Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 Balancing Turn x/R Range

Alt
Standard
NL25 Balancing Turn x/R Range - 15-05-2014, 23:40
(#1)
Benutzerbild von kevson180
Since: Dec 2012
Posts: 263
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (4 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

SB ($24.25)
Hero (BB) ($25.80)
UTG ($25.93)
Button ($46.17)

Preflop: Hero is BB with 2, 2
UTG raises to $0.62, 2 folds, Hero calls $0.37

Flop: ($1.34) 2, A, Q (2 players)
Hero checks, UTG bets $0.75, Hero calls $0.75

Turn: ($2.84) J (2 players)
Hero checks, UTG bets $2.03, Hero raises to $6.60, UTG calls $4.57

River: ($16.04) 8 (2 players)
Hero bets $17.83 (All-In), 1 fold

Total pot: $16.04 | Rake: $0.72


UTG: 20/16 RFI UTG 13%

Hand spielt sich von selbst imo.
Vorschläge zum Balancen der Range am Turn?
x/R Range:

Value: QQ-JJ,22,KsTs,AsTs,evtl As3-As5s
Bluff: Vorschläge?

Und: Sollte man am Turn depolarisierter raisen, evtl Hände wie AQ und AJ und QJs?
 
Alt
Standard
16-05-2014, 10:23
(#2)
Benutzerbild von foldfish96
Since: Jan 2010
Posts: 31
Supernova
Hey also ich würd den turn einfach nochmal callen und dann auf einem sicheren river raisen.
Den turn würd ich generell mit no-Equity Händen immer folden und und alle anderen Hände, erst am river raisen/callen/folden. Denn du spielst immerhin gegen eine UTG-Range z.B Hände wie AA,KKs,QQ,JJ,AKs,AQ,AJ,AT die wird er genau so spielen, und dich dann auch erstmal callen und dann musst noch 70% von deinem Stack bluffen, da kannst du dir ja mal überlegen wie häufig da so funktioniert...
 
Alt
Standard
16-05-2014, 11:22
(#3)
Benutzerbild von kevson180
Since: Dec 2012
Posts: 263
Denke wenn wir River auf save Card (die da wäre?) raisen, spielen wir im Grunde immer x/shove und das würde unsere hand in einen Bluff turnen. Turn Raise ist denke ich knapp, sollten eventuell den Flop raisen.

UTG-Range ist nicht so stark wie sie aussieht, sind schließlich nur 4way (allerdings hittet das board seine range schon sehr gut). Frage ist ob er capable ist 2pair zu folden. Wenn ja , können wir uns auch überlegen eine x/R bluffing range hier zu haben.
 
Alt
Standard
17-05-2014, 13:29
(#4)
Benutzerbild von foldfish96
Since: Jan 2010
Posts: 31
Supernova
Also ein save rivercard wären no spade karten, und keine A,K,T, meiner Meinung nach. Ich mein wenn er da nochmal ne 3/4 bet raushaut, dann würd ich da auch nur callen, weil welche Hand triplebarrelt er??
Wenn er den river checkt, kannst du noch value von 2pair holen etc. holen

Ja genau, wenn du natürlich weißt, dass er in der Lage ist 2pair zu folden, kannst du auch bluffs hinzunehmen, ansonsten find ich auf diesem board kaum eine Range die hier geignet ist zu bluffraisen.
Vllt KsQ,OTs,JTs...
 
Alt
Standard
18-05-2014, 21:20
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Wenn wir den Flop nur check/callen wird ein Turn xr mit nonflushes unsere relative Handstaerke gegen die Barreling Range eines Unknowns ganz sicher überspielen. Wir kosten uns eher oft Value von worse und erlauben villain seine Range viel optimaler zu spielen. Würde spätestens beim Rivershove nur noch Calls von flushes erwarten.

Würde am Turn viel eher eine polarisierte Raising Range mit hohen Flushes und schwachen bis starken (picked up) Draws nehmen (if at all), aber ansonsten meine gesamte Range auch nach dem Flop xc passiv bis zum River weiterspielen (wo wir dann xr könnten, wenn das Board gut ausläuft.

Von Balancing würde ich demnach auch überhaupt nicht reden, weil wir hier einfach nur versuchen sollten gegen den Standard NL25 Reg die max EV line zu finden. Auf dem Flop sehe ich daher auch den bestrn Spot für einen xr weil ich a) selten drei barrels auf Ax mit luft und b) nicht viele dünne valuebets auf Ax erwartr.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter