Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Anfängerfrage zum Handverlauf

Alt
Standard
Anfängerfrage zum Handverlauf - 21-07-2014, 17:36
(#1)
Benutzerbild von Midomeno
Since: Jul 2014
Posts: 1
Hallo,

ich habe nur wenig Erfahrung im Pokerspiel und komme häufig in Situationen, bei denen ich mehrfach nicht so genau weiß, was ich machen soll.

Folgende Situation bei NL10 Full Ring 9 Spieler:

Ich habe leider keine Werte vom Gegner, da ich die Hand auf dem Handy gespielt habe. Die Spielweise von ihm war aber eher tight. Ich selber „versuche“ auch tight zu spielen, wobei es laut HM2 momentan so Richtung 18/14 (aggressiv) geht.

Ich: ~ 17 Dollar
Gegner: ~ 13 Dollar

Ich mit 8c 8d in CO erhöhe 3bb
Button reraised auf 9bb
Der Rest folded

Mein Gedankengang: Er hat entweder AK, AQ oder Highpair.

1. bzw 2. Frage: fold oder call? Falls call, bis zu welchem bb-Verhältnis kann man hier callen, falls man das überhaupt bestimmen kann? (Ein Reraise spiele ich hierbei ohne genauen Gegnerwerte nicht)

Ich calle mit Set-Option oder evtl. Bluff auf dem Flop.
Pott bei 1,95 $

Flop: Ac Qc 10c

Mein Gedankengang: Da ich sein Reraise gecalled und nicht erhöht habe, wird er mir wahrscheinlich eine Hand zwischen AQ und A10, KQ oder ein mittleres Paar geben. Da ich schon länger am Tisch sitze und semi-offensiv nach dem Flop anspiele, könnte er mir Doublepair geben, sofern ich anspiele.

3. Frage: wie hoch spiele ich hier am besten für einen Bluff (AQ oder A10) an?

Ich setze 1,95 $ (Pot-Sice)
Button geht nicht all in, sondern reraised auf 4,50 $

Mein Gedankengang:
Er könnte mir Doublepair geben und reraised. Somit fallen bei ihm AK und KK weg. Also hat er meiner Meinung nach das Set. Ich glaube, mit einem reraise auf All-in bekomme ich ihn auf diesem Level nicht raus.

Mit Flush-draw habe ich 9 Outs.
Pot: 8,70 $
Call: 4,50 $

Falls meine Gedankengänge nachvollziehbar und richtig sind, ist es dann korrekt, dass ich somit Pot-Odds von 34,09 % habe (100 / 13,20 * 4,50) und meine Odds mit 9 Outs bei ~ 35 % liegen? Wenn ja, hab ichs verbockt (also…ich hab gefoldet) und ich sollte dringend anfangen, Odds zu berechnen wenn es sinnvoll ist und nicht irgendwann später.

Wie gesagt, ich bin ein Neuling, und weiß nicht, ob ich mich hier generell korrekt verhalte, ob meine Gedankengänge nachvollziehbar sind, und ob die Berechnungen stimmen. Wenn Ihr mir hier bei sämtlichen Situationen ein wenig Hilfestellung geben könntet, wäre ich dankbar.

Gruß
Mido
 
Alt
Standard
22-07-2014, 12:14
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hallo und Willkommen im Forum!

Ich verschiebe deinen Thread mal in das passende Forum für Handanalysen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
22-07-2014, 12:22
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Und nun zur Hand:

Preflop mit 130BB tiefen Stacks kannst du das Reraise auf Setvalue callen, viel größer sollte die 3Bet aber nicht sein bzw. die Stacksizes nicht viel kleiner.

Den Flop würde ich einfach check/fold spielen. Du hast nicht getroffen und die Outs zum Flush sind nicht clean weil er ja den höheren Flushdraw haben kann und du das nicht unbedingt herausfinden möchtest in dem du deinen kompletten Stack investierst.

Wenn du für potsize bluffst, solltest du den Pot auch in 50% der Fälle direkt gewinnen. Wobei wir damit natürlich die Equity deiner Hand vernachlässigen. Wenn du vermutest er hat preflop QQ+/AK/AQs gereraised, glaubst du er foldet davon die Hälfte der Hände gegen deinen Bluff?

Nun raised dich der Gegner und du glaubst er würde das nicht mit KK machen und auch nicht mit AK. Wobei ich mir das bei schon vorstellen könnte. Wenn man diese Hände also aus seiner Range herausnimmt, sieht sie nur noch so aus: AA,QQ,AQs,AdKc,AhKc,AsKc. Dagegen hast du leider nur 26% Equity und keine 35%.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!