Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

oesd + flush draw vs cr

Alt
Standard
oesd + flush draw vs cr - 20-08-2014, 10:46
(#1)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
beide spieler sind unknown

das mincheckraise auf dem drawy flop muss nicht unbedingt sehr stark sein, gebe ihm hier eher eine queen seltener sets oder draws.
flop gehe ich für max FE allin, denke dass ich den pot so oft mitnehme und ansonsten noch genug equity vs sets oder sonstiges habe. wenn ich hier kleiner raise, er callt und turn blankt wird es schon wieder schwieriger.
was ist hier die max EV line?



http://www.boomplayer.com/en/poker-h...229_8328F90E26


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
20-08-2014, 11:51
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
pre bigga so 1.10


flop call ich das checkraise, wir haben position und tonnen von equity. der jam nimmt uns den positionsvorteil und wir können unsere edge auf turn und river nicht mehr ausspielen.
 
Alt
Standard
20-08-2014, 12:31
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Shoven ist zweifelsohne +EV. Der Blind wird wohl nie eine super starke Hand halten wenn er am Flop nur called (und selbst wenn ist das keine Katastrophe) und gegen eine vernünftige Stackoff Range des Minraisers hat man immer ziemlich genau nen Flip. Fast unabhängig davon ob er nur Sets und two pairs so spielt oder auch ein paar NutFDs in der Range hat und andere OESDs. Und wenn der König gut ist, liegt man hier sogar deutlich vorne.

Callen ist natürlich auch +EV, weil man locker die nötige Equity hat, nur macht das die Hand am Turn evtl. schwerer zu spielen, vorallem wenn der BB auch drin bleibt. Allerdings ist der Draw so stark, dass man eigentlich jeden Turn der das Board nicht paired nochmal callen oder shoven kann. Heads-up wäre letzteres vermutlich eine relativ gute Option, weil man gegen eine polarisierte Range die aber wohl immer Equity hat profitabel call Flop, shove any non paired Turn spielen könnte.

Als dritte Option bleibt ein kleiner Raise am Flop, der drei Vorteile hat:
1. Die Range des Minraisers wird relativ weit bleiben weil er super Odds bekommt
2. Wenn er den Raise called, hat er vermutlich kein Set und man kann es an jedem non paired Turn für weniger als Potsize profitabel reinbekommen
3. Wir lassen ihm die Chance zum Bluffshove am Flop den wir snappen können


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-08-2014, 16:45
(#4)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
thx euch beiden so far.

meine überlegung war halt das meine equity auf blank turn vs weak Q auf ca 40 % sinkt, wenn ich den stack am turn ingette ist es ein korrekter move aber ich halt oft leicht hinten wenn die kohle hier reinwandert. weitere überlegung war das wenn der flush oder ein A ankommt. ich möglicherweise kein geld mehr reinbekomme.
an den von bigslick angesprochenen nutfush draw hatte ich allerdings nicht gedacht, den müsste er ja auch auf meinen shove folden.


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
20-08-2014, 17:13
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du davon ausgehst, dass der Gegner Qx am Turn bet/call spielt und diese Hände ein großer Teil seiner Range sind, ist der Shove am Flop vermutlich schon besser.

Aber um auf dem Board mit Qx den Flop c/r zu spielen und den Turn dann b/c braucht man nen guten Read oder ziemlich dicke Eier. Obwohl in der Range von Hero offensichtlich ziemlich viele Draws sind wenn er den Flop b/c spielt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-08-2014, 19:07
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Jo denke mir gefällt klein 3betten etwas besser als callen, 8$ tut den Job, denke shoven ist zwar immer +EV aber lääst ggf recht viel value liegen. Callen hat noch den großen Vorteil dass wir BB mit vielen draws drinbehalten die wir alle dominieren, daher würde ich wohl mit call gehen. HU würde ich exploitativ wohl aber klein 3betten gegen x/minraise, gegen bessere Spieler auch nur callen und absolut nie shoven.
 
Alt
Standard
20-08-2014, 19:14
(#7)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
thx. ich sehe diese minraises halt immer öfter von freizeitspielern, teilweise als bluff oder mit weaken madehands oder draws.
diese minraises nerven halt, ich denke auch das da viele spieler probleme mit haben, gerade beim zoom wo man lange zeit keine vernünftigen reads auf spieler hat.


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
20-08-2014, 19:17
(#8)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
Jo denke mir gefällt klein 3betten etwas besser als callen, 8$ tut den Job, denke shoven ist zwar immer +EV aber lääst ggf recht viel value liegen. Callen hat noch den großen Vorteil dass wir BB mit vielen draws drinbehalten die wir alle dominieren, daher würde ich wohl mit call gehen. HU würde ich exploitativ wohl aber klein 3betten gegen x/minraise, gegen bessere Spieler auch nur callen und absolut nie shoven.
jo, auch plausibel, werde ich dann beim nächster gelegenheit mal ausprobieren


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion