Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Float auf River longterm +EV?

Alt
Standard
Float auf River longterm +EV? - 09-06-2014, 16:10
(#1)
Benutzerbild von freezex123
Since: Sep 2013
Posts: 147
Hey Leute, hab heute nen move ausprobiert der zwar funktioniert hat, ich mir aber nicht sicher bin ob der Longterm so gut gespielt ist!? Ich habe mir überlegt, dass Villain hier eigentlich nie ne 3 in der Rage haben kann, eher sowas wie pockets 4/5/6/7/8/9. Er kann hier aber auch sowas wie 10er/Js oder sogar Qs nur preflop callen und dann die Initiative postflop ansich reisen.
Der große Nachteil an dem Zug finde ich, wenn er hier sowas wie Q/9 oder auch J/9 hat (was er auch in seiner Rage haben kann), wird er sowas dann überhaupt folden?
Wie findet ihr die Hand, gut oder schlecht gespielt?
Villain: 19/8/11
 
Alt
Standard
10-06-2014, 10:39
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Floaten bedeutet ja eigentlich callen um dem Gegner auf einer späteren Straße den Pot wegzunehmen. Du bettest den River allerdings und danach kommt keine Straße mehr

Die Frage ob man den River for value oder als Bluff shoven sollte, beantwortet man am besten in dem man sich überlegt welche schlechteren Hände den Shove callen (K9, 88?) oder welche besseren folden (Q9, J9, TT?)

Einen profitablen Shove hast du nur, wenn die Summe der besseren Hände die folden und schlechteren Hände die callen, größer ist als die Anzahl der besseren Hände die callen. Schlechtere Hände die folden kann man ignorieren, weil es gegen diese keinen Unterschied macht ob man setzt oder checked.

Bessere Hände die callen: QQ/JJ/99/33/A3/K3. Bessere Hände die folden: Eigentlich nur TT und vielleicht Qx Floats. Muss also ne ganze Ladung schlechtere Hände geben die callen um hier einen profitablen Shove zu finden.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!