Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Trips korrekt gespielt? (am Ende FullHouse gerivered)

Alt
Standard
Trips korrekt gespielt? (am Ende FullHouse gerivered) - 24-08-2014, 19:13
(#1)
Benutzerbild von 29102004
Since: Feb 2014
Posts: 122
Was sagt Ihr dazu? Das Raise auf dem Turn zu callen war... zumindest "ok"?
edit: Villains Image war Calling Station, ich dachte also noch am Ehesten, er hätte den König getroffen... Gegen supertighten Gegner hätte ich evtl. sogar gefoldet, wegen dem miesen Kicker.
 
Alt
Standard
25-08-2014, 11:36
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hand sieht gut gespielt aus. Trips sind Button vs. Blind ein ziemliches Monster, vor allem wenn man nicht davon ausgehen kann, dass der Gegner viele 7x Hände in seiner Range haben wird gegen dein 3BB Open. A7 ist möglich, aber K7 durch das Board bereits schon wieder deutlich unwahrscheinlicher.

CBet Flop ist standard und die große Bet am Turn finde ich im Vakuum auch gut, weil der Gegner mit Kx eh nicht folden wird und schlechteres kaum nochmal callen kann auch wenn du es kleiner machst. Gegen den Minraise sollte der Call auf dem trockenen Board auch ziemlich standard sein, er kann das bspw. auch gut mit einem starken König machen der preflop nicht 3betten wollte.

Der Shove am River ist dann natürlich auch standard, wobei man anhand des Sizings jetzt eher sowas wie 44 beim Gegner vermuten würde. Deshalb hat man keine einfache Entscheidung wenn man nicht getroffen hat, aber mit dem FH gehts natürlich rein.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
25-08-2014, 18:17
(#3)
Benutzerbild von 29102004
Since: Feb 2014
Posts: 122
Danke für die Analyse! Villain hatte übrigens Q7 Ohne das Fullhouse hätte ich also verloren. Denn ich gehe davon aus, dass ich seine 3/4-Pot-Bet gecallt hätte, wie gesagt, war einer der alle möglichen Craphände im Showdown hatte bis dahin (er hat mein All-in ja auch instant gecallt)