Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 Flopped Flush vs Fisch und xMinraise am Turn

Alt
Standard
NL50 Flopped Flush vs Fisch und xMinraise am Turn - 11-05-2014, 10:08
(#1)
Benutzerbild von zooccer
Since: Dec 2012
Posts: 58
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com/

Button ($70.34)
SB ($50.25)
BB ($122.83)
UTG ($50)
UTG+1 ($81.30)
MP1 ($50)
MP2 ($50)
MP3 ($50.50)
Hero (CO) ($51.60)

Preflop: Hero is CO with 5, 6
1 fold, UTG+1 calls $0.50, 1 fold, MP2 raises to $2, 1 fold, Hero calls $2, 3 folds, UTG+1 calls $1.50

Flop: ($6.75) J, A, Q (3 players)
UTG+1 checks, MP2 checks, Hero bets $5.25, UTG+1 calls $5.25, 1 fold

Turn: ($17.25) Q (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets $14.65, UTG+1 raises to $29.30, Hero raises to $44.35 (All-In), UTG+1 calls $15.05

River: ($105.95) 3 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $105.95 | Rake: $2.50

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen



Villain: 75 Hände, 44/16, WtSD 38, AF 1,3

Denke Preflop geht klar, Fisch wird oft Limpcallen wir haben Position und hinter uns sind alle Spieler ziemlich passiv.
Flop bette ich für Value, gegen Ax/KT/AT/AJ/Pair+Flushdraw.
Turn bette ich ebenfalls für Value und bekomme das Minraise, kann er hier schlechteres so spielen?
AQs,AQo,AdKs,AhKs,AcKs,KsQd,KsQh,KsQc,QdJs,QhJs,Qc Js,QdTs,QhTs,QcTs,Qd9s,Qh9s,Qc9s,Qd8s,Qh8s,Qc8s,Qd 7s,Qh7s,Qc7s,Qd6s,Qh6s,Qc6s,Qd5s,Qh5s,Qc5s
Gegen diese Range haben wir 44% Equity. Wie sollten wir den Turn spielen?
Für einen Call brauchen wir nur 19% Equity. Ist es overplayed den Turn zu broken?
 
Alt
Standard
11-05-2014, 11:42
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von zooccer Beitrag anzeigen
Für einen Call brauchen wir nur 19% Equity. Ist es overplayed den Turn zu broken?
Wenn man den Turn nicht folden möchte, muss es auch dort reingehen, die eigene Hand kann sich ja nicht mehr verbessern und wenn man beat ist stellt es Villain am River eh rein außer das Board paired sich nochmal irgendwie und er hat nen höheren Flush.

Da Villain auch sicherlich nicht mehr folden wird wenn du reinstellst, würde ich mit 28% Equity kalkulieren die man zum Stackoff braucht.

Das Board ist ein ideales Beispiel dafür, dass loser Fisch nicht gleich loser Fisch ist. Wenn man hier gegen 44/0 spielt, hat er AA/QQ/JJ/AQ alle in seiner Range, bei 44/16 sollte man davon ausgehen, dass er sie im Regelfall preflop erhöht.

Dafür hat der Gegner vermutlich 13 bessere Flush in der Range (any K, T9-T7, 98, 97, 87) und evtl. keinen schlechteren, sowie 6x QJ. Einfach gesagt ist man gegen alle Hände die einen am Turn schlagen bereits drawing dead, die Hände gegen die man gut ist haben aber alle um die 20% Equity.

Was mir an der Range die du ihm gibst nicht gefällt: In einer 44% Range sind vermutlich keine Qxo Hände schlechter als Q8o? Die sind nichtmal in der Pokerstove Range wenn man 44% eingibt und da fehlen dann noch die kleinsten Paare und ein paar SCs und Gapper die gerne gespielt werden.

Aber die Bottomline ist eh die Frage, wie oft er Qx so spielt. Bei 100% hast du natürlich nen easy Stackoff und auch bei 50% noch einen Call. Sobald die Frequenz kleiner wird, muss man den Turn bet/fold spielen.

75 Hände Sample sind noch sehr wenig für den Aggressionsfaktor und den WTSD, aber wenn die Werte über größere Sample so wären und man den Gegner als Callingstation labeln könnte, wäre es für mich ein bet/fold weil ich glaube solche Gegner checkcallen Qx nochmal.
Gegen 44/0 der alle FHs in seiner Range hat, wäre es für mich ein klarer bet/fold.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
11-05-2014, 12:22
(#3)
Benutzerbild von zooccer
Since: Dec 2012
Posts: 58
super Antwort, danke