Alt
Standard
Pokerartikel - 25-07-2014, 11:48
(#1)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Ich frage mich in letzter Zeit wirklich, ob es einen



psychologischen Hintergrund gibt, wieso in Pokerartikeln der Lesefluss an den interessanten Stellen immer mit



störenden Bildern unterbrochen wird.

Können Pokerartikel nicht



logisch und gut strukturiert aufgebaut sein, ohne das man sich fragen muss



was manche Bilder an den Stellen hier eigentlich zu suchen haben?

PS.: Mich interessiert wirklich, welchen Zweck das erfüllen soll ^^


Pokerik: Grundsätzlich ist das so aufgebaut:
Die entsprechende Person und die Dummheit des Beitrags bestimmen die Härte des Trolls.
Rowniwn (Pooh-Bah): Dude, you want to raise a flop to see what happens. Go back to 2005.
 
Alt
Standard
25-07-2014, 12:18
(#2)
Benutzerbild von CTL-2010
Since: Oct 2011
Posts: 666
Wie du einfach Langeweile hast...


Grinde lieber den Adj-EV rein


Downswings gibt es nicht, dreh den Graphen einfach um 180°
 
Alt
Standard
12-04-2015, 19:50
(#3)
Benutzerbild von Capote18
Since: Sep 2007
Posts: 34
schon rausgefunden?