Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Betgröße ok gegen Nit?

Alt
Standard
Betgröße ok gegen Nit? - 03-06-2014, 15:18
(#1)
Benutzerbild von freezex123
Since: Sep 2013
Posts: 147
Hey, würde nur gerne wissen ob ihr die Größe von meinen Bets okey findet? Währe hier auch am River nochmal ne Valuebet drin gewesen?
Villain: Hände:217 Vp:12 pfr:8 3bet:1,5
 
Alt
Standard
04-06-2014, 14:22
(#2)
Benutzerbild von Kaelon28
Since: Jan 2010
Posts: 397
Da der Gegner ein nit zu sein scheint, würde ich versuchen max value aus QQ+ Ax FD's zu bekommen. Viele Kombos die das Board treffen und am River besser sind als deine Hand sehe ich nicht. A2, 7x hat dieser Gegner wohl kaum in seiner UTG opening range (ausgenommen 77).

Somit könnte man am Flop grösser raisen und ev. den Turn dann shippen.

Wobei ich mir nun die Frage stelle welche Hände er wohl am Flop auf die das raise callt und am Turn den shove bezahlen würde? Vielleicht ist er in der Lage TT-QQ dann doch nicht zu folden. Somit hättest du maxvalue aus diesen Händen.

As played würde ich am River den Rest reinstellen.
 
Alt
Standard
04-06-2014, 15:06
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Betsizing finde ich gut, damit hast du am River halben Pot behind zum Shoven. Damit gibst du dem Gegner 3:1 für den Call, das ist super für Herocalls aus Overpairs die deinen busted FD catchen wollen.

Größer raisen würde ich am Flop nicht wollen, 3x seine Bet ist schon wirklich die obere Grenze.

River ist ein ganz klarer Valueshove, da darf man keine Angst haben geschlagen zu sein. Was soll er denn haben was zu seinen preflop Stats und der Spielweise postflop passt, gegen das du hinten bist? Auf den Microstakes gegen tighte Gegner kann man einfach davon ausgehen, dass sie im Regelfall genau das haben was sie auch repräsentieren und das ist in der Hand hier ein Overpair oder der Nutflushdraw.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!