Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Zoom straight fold

Alt
Standard
NL10 Zoom straight fold - 28-05-2014, 17:38
(#1)
Benutzerbild von freezex123
Since: Sep 2013
Posts: 147
Villain MP unbekannt
Villain Button: 300Hände 19/14/4,2
Kann mir jemand erklären, welche odds ich hier hab wenn 2 Leute all in sind auf den "tollen" River. War der fold richtig?
Preflopraise find ich selber zu klein, gefällt mir nicht. Auch Flop raise find ich zu klein, aber was haltet ihr davon?
Link




PS: Sorry wegen Link, der Intellireplayer funkioniert grad irgendwie nicht...
 
Alt
Standard
28-05-2014, 19:48
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
FR aus erster Position würde ich KQo nur raisen wenn der Tisch extrem tight ist und in den Blinds ein riesen Fisch sitzt oder wenn ich mir eine sehr große postflop Edge gebe. Standardmäßig ist das aber ein Fold. Wenn man raised ist 3BB doch eigentlich ziemlich standard?

Flopbet ist klar, aber zu klein. Hier würde ich mindestens 2/3-3/4 Pot setzen, wenn der erste Gegner ein schwacher Spieler ist würde ich sogar eher Richtung potsize gehen. Hier liegt nicht nur ein FD sondern auch ne Tonne pair+gutshot Hände und Ax foldet eh nicht. Kleinere Paare können hingegen auch keine kleine Bet callen.

Am Turn ist das Sizing besser, könnte aber auch etwas größer sein.

River ist natürlich keine schöne Karte, aber immerhin busted der Flush Draw. Flopped Sets sind bei den Gegnern unwahrscheinlich, weil AA wohl preflop 3betted und JJ/TT (zusammen eh nur 4 Kombos) vermutlich häufig bereits den Flop oder den Turn raisen würden. Mit mehr als 2 Kombos würde ich da nicht kalkulieren. Für AJ gilt eigentlich ähnliches und ob das in der offsuited Version überhaupt jemand spielt ist unklar. JTs ist sehr gut möglich, aber das sind nur 2 Kombos. Insgesamt liegt man hier vermutlich gegen so 6-7 Kombos hinten und gegen einen Gegner würde ich nicht folden. Gegen 2 ists schwerer weil der erste Spieler zwar problemlos mit busted draws shoven kann, der zweite aber irgendwas haben muss mit dem er bezahlen kann. Da wir keine Infos über den ersten Spieler haben würde ich randommäßig sagen er hat uns in 50% der Fälle beat. Da man insgesamt in ca. 20% der Fälle gut sein muss um callen zu können, müssen wir gegen die Callingrange von Spieler 2 in ca. 40% der Fälle vorne sein (das ist jetzt natürlich alles sehr vereinfacht) um einen Call zu haben. Wenn wir jetzt von 7 Kombos ausgehen die er haben kann gegen die wir hintenliegen, müssen wir 5 Kombos finden die wir schlagen. Die sollte man alleine mit KJs/QJs/J9s eigentlich haben.

Deshalb würde ich callen unter der Annahme der erste Spieler ist eher schwach und Button weiss das auch.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
31-05-2014, 20:51
(#3)
Benutzerbild von Spielerbraut
Since: Mar 2011
Posts: 648
BronzeStar
ich hätte am river auch gecalled schon alleine deswegen weil du schon zuviel reingebracht hast von deinem stack