Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Dankeschön und eine Frage

Alt
Standard
Dankeschön und eine Frage - 13-08-2014, 13:03
(#1)
Benutzerbild von fabcia
Since: Apr 2014
Posts: 24
ChromeStar
Hallo zusammen

Erstaml wollte ich mich bedanken Vor kurzem (naja, im April), stellte ich hier im Forum eine Frage zu meinem Spiel, beziehungsweise zum NL Spieltyp (Cash/Turnier) und Limits.
Nach kurzer Zeit bekam ich schon Feedback, im großen und ganzen nett und recht hilfreich.

Gesagt getan befolgte ich diese wenigen aber hilfreichen Tipps und konnte mittlerweile einige kleine Erfolge einfahren

Jetzt aber doch noch eine Frage:

Ich werde, wenn überhaupt, nur Runner Up

Spiele ich HU, egal ob Cash oder Sng, wage ich zu behaupten,dass ich einige Limits schlage, auch wenn ich wenige davon spiele bzw bisher gespielt habe.

Spiele ich HU in einem größeren Tunier schlechter? Oder war es bisher einfach nur Pech?
Wie kann ich speziell mein HU Spiel verbessern, falls ich nochmal an den FT kommen sollte

Danke
 
Alt
Standard
13-08-2014, 22:31
(#2)
Benutzerbild von Gyro$ Pit4
Since: Dec 2013
Posts: 1.659
Wenn du wenig spielst kannst du leider nicht behaupten dass du die limits schlägst.schon gar nicht "einige" da vieles immer noch davon abhängt wie gut du momentan läufst
Im headsup an sich geht's darum dem gegner ranges/lines zuzuordnen mit denen er spielstil xy durchzieht.wenn du an nem ft sitzt bekommst du meist 3 oder 4handed dann irgendwann ein Gefühl dafür mit was er eröffnet defendet etc wenn du ihn intensiv beobachtest.
Würde dir einfach empfehlen micro hu-sngs zu spielen um ein Gefühl dafür zu bekommen bzw dich zu verbessern.gl


Zitat:
Zitat von salenka Beitrag anzeigen
Das callen von 5bets mit A4s ist Teil einer hochkomplexen Strategie, die nur einigen der besten Highstakes Regs (und den meisten NL2 Fischen) bekannt ist und die ich deshalb hier nicht weiter ausführen kann.
 
Alt
Standard
13-08-2014, 23:19
(#3)
Benutzerbild von jkloppo1909
Since: Nov 2012
Posts: 819
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Gyro$ Pit4 Beitrag anzeigen
Würde dir einfach empfehlen micro hu-sngs zu spielen


soooo unerfahren ist er glaub ich nicht.

ich zähle **** Sterne

und sehe

2. im Hotter $11 ---> $ 10.127
2. im $25 NLHE 6-Max Hyper-Turbo ---> $ 3.167

möglicherweise kann er uns eher Tipps geben




Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

 
Alt
Standard
14-08-2014, 03:47
(#4)
Benutzerbild von Gyro$ Pit4
Since: Dec 2013
Posts: 1.659
Er/sie sagt ja auch dass er/sie nur im HU schwächelt und da sind micro-sngs ja ne gute plattform um günstig zu üben
Die 4sterne sagen meiner Meinung nach übrigens nichts über Stärke aus sondern nur über sein volumen
Nichtsdestotrotz schöne resultate


Zitat:
Zitat von salenka Beitrag anzeigen
Das callen von 5bets mit A4s ist Teil einer hochkomplexen Strategie, die nur einigen der besten Highstakes Regs (und den meisten NL2 Fischen) bekannt ist und die ich deshalb hier nicht weiter ausführen kann.
 
Alt
Standard
14-08-2014, 05:28
(#5)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Sofern du kein HU Spieler werden willst würde ich nur dann explizit am HU Game arbeiten wenn du in den anderen Stages der Turniere/SNGs dir sehr sicher bist. In diesem Fall hast du dann auch ein viel besseres Spielverständnis als das was du jetzt hast (relativ gesehen, das Spielverständnis entwickelt sich bei Spielern jeder Spielstärke immer weiter), und wirst automatisch viel besseres Verständnis für HU Ranges usw haben.


Wemm es soweit ist kannst du dir nen guten HU-Spieler als Trainer holen für ein paar Stunden oder dich expllizit in dem Bereich weiterbilden (Videos zu HU Poker). Auch wenn ich dich und deine Spielstärke nicht kenne würde ich sagen dass dafür beides noch zu früh ist.
 
Alt
Standard
14-08-2014, 09:38
(#6)
Benutzerbild von fabcia
Since: Apr 2014
Posts: 24
ChromeStar
Guten Morgen. Danke für die Antworten

Ich bin auch der Meinung, dass der Status nichts bzw nur wenig über die eigentliche Spielstärke des jeweiligen Spielers aussagt.
Und seit ich im April über dieses Forum diverse Ratschläge bekommen habe, lasse ich lieber die Finger von Cashgames, inklusive HU. Denn zwar habe ich dort oft einen Riesenlauf, allerdings nur bis zu dem Punkt, an dem meine AA gegen KK verlieren oder ich mit Toppaar in ein geflopptes 2er Set zb des Gegners reinlaufe. Bisher war in CG mein Problem das Bankrollmanagement. Zu hohe Limits, die mich zwar arg gepusht haben, Bankrollmäßig, nur bis eben zu den "Bad Beats".

Passiert mir (wie euch sicherich auch recht oft) dies in einem Turnier, ist eben der BI weg und nicht die gesamte BR.
Allerdings halte ich es nicht 6-9 stunden auf einem Stuhl aus, daher spiele ich eigl nur Turbos und Hyperturbos und bis ich da relativ den Dreh raus hatte, hat es auch gedauert. Was ich noch dazu sagen muss ist, dass ich diese Turbos und Hyperturbos ganz anders spiele. Nicht wie in dutzenden Foren beschrieben.

Zum HU: Zurück zu den CG will ich nicht. Da mach ich immense , bzw machte, immense Verluste. Bzw trainiere diese etwas in den Micros.

Vielen Dank fürs Lesen und beraten

GL
 
Alt
Standard
14-08-2014, 12:14
(#7)
Benutzerbild von fabcia
Since: Apr 2014
Posts: 24
ChromeStar
na ich melde mich doch noch mal. ich denke, vielleicht habe ich wirklich nur pech im headsup. gerade wieder genau das gleiche. HU im 8 dollar 180er AJ gegen J8 und natürlich kommt auf dem river die 8......irgendwie erscheint mir HU extrem varianzreicher, auch wenn ich in vielen foren gelesen habe, dass es weniger varianzlastiger ist als 6er oder 9er, was mathematisch ja auch logisch erscheint.

ich werde mich wohl damit abfinden, dass ich der ewige zweite sein werde
 
Alt
Standard
14-08-2014, 12:27
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von fabcia Beitrag anzeigen
irgendwie erscheint mir HU extrem varianzreicher, auch wenn ich in vielen foren gelesen habe, dass es weniger varianzlastiger ist als 6er oder 9er, was mathematisch ja auch logisch erscheint.
Warum erscheint das mathematisch logisch?

No Limit Hold'em lässt sich mit mindestens 2 bis maximal 22 Spielern spielen. Bei ersterem zahlt man im Schnitt 0,75 BB pro Hand, bei letzterem 0,068 BB pro Hand. Entsprechend hoch ist der Druck mit einer bestimmten Range von Händen zu spielen und je weiter die Ranges, desto größer die Varianz.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
14-08-2014, 13:36
(#9)
Benutzerbild von fabcia
Since: Apr 2014
Posts: 24
ChromeStar
dann sage ich einfach, das es MIR logisch erscheint in meiner birne gleicht sich die varianz durch mehr gespielte hände aus. je weniger spieler am tisch mitsitzen, desto mehr hände pro zeitintervall spielt man. mag sein, dass ich irre, aber ich sagte ja, dass mir das plausibel erscheint


was red ich da? du hast natürlich vollkommen recht, pardon


Geändert von fabcia (14-08-2014 um 13:39 Uhr).
 
Alt
Standard
14-08-2014, 23:02
(#10)
Benutzerbild von Gyro$ Pit4
Since: Dec 2013
Posts: 1.659
Zitat:
Zitat von Gyro$ Pit4 Beitrag anzeigen
Wenn du wenig spielst kannst du leider nicht behaupten dass du die limits schlägst
Ebenso kannst du nicht nach 3 verlorenen HU's sagen dass du sie NICHT schlägst.


Zitat:
Zitat von salenka Beitrag anzeigen
Das callen von 5bets mit A4s ist Teil einer hochkomplexen Strategie, die nur einigen der besten Highstakes Regs (und den meisten NL2 Fischen) bekannt ist und die ich deshalb hier nicht weiter ausführen kann.