Alt
Standard
NL Mikro 2ct - 27-05-2014, 17:33
(#1)
Benutzerbild von Juniper_P
Since: Apr 2013
Posts: 70
Ich habe längere Zeit nicht gespielt und bin auch nicht gerade der erfolgreichste Player, würde aber gerne mein Spiel verbessern, nachdem ich nun wieder dabei bin.

Mich würde interessieren, ob ich agressiver hätte spielen sollen. Über meinen Gegner weiß ich nicht viel. Er hatte schon einige Hände gespielt, aber meistens verloren, auch wenn er Raise mitgespielt hatte, aber über seinen Stil weiß ich leider gar nichts.


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

SB ($2)
Hero (BB) ($1.06)
UTG ($3.03)
UTG+1 ($2.38)
MP1 ($2.97)
MP2 ($2.79)
MP3 ($2)
CO ($2.03)
Button ($1.51)

Preflop: Hero is BB with ,
3 folds, MP2 raises to $0.06, MP3 calls $0.06, CO calls $0.06, 1 fold, SB calls $0.05, Hero calls $0.04

Flop: ($0.30) , , (5 players)
SB checks, Hero bets $0.14, 1 fold, MP3 calls $0.14, 2 folds

Turn: ($0.58) (2 players)
Hero checks, MP3 checks

River: ($0.58) (2 players)
Hero checks, MP3 bets $0.37, Hero calls $0.37

Total pot: $1.32 | Rake: $0.05
 
Alt
Standard
28-05-2014, 09:46
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Dann erstmal Willkommen zurück an den Tischen

Der Call preflop ist OK, weil du die Action abschließt und nen super Preis bekommst.

Am Flop gibt es aber eigentlich keinen Grund zu setzen. Wenn du in 4 Leute bettest, foldest du eigentlich nur alles raus was schlechter als Ax ist. Ich würde checken und schauen ob sonst jemand setzt und dann callen. Wenn keiner setzt, kann an Turn und River gut 2mal for value betten.

Den Turncheck finde ich dann gut, leider spielt dein Kicker jetzt nicht mehr, der Gegner hat im Regelfall ja ein schlechteres Ass oder selten mal 8x oder JJ-99. Wenn durchgechecked wird, kann man den River für Herocalls gut nochmal selbst setzen. Vermutlich herocalled er deutlich häufiger mit schlechterem als damit selbst zu setzen. Wenn er setzt, muss man halt leider auf den Splitpot callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
29-05-2014, 08:34
(#3)
Benutzerbild von Juniper_P
Since: Apr 2013
Posts: 70
Dankeschön!
Vielen Dank für die Analyse.
Ich merke schon ich muss wirklich noch viel lernen. Ich habe meistens keine Ahnung was der Gegner haben könnte, kann ich an seiner Reaktion und dem Setzverhalten nie ablesen. Ist für mich online echt unmöglich, live war ich da viel besser. Gibt es einen Trick oder ein Buch, irgendwas, wo beschrieben wird, wie ich da ein Gefühl dafür bekomme? Ich persönlich acker mich grad durch die diversen Videos hier(aber vielleicht ist da auch ein Training oder Video was ihr speziell für mich empfehlen könnt), Bücher hab ich leider nur zu Turnierspiel, was ich mir im Moment aber, dank nicht existenter Bankroll nich leisten kann....

Ansonsten werd ich versuchen an meinem Spiel auf dem Flop zu arbeiten, da isses halt besonders schwierig für mich jetzt auf den Mikros, weil oftmals hat man ja Leut die die Hand überspielen, wenn sie Pockets haben, oder ein TP, dann raisen sie ja manchmal ziemlich extrem, wenn nicht schon vor dem Flop.
 
Alt
Standard
29-05-2014, 12:00
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die Videos zu schauen und regelmäßig zu den Trainings zu gehen, ist schon der richtige Weg.

Je mehr man spielt, desto besser bekommt man ein Gefühl für die möglichen Hände der Gegner und wie man diese per Ausschlussprinzip eingrenzen kann. Was macht er preflop und zu welchen Händen passt das? Was macht er am Flop, mit welchen Händen aus seiner preflop Range würde er so spielen? und so weiter bis man dann am River meistens ein recht gutes Bild hat was der Gegner so haben könnte.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!