Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 underpair am turn dünn for value jammen?

Alt
Standard
... - 21-05-2014, 13:03
(#1)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (04-06-2014 um 21:35 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2014, 10:17
(#2)
Benutzerbild von 1Fish4You
Since: Oct 2013
Posts: 300
ich würde den turn nicht mehr anspielen , mit welcher schlechteren hand soll er denn noch callen ?? und wat machste wenn er dich am turn raised ? b/f
so wie du es gespielt hast hätte ich dat auch gespielt
 
Alt
Standard
26-05-2014, 20:39
(#3)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
Ich würde den Flop größer anspielen, so halben Pot und dann viele Turns shoven. Ich würde so halben Pot anspielen.

as played finde ich nen dünnen rivershove ganz gut, weil ich sehr wenig Kx in seiner range sehe und ich hier ne Menge Leute hero callen sehe, weil sie dir keine 3 geben. Ist recht knapp und checkback ist auch okay.

Also WP
 
Alt
Standard
31-05-2014, 20:17
(#4)
Benutzerbild von Spielerbraut
Since: Mar 2011
Posts: 648
BronzeStar
hätte ich auch so gespielt nur sam flop hätte ich 1.50 gebettet da dies meist stärker aussieht amsonsten auch runtrgecheckt am turn und river NH
 
Alt
Standard
31-05-2014, 20:30
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Spielerbraut Beitrag anzeigen
hätte ich auch so gespielt nur sam flop hätte ich 1.50 gebettet da dies meist stärker aussieht
"Stark aussehen" ist exakt das was man am Flop nicht machen will. Besseres als QQ foldet am Flop eh nie jemand und man möchte natürlich nicht, dass der Gegner denkt man hat Kx und deshalb seine schwächeren Hände foldet.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!