Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL200 SH - AA maximize the nuts

Alt
Lightbulb
NL200 SH - AA maximize the nuts - 27-01-2008, 02:02
(#1)
Benutzerbild von PokerfReShY
Since: Sep 2007
Posts: 29
http://www.pokerhand.org/?2002120
-only my hand visible-

vilian: unknown, erst ein paar hände an dem tisch gespielt.

standard 100BB gegner.

-----------------------------------------

da ich nicht weiß, wie loose oder tight seine callingrange gegen 3bets ist, gebe ich ihm hier in dem fall erstmal any pocket (die er ja auch durchaus profitabel auf setvalue callen kann), AK (evtl. AQs), und ein paar combinationen an suited connectors oder suited one-gaper.

========================== FLOP ===========================

nun kommt der flop und ich habe hier die nuts, keine flush oder straight gefahr.

beten mag ich hier nicht, denn das ace ist definitiv in meiner range und ich erzeuge eine rießen foldequity, was ich hier sicherlich nicht möchte.

er kann da nur noch
- AK(AQ) spielen, was unwahrscheinlich ist, da bereits 3 Aces draußen sind.
- oder TT, 44 (von diesen händen bekomme ich vermutlich, egal wie ich mich entscheide, den gesamten stack rein)
--------------------------------------------

nach dem REM - konzept / range equity maximize (prof. NLHE Buch)
entscheide ich mich hier ganz klar für den check, da ich ihm die möglichkeit geben möchte:
- aufs Ass zu bluffen um meine vermeintliche QQoKK hand zum folden zu bringen.
- oder auf dem turn sein 2pair oder set zu treffen
----------------------------------------------
er betet gut halben pot., bedeutet:
- set oder TPTK und er will den pot builden
- information bet/ bluff, er will hier mit middle pair oder air meine vermeintlich bessere hand zum folden bringen.
-----------------------------------------------
nun die 1. decision .....
-------------------------
sollte ich hier pushen ?
- das board birgt für mich keine gefahr, von AK,TT,44 bekomme ich eh den stack, egal ob sofort oder später....
outdrawen können mich diese hände nur mit 1out.
-
ich entscheide mich hier für den call um zu hoffen das er mit ner hand ala JJoQQ sein set aufem turn trifft.

========================== TURN ===========================

nun kommt die 8c, die ihm als solches wohl nichts gebracht hat, lediglich die möglichkeit zum fd mit sc oder AcKc o AcQc, was nicht sein kann, da ich das club Ace halte.
also sehe ich keine große gefahr durch den flush und gebe ihm hier eine weitere möglichkeit den turn zu bluffen.
er geht hier all-in und macht es mir leicht mit den nuts zu callen ....

-----------------------

hätte er den turn normal gebettet, wäre ich an dieser stelle all-in, da meine hand verwundbar wurde gegen suited-connectors, die am river ihren runnerrunner straight, o. flush machen.
-
hätte er check behind gespielt, würde ich am river over-potsize pushen, da ich eh nur noch von nem 2pair/set an der stelle gecalled werde. da macht die höhe der bet keinen großen unterschied mehr. und es sieht von meiner seite eher wie ein bluff als ne valuebet aus.
!! außnahme, es kommt ein club !!
dann spiele ich check/ call.

=================== FAZIT =====================

Was haltet ihr von dem maximize- play?

eure thoughts bitte zu meinem gameplay und dem, was ihr gemacht hättet.... thx

für alle neugierigen, hier seht ihr seine hand:
http://www.pokerhand.org/?2001966

Geändert von PokerfReShY (27-01-2008 um 02:10 Uhr).
 
Alt
Standard
27-01-2008, 17:44
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
lol willst du diese hand jetzt ernsthaft zur diskussion stellen? du hast die nuts im 3bet pot gegen unknown und checkst flop und turn um das maximum aus allen underpairs und AK,AQ zu extracten. standard line was willst du anders machen? du kannst hoffen dass er sein underset trifft und dass er blufft, wies auch passiert, also nh. poste doch lieber mal interessante hände
 
Alt
Standard
27-01-2008, 21:13
(#3)
Benutzerbild von PokerfReShY
Since: Sep 2007
Posts: 29
Zitat:
Zitat von xflixx Beitrag anzeigen
lol willst du diese hand jetzt ernsthaft zur diskussion stellen? du hast die nuts im 3bet pot gegen unknown und checkst flop und turn um das maximum aus allen underpairs und AK,AQ zu extracten. standard line was willst du anders machen? du kannst hoffen dass er sein underset trifft und dass er blufft, wies auch passiert, also nh. poste doch lieber mal interessante hände
sorry, dass du nur auf eben 1+2, scheinbar aber nicht auf ebene 3 denken kannst.
kommt vieleicht noch, kopf hoch...

wenn es hier keine andere line in deinen augen gibt, spar dir bitte einfach den post/ kommentar.


thx
 
Alt
Standard
27-01-2008, 21:29
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
ich hoffe du hast dich nicht angegriffen gefühlt, aber es scheint fast so. tut mir leid wenn ja, aber meine meinung zu der hand ist nach wie vor: es gibt keine andere line in der mehr value liegt gegen einen unkown gegner. ich weiss auch nicht recht was du hören willst, von der 3. ebene usw. aber wenn du nicht willst, poste ich natürlich keinen kommentar zu deinen händen.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 01:54
(#5)
Benutzerbild von dynaseitz
Since: Oct 2007
Posts: 491
Finde die Hand schlecht gespielt. preflop 3 bet, check flop. Bei jedem hlbwegs gutem Spieler gehen hier alle Alarmglocken an, und wenns dumm läuft kriegst du deinen Gegner nichtmal AI dann. Bet Flop / Check Turn wäre möglich und weniger auffällig.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 10:09
(#6)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Diese Line zwingt uns in 3Bet Pots mit Air (sprich wenn light 3bettet haben) auf einem dry A-high Board auf unseren C-Bet zu verzichten. Nun 3betten wir allerdings wesentlich öfter light und bekommen dann einen A-high dry flop zu sehen, als das wir mit AA Topset auf einem dry board im 3Bet Flop treffen.
Also mag ich einen Bet auf dem Flop. Wenn der keine Chance hat ausbezahlt zu werden, 3bettest du zu tight und solltest mehr SCs (etc.) in deine 3Betting Range aufnehmen.
Checken auf diesem Flop geht nur dann, wenn du es auch mit Air und AK von Zeit zu Zeit auf diesem Board machst. Mschst du das? Wenn ja, go ahead and check, wenn nein, kannst du hier auch nicht checken. So einfach ist das.

Es ist nunmal so, dass du mit Top Set Aces auf dry board im 3Bet Pot wirklichen Value nur von schlechteren Sets und AK, vieleicht AQ bekommst, wenn villain halbwegs solide ist. Ohen besondere History bzw. ohne besonderes Image von dir, wird er dann nicht mit KK broke gehen. Ist einfach so. Vieleicht lässt er damit noch nichtmal einen Bet im Pot (mit KK vieleicht noch einen, aber mit QQ, spätestens JJ, vermutlich mehr), wenn er nicht weiß, dass du light 3betten kannst, immerhin trifft das A nunmal den Großteil deiner 3Betting Range.

/edit: Ich lese gerade, dass du schreibst er kann seine Pockets profitabel auf Set Value callen? Erstens kann er das nicht, da er nut ~7,4:1 kriegt (Pot Odds+Implied Odds) und zweitens wäre es ein großer Fehler von dir, wenn du ihm die Odds zum Setminen gibst, besodners oop. Deswegen würde ich oop auch immer 4x des Open Raises 3betten, damit ich sicher stellen, dass er einen FTOP Fehler macht, wenn er auf Set Value callt.

Geändert von Parvex (28-01-2008 um 10:12 Uhr).
 
Alt
Standard
29-02-2008, 23:17
(#7)
Benutzerbild von TheFlying84
Since: Jan 2008
Posts: 108
Also die 3bet preflop ist wirklich obligatorisch. Auch damit der Pot groß wird und du bei draws entsprechend ausgezahlt wirst. Je größer der Pot preflop wird, desto größer werden dann ja auch postflop die bets.