Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2: Flush Draw profitabel? Odds-Hilfe

Alt
Standard
NL2: Flush Draw profitabel? Odds-Hilfe - 22-08-2014, 12:49
(#1)
Benutzerbild von Simuckl
Since: Jul 2012
Posts: 8
Meine Frage ist ob der Call in diesem Fall die richtige Entscheidung war.
Laut meinen Berechnungen ist es so:
-Ich muss 2,09 Zahlen um einen Pot von 4,44 zu Gewinnen(ich gehe davon aus dass der Spieler nach mir auch callen wird).
-Odds: Ca. 9*4=36%
--> 0,36*4,44=1,60 & 0,64*-2,09=
--> 1,60-1,34=+0,26
Ich habe Also +EV und sollte den Call machen weil ich im Schnitt 0,26 gewinne.
Der Holdem Manager eigt eine $EVDiff-Wert von +2,17 an, jetzt frage ich mich ob ich vll die ganze Sache falsch berechne oder den $EVDiff- Wert falsch interpretiere.

Außerdem wäre ich sehr dankbar wenn mir Jemand das Beispiel mit Pot Odds durch rechnen könnte.
Diese waären ja 4,44/2,09 = 2,12:1
Ich habe aber Probleme die Odds für Turn + River zu berechen.
Also Turn wären 38/9 und River 37/9 oder? Aber ich weiß nicht wie ich diese beiden Werte zusammenbringen sollte?

http://www.intellipoker.de/replayer/...ash=1B3A2FD5C2

PS:Ich hoffe dass der Link für alle funktioniert
 
Alt
Standard
NL2: Flush Draw profitabel? Odds-Hilfe - 22-08-2014, 22:13
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Ich merks mir immer so:

Pod odds : 2:1 bedeutet du brauchst 1/(2+1) = 1/3 = 33,3 % Equity

Du hast bei 9 Outs am Flop outsx4 9x4 = 36

Da aber 9 Outs nicht immer clean sind , weil bei der Action auch mal n Set dabei ist und auch nicht immer der SB noch callt musst du die Outs ggf. Auf 8 Discounten und kommst dann auf 32% und dann ist es knapp .

Lieber überlegen ob die Hand bis dahin gut gespielt war.
Pre call / Flopplay ?


Und wenn HM wie PT ist , dann zeigt er dir immer die Abweichung an.

Du gewinnst 10€ mit AA vs KK.
Dann läufst du +2 über EV weil du bei 80-20 eben im longrun 8 € gewinnst.

Die Zahl sagt nichts über richtig oder falsch aus


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .

Geändert von crowsen (22-08-2014 um 22:46 Uhr).
 
Alt
Standard
23-08-2014, 09:42
(#3)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
Ich rechne immer nur die vereinfachte Variante:
Daher "Anzahl der Outs" multipliziert mit: 2 für den Turn
4 für Turn und River
ergibt in etwa die prozentuelle Wahrscheinlichkeit.
Und dann rechne ich das was ich callen muss in Bezug auf den gesamten Pot, und das auch prozentuell aus.

Und danach entscheide ich.
Aber Vorsicht: Ich bin weit davon entfernt ein guter Spieler zu sein.
 
Alt
Standard
23-08-2014, 11:29
(#4)
Benutzerbild von Simuckl
Since: Jul 2012
Posts: 8
Ja ich denke dass diese Methode auch völlig ausreichend ist.
Wollte diese Situation nur genauer betrachten weil ich seit langer Pause mal wieder spiele und zur Zeit ziemlich unter dem EV fahre leider^^
Wollte mich eigentlich bei NL2 Zoome ein bisschen hoch grinden, bin jetzt aber nach 1700 Händen 45cent im Minus und der ALL-In EV liegt bei +7$.

@crowsen: Hast du irgendwelche Tipps oder Meinungen wie du diese Hand Preflop bzw. auf dem Flop gespielt hättest?

Und danke für die Antworten
 
Alt
Standard
23-08-2014, 16:22
(#5)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Für mich ist das preflop ein fold , da du von einer UTG Range zu stark dominiert wirst.
Eine Toppair Hand stellt dich später meistens vor Probleme , wenn es Action geben sollte.

Am Flop wäre die Frage , ob du hier Fold Equity durch ein raise erzeugen kannst und ob dies ein gutes Play wäre .
Die Line dürfte gerade für den SB sehr stark aussehen und er wird ne menge Hände folden , die noch Equity gehen deine Hand haben.


Mal abwarten , was der Analysator sagt :-)


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
24-08-2014, 15:02
(#6)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
fold pre


as played kann man einmal callen, aber wenn der blind da x/raist und HJ nochmal drübba bügelt hat man nie die equity um profitabel wegzustacken
 
Alt
Standard
05-09-2014, 09:16
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Würde der erste Spieler nicht callen, riskierst du $2.09 um $2.20 + $0.11 + $0.62 ~ $3 zu gewinnen, bekommst also Odds von knapp 1: 1.44 und benötigst daher ~41% Equity für den Call.

Gegen eine tighte Range von Sets, Straights, KQ und AK hast du diese Equity wohl ganz knapp und es läuft auf einen mehr oder minder breakeven Call hinaus.

Sollte der dritte Spieler noch einsteigen verringert sich wohl deine Potequity auf um die 33% (wenn man ihm auch eine tighe Range gibt), du musst $2.09 zahlen und $2.20 + $0.11 + $0.62 + $1.32 = $4.32 zu gewinnen, bekommst Odds von 1:2 und hast damit einen Call (brauchst genau 33%).

Alle Rechnungen ohne Gewähr, wer Fehler findet bitte posten



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter