)
BB checks, Hero bets 555, BB raises to 4,495 and is all-in, Hero calls 1,370 and is all-in

Turn: (4,405) 8 (2 players, 2 are all-in)
River: (4,405) 3 (2 players, 2 are all-in)

Sehe ich das richtig, das der Call am Flop falsch war?
Danke für Eure Meinungen!

Results:
Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
11-05-2014, 10:37
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Der call am flop kann absolut nie falsch sein, du brauchst 31% und hast selbst gegen sets 33% Equity.


Zum rest der Hand äußere ich mich mal nicht, da du auch keine Fragen zu den anderen streets hast.
 
Alt
Standard
11-05-2014, 11:05
(#3)
Benutzerbild von ms-spieler
Since: Dec 2007
Posts: 15
Auf den anderen Streets habe ich ja dann keinen Einfluss mehr und ich habe mein Schicksal ja mit dem Call besiegelt.
Es ist einfach für mich nicht glücklich gelaufen oder hätte man nicht callen sollen?
Ich hielt den FlushNutDraw für stark genug nur habe ich im Nachhinein das Gefühl ich habe mir nicht genügend Gedanken über den BigBlind und seiner Range gemacht.
 
Alt
Standard
11-05-2014, 12:21
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Ich meinte eher preflop (sizing) und flop (auch sizing). Aber auf diesen BuyIns musst du dir noch nicht die großen Gedanken darum machen
 
Alt
Standard
11-05-2014, 23:47
(#5)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Der BB schien ja genau zu wissen, dass du den Flop betten wirst.

Lass am besten einfach mal die Contibet aus, das bringt deine Gegener durcheinander.

Außerdem hättest du dann ja kucken können, ob dein Gutshot oder dein Flush ankommt.

Da du so groß bettest, bist du in der Hand gefangen und setzt im Endeffekt alls auf eine Karte.
Das erhöht die Varzianz.


Du kannst dann ja nicht mehr folden, weil du schon zuviel in die Hand investiert hast. Behind checken ist manchmal gut, vor allem, wenn niemand damit rechnet.
 
Alt
Standard
13-05-2014, 16:15
(#6)
Benutzerbild von DasBenny
Since: Mar 2010
Posts: 223
deine Größe der Bets würde ich kleiner halten. würde hier 2 x - 2,1x openen im pot liegen dann ca 360.

auf dem Flop würde ich dann half pot betten oder größer, wenn er dann shoved lauf ich hier auf dem limit meist gegen mist, Jx oder schwächere Flushdraws....

dann kannst du selbst entscheiden ob du gegen seine Range spielst oder noch billig folden willst (durch kleinere Bets --> mit Cbet ca 540 im pot... nur 360 lost from stack)

er overshoved = eher weak!

as played... call Flop

cheers!