Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Von 94,55 % auf 0 %.Softwarejustierung vonnöten?

Alt
Standard
Von 94,55 % auf 0 %.Softwarejustierung vonnöten? - 20-08-2014, 03:51
(#1)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Kann da mal jemand die Spiel-Software normal einstellen?

Ich hab bald keine Lust mehr.

Wie kann ich wieder geduldiger werden?

Hat jemand einen Tipp (kein Alkohol)??





PokerStars No-Limit Hold'em, 0 Tournament, 35/70 Blinds 14 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com/

MP3 (t5,977)
CO (t3,231)
Hero (Button) (t2,301)
SB (t784)
BB (t2,085)
UTG (t1,562)
UTG+1 (t3,296)
MP1 (t1,901)
MP2 (t2,031)

Hero's M: 9.96

Preflop: Hero is Button with J, A
5 folds, CO calls t70, Hero calls t70, 1 fold, BB checks

Flop: (t371) J, A, Q (3 players)
BB checks, CO checks, Hero bets t289, BB raises to t2,001 (All-In), 1 fold, Hero calls t1,712

Turn: (t4,373) 5 (2 players, 1 all-in)

River: (t4,373) 8 (2 players, 1 all-in)

Total pot: t4,373

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
20-08-2014, 06:20
(#2)
Benutzerbild von Gyro$ Pit4
Since: Dec 2013
Posts: 1.659
Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
Du hast nicht schlecht gespielt, hattest nur Pech.

Ätzend, wenn das öfters hintereinander vorkommt.

Das ist aber nur Zufall, denke ich mal, nach der normalen Glückverteilung solltest du in nächster Zeit von so einem Pech verschont bleiben.
This!


Zitat:
Zitat von salenka Beitrag anzeigen
Das callen von 5bets mit A4s ist Teil einer hochkomplexen Strategie, die nur einigen der besten Highstakes Regs (und den meisten NL2 Fischen) bekannt ist und die ich deshalb hier nicht weiter ausführen kann.
 
Alt
Standard
20-08-2014, 12:59
(#3)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
Kann da mal jemand die Spiel-Software normal einstellen?

Ich hab bald keine Lust mehr.

Wie kann ich wieder geduldiger werden?

Hat jemand einen Tipp (kein Alkohol)??
Das gehört zum Poker dazu, mit sowas musst klarkommen. Würde man nur gewinnen wär jeder Spieler Profi von Beruf

Preflop musst natürlich raisen. Bei Freerolls bekommst du Postflop sehr viel Value. Flopbet würd ich nen tick kleiner machen, so 200-250. Er wird jedes Ax,t9,t8+fd callen bzW raisen

As played musst natürlich das All in bezahlen.
 
Alt
Standard
20-08-2014, 16:57
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Gerade als Anfänger (jemand der seit 2013 dabei ist ist für mich einer) sollte man so früh wie möglich lernen dass sofern der Gegner nicht drawing dead ist, er immer eine absolute Chance die Hand zu gewinnen. Ich habe schon mehrere Hände mit >99% verloren, gerade heute beim SuperHighRoller hat jemand mit KK auf K88 gegen A2 verloren. Sowas gehört zum Poker dazu, denn sofern der Gegner eine Wahrscheinkeit hat die Hand zu gewinnen, wird diese eintreffen. So gesehen solltest du eher froh sein dass es in der early stage eines freerolls war und nicht am final table eines echtgeld turniers
 
Alt
Standard
20-08-2014, 20:30
(#5)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Ich finde es schon interessant das anscheinend jeder davon ausgeht das er zu den besten 3% der pokerspieler gehören kann wenn er sich etwas mühe gibt aber wenn ein Gegner sein Runner Runner macht ist alles rigged... Wenn dann in der selben Session tatsächlich noch einer seinen 2 outer trifft verstehen sie die Welt nicht mehr... Aber tausende Hände am Tag spielen...
Wie wahrscheinlich ist es AA zu bekommen? Wie wahrscheinlich ist es damit nen Vierling zu treffen? Und wie wahrscheinlich ist es mit topquads zu verlieren? Sind sicher einige Nullen nach dem komma und trotzdem ist es nur ne Frage der zeit bis es passiert wenn man im Jahr 1 Mio Hände spielt...
 
Alt
Standard
21-08-2014, 21:58
(#6)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Ich hab 2009 angefangen zu spielen, erst nur cashgames, und die Turniere spiele ich regelmäßig erst seit 2013, das stimmt.

Im Endeffekt stimmt bei mir das BRM (noch) nicht und daher ist so etwas doppelt ärgerlich.

Wenn man stundenlang um ein paar cents spielt, dann kann man irgendwann gierig werden, wenn die BR nicht gleich wie gewohnt ansteigt. Ich hab zu hohe buy ins gespielt.

Danke auf jeden Fall für eure Antworten, vielleicht wird ja alles wieder wie vorher.
 
Alt
Standard
21-08-2014, 23:17
(#7)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
Ich hab 2009 angefangen zu spielen, erst nur cashgames, und die Turniere spiele ich regelmäßig erst seit 2013, das stimmt.

Im Endeffekt stimmt bei mir das BRM (noch) nicht und daher ist so etwas doppelt ärgerlich.

Wenn man stundenlang um ein paar cents spielt, dann kann man irgendwann gierig werden, wenn die BR nicht gleich wie gewohnt ansteigt. Ich hab zu hohe buy ins gespielt....
Für mich liest sich das so, als ob Du mit Turnieren die BR aufbauen willst; hoffentlich täusche ich mich da! In Verbindung mit einem schlechten BRM ist das keine gute Entscheidung, das böse Wort VARIANZ kennst Du ja hoffentlich?
 
Alt
Standard
21-08-2014, 23:31
(#8)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Es hat schon mehrmals geklappt, dass ich mir eine bankroll durch freerolls und später Turniere aufgebaut hab. Hab das Geld dann ausgezahlt zum Großteil.

Ich werde auch nichts einzahlen. Wenn ich es so nicht wieder schaffe, dann eben nicht.

Bisher hatte ich eigentlich noch keine Pechsträhne und ich denke auch nicht, dass es so etwas gibt.

Wenn ich verliere, hab ich schlecht gespielt, größtenteils. In den Büchern, die ich bisher gelesen hab, steht drin, dass es normal ist, zwanzig buy ins zu verlieren. Das kann ich einfach nicht glauben.

Das gilt wahrscheinlich für die Turniere mit höheren buy ins, denke ich mal. Ich schätze mal, wenn man in Mikroturnieren mehrmals nicht ins Geld kommt, spiet man schlecht. Bin mir aber nicht sicher.
 
Alt
Standard
22-08-2014, 00:49
(#9)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
...Bisher hatte ich eigentlich noch keine Pechsträhne und ich denke auch nicht, dass es so etwas gibt.

Wenn ich verliere, hab ich schlecht gespielt, größtenteils. In den Büchern, die ich bisher gelesen hab, steht drin, dass es normal ist, zwanzig buy ins zu verlieren. Das kann ich einfach nicht glauben....
Leider sagt Dir VARIANZ tatsächlich nichts: Varianz = Pechsträhne (Du spielst gut und verlierst trotzdem)! Obwohl ich nur CG spiele, erscheinen mir die genannen 20 BI als nicht zu hoch gegriffen.

Was Freizeitspieler nicht wissen wollen und Profis logischerweise kennen: http://pokerdope.com/tournament-variance-calculator/

Fragen zur Anwendung des Tools kann ich als CG Spieler leider nicht beantworten, weil ich mich nur mit http://pokerdope.com/poker-variance-calculator/ beschäftigt habe.
 
Alt
Standard
22-08-2014, 01:10
(#10)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Diese Seite kannte ich schon, ich weiß auch, was Varianz ist.

Man kann ja auch so spielen, dass die Varianz klein ist. Das hab ich früher sogar bei PLO geschafft im cashgame.

Jetzt klappt es nicht mehr. Liegt wohl an Ungeduld.