Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25: Spiel gegen passiven FZS

Alt
Standard
NL25: Spiel gegen passiven FZS - 19-08-2014, 15:14
(#1)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Hey,
In der Hand spiele ich gegen einen passiven Freizeitspieler mit Stats 78/0/0. Wie spiele ich die Hand gegen so einen Spieler? War das Standard von mir?
Danke für die Antwort.

Diese Hand wurde vom Spieler gelöscht
 
Alt
Standard
19-08-2014, 15:21
(#2)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
2. Frage: Wie spielt man die Hand, wenn es ein aggressiver Freizeitspieler ist?
 
Alt
Standard
19-08-2014, 16:49
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegenfrage: Wie hättest du die Hand gegen einen aggressiven Freizeitspieler gespielt?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-08-2014, 00:46
(#4)
Benutzerbild von kevson180
Since: Dec 2012
Posts: 263
Spiele die Hand genauso Gute Hand zum Squeezen, da wir viele Broadwaycombos blocken, und wir wollen den FZS ja isolieren. Flop könnte man auch checken wenn er eh passiv ist, aber wenn wir eine Hand bluffen, finde ich diese gut, da wir KQ und QJ blocken. Da wir keine Spades haben, x/f ich den Turn.

NH
 
Alt
Standard
20-08-2014, 01:36
(#5)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Ich denke, dass man dann wohl preflop bloß callen sollte, um ihn dann bei einem Paar runterzucallen. Bei dem Preflop-Raise wohl dann einfach c/f Flop. Jo das sollte wohl das Beste sein.

Danke für die Einschätzung kevson.
 
Alt
Standard
20-08-2014, 23:33
(#6)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von TheManiac266 Beitrag anzeigen
Danke für die Einschätzung kevson.
----> aber ich spiel die Hand trotzdem komplett anders?

Zitat:
Zitat von TheManiac266 Beitrag anzeigen
Ich denke, dass man dann wohl preflop bloß callen sollte, um ihn dann bei einem Paar runterzucallen. Bei dem Preflop-Raise wohl dann einfach c/f Flop. Jo das sollte wohl das Beste sein.
Diese Line finde ich noch schlechter, als Preflop einfach zu folden.

Ob du überhaupt in die Situation kommst, den FZS runterzucallen, weißt du gar nicht.
Du stehst bei nem Precall nämlich erstmal 3 Way (!!) und OOP am Flop mit einer Hand , die ohne Initiative total schwierig ist zu spielen ( Domination ).

Wenn du nicht triffst am Flop, ist es blöd und WENN du triffst und der eigentliche Pre-Aggressor bettet, ist es mit ner Hand wir KJoff schwer, mehr als ne Barrel zu callen.
Wenn der Pre Agr. checkt und der FZS bettet, callst du ihn dann 3 mal runter?
Meinst du, du bist gegen 3 Barrels von so einem Spieler immer gut? Ich bezweifel es.
Meine Erfahrung ist eher, dass diese Spieler mit Midpair lieber 3x callen, als 1x damit zu betten.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .

Geändert von crowsen (20-08-2014 um 23:38 Uhr).
 
Alt
Standard
21-08-2014, 16:47
(#7)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Das war von mir eher eine Antwort auf die Frage, was ich gegen einen aggressiven (!) FZS mache. Gegen passiven FZS calle ich das natürlich nicht runter, wenn ich nur ein Paar treffe.

Gegen passiven FZS finde ich die Einschätzung von Kevson super und werde es wohl so spielen.
 
Alt
Standard
21-08-2014, 17:10
(#8)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Achso. :-) ich würd die Hand aber auch gegen nen Aggro Gegner nicht callen pre .
Liegt aber eher daran , dass die o.g. Situation sich ja nicht wesentlich ändert.

Für mich persönlich wär die Hand mit nem pre call nicht ordentlich spielbar.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
23-08-2014, 20:06
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop ist sicher gut, um den Freizeitspieler zu isolieren wenn dieser so loose spielt. Würde den Flop dann entweder viel kleiner oder gar nicht c-betten, weil du seine Tendenzen ja bereits kennst. KJo ohne Spade hat hier sicher im Schnitt kaum Equity gegen Hände, die auf dem Flop callen und es ergeben sich selten Spots auf denen man nochmal bedenkenlos feuern kann ohne Equity wenn der Villain eh schon ungern folden mag.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter