Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Statistiktools / Software (an alle "Haie")

Alt
Question
Statistiktools / Software (an alle "Haie") - 02-09-2014, 15:54
(#1)
Benutzerbild von schroedel9
Since: Aug 2014
Posts: 9
Einen wunderschönen guten Tag!
Kurz zu mir:
Ich bin 22 Jahre jung und habe kürzlich angefangen intensiver Poker zu spielen.
Meine SnG - Statistik sah/sieht auch ganz nett aus.
Ich habe vor c.a einer Woche aus "Neugier" 10 € eingezahlt, und kann diese eigentlich auch immer aufrecht erhalten bzw erweitern
Teilweise probiere ich ein wenig rum und spiele mal höhere Buy-ins. Allerdings immer so, dass ich mich nicht auf 0 spiele.

Natürlich habe ich mich nun auch intensiv mit der Pokerstrategy auseinander gesetzt (zuvor hab ich es wie gesagt einfach nach Gefühl versucht) und einen unglaublichen Spaß daran gefunden.

Nun zur Sache. Man liest sehr sehr viel von Programmen wie HM2, welche das Spiel ja scheinbar erleichtern.
Sofern man die ganzen Abkürzungen usw. inne hat

Ich persönlich strebe allerdings auch das Pokerspielen am echten Tisch an. Dort funktioniert das nicht so ganz mit den tools
Deshalb bin ich fleißig dabei, jede Hand & damit auftretende Wahrscheinlichkeiten selbst auszurechnen.

Zu meiner eigentlichen Frage:
Gibt es hier auch Menschen, die solche tools NICHT benutzen, oder ist das fast schon ein "Must-have"?
Bin ich sehr stark benachteiligt, wenn ich ohne diese Programme in Turniere gehe?
Ich vermute, dass es mit höhreren Buy-ins zu Problemen kommen könnte.

Die tools (die bekanntesten) sind ja alle kostenpflichtig.
Gibt es auch eines, welches evtl einfacher gestrickt ist und demnach auch keine 90 $ kostet?


Sooo - damit noch ein Gruß in die Runde & allen einen schönen Tag!

MfG schroedel9
 
Alt
Standard
02-09-2014, 16:00
(#2)
Benutzerbild von jkloppo1909
Since: Nov 2012
Posts: 819
BronzeStar
Guckst du hier

http://sourceforge.net/projects/fpdb/




Du kannst ruhig einen an der Waffel haben

Du mußt nur einen finden der das gut(h) findet

 
Alt
Standard
02-09-2014, 16:01
(#3)
Benutzerbild von gourmet-1955
Since: Dec 2007
Posts: 10.814
(Moderator)
Hallo schroedel,

Willkommen bei Intelli Poker.

Bei Fragen kannst Du dich gerne an mich oder einen anderen Moderator wenden.Viel Spass im Forum.

mfg Klaus
------------------------------------
zu der Fragen gibt es kompetentere User,welche sich hier auch bestimmt zu Wort melden werden.


Team IntelliPoker - Klaus - Moderator


*gesendet von meinem Feldtelefon mit PappaTalk*

** Ich spiele lieber offsuitet ..da hab ich doppelte Flushchancen **
 
Alt
Standard
02-09-2014, 16:09
(#4)
Benutzerbild von bignicnickel
Since: Dec 2009
Posts: 3.289
(Moderator)
Zitat:
Zitat von schroedel9 Beitrag anzeigen

Zu meiner eigentlichen Frage:
Gibt es hier auch Menschen, die solche tools NICHT benutzen, oder ist das fast schon ein "Must-have"?
ja , die gibt es vereinzelt noch. aber gehe mal von aus das je höher die levels desto höher auch der anteil mit trackern sein wird.


Team IntelliPoker - Rony - Moderator


HomeClub<<<Pirates of Poker>>>CTL Team
Mike "Mad Genius" Caro:"Geld,das man nicht verliert,ist genauso gut wie Geld, das man gewinnt."
 
Alt
Standard
02-09-2014, 21:32
(#5)
Benutzerbild von schroedel9
Since: Aug 2014
Posts: 9
Danke für die Antworten & das Programm !
 
Alt
Standard
02-09-2014, 22:24
(#6)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Falls es dann doch eine "Bezahl-Version" werden soll: Sowohl PT4 als auch HM2 bieten die Software mit vollem Funktionsumfang für 30 Tage kostenlos zum Testen an; vor dem Kauf auf jeden Fall ausprobieren, mit welchem Programm man besser klar kommt.

Von beiden gibt es auch eine small stakes Version, die für Holdem bis NL50 (Turniere: $22 BI) geht zum Preis von $60; beide kann man später auf eine "Pro-Version" für alle Limits updaten ("kleiner" Nachteil bei PT4: Hier gibt es beim upgrade einen Aufschlag von $5 gegenüber dem direkten Kauf der "Pro-Version", bei HM2 zahlt man nur das tatsächliche Delta von $40).
Und für Omaha (falls Du das auch noch Tracken willst) ist dann bei beiden noch mal ein Griff in die Kasse notwendig!

MfG
Thomas


Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
Man darf der Varianz nicht so viele outs geben.
Wenn man preflop all in geht,kriegt die Varianz zu gute pot odds.
 
Alt
Standard
03-09-2014, 14:35
(#7)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
Zitat:
Zitat von schroedel9 Beitrag anzeigen
Einen wunderschönen guten Tag!
Kurz zu mir:
Ich bin 22 Jahre jung und habe kürzlich angefangen intensiver Poker zu spielen.
Meine SnG - Statistik sah/sieht auch ganz nett aus.
Ich habe vor c.a einer Woche aus "Neugier" 10 € eingezahlt, und kann diese eigentlich auch immer aufrecht erhalten bzw erweitern
Teilweise probiere ich ein wenig rum und spiele mal höhere Buy-ins. Allerdings immer so, dass ich mich nicht auf 0 spiele.

Natürlich habe ich mich nun auch intensiv mit der Pokerstrategy auseinander gesetzt (zuvor hab ich es wie gesagt einfach nach Gefühl versucht) und einen unglaublichen Spaß daran gefunden.

Nun zur Sache. Man liest sehr sehr viel von Programmen wie HM2, welche das Spiel ja scheinbar erleichtern.
Sofern man die ganzen Abkürzungen usw. inne hat

Ich persönlich strebe allerdings auch das Pokerspielen am echten Tisch an. Dort funktioniert das nicht so ganz mit den tools
Deshalb bin ich fleißig dabei, jede Hand & damit auftretende Wahrscheinlichkeiten selbst auszurechnen.

Zu meiner eigentlichen Frage:
Gibt es hier auch Menschen, die solche tools NICHT benutzen, oder ist das fast schon ein "Must-have"?
Bin ich sehr stark benachteiligt, wenn ich ohne diese Programme in Turniere gehe?
Ich vermute, dass es mit höhreren Buy-ins zu Problemen kommen könnte.

Die tools (die bekanntesten) sind ja alle kostenpflichtig.
Gibt es auch eines, welches evtl einfacher gestrickt ist und demnach auch keine 90 $ kostet?


Sooo - damit noch ein Gruß in die Runde & allen einen schönen Tag!

MfG schroedel9
Herzlich Willkommen.

Also diese Tracker werten eigentlich "nur" die Hand Historys aus, soll heißen Du kannst Dir all diese Daten auch selbst herausziehen.
Daher wieviele Hände spielt dein Gegner / deine Gegner.
Wie aggressiv / also wie oft eröffnen sie mit einen Raise.
Conti - Bets
etc.

Wahrscheinlichkeiten werden Dir am Tisch nie angezeigt, also mit viel Prozent Du gewinnst.
Erst im Review siehst Du das, wenn die Hand bekannt wurde (des Gegners) .

Ob es bei SnG's sinnvoll ist, naja bei höheren Buy - ins , bei niedrigeren reicht eine gute SnG - Grundstrategie (siehe hier bei IntelliPoker).
Problemstisch wird es wenn alle so spielen.

Oder um es mal klar so machen:
1 Tisch ohne Tracker, aber mit voller Aufmerksamkeit ist eher dein A - Game.
Als
20 Tische mit Tracker.

ABER die richtig guten Spieler unter uns, spielen auch 20 + Tische und sind Winning Player.
Sie machen zwar weniger BB auf 100 Hände, schaffen aber 20 - mal soviele Hände in der gleichen Zeit.

Oder anders ausgedrückt, ein Tracker macht aus einen schlechten Spieler nicht dadurch das er den Tracker besitzt einen Winning Player, er kann aber durch Reviews helfen eigene Leaks zu erkennen und dadurch Winning Player zu werden.
Oder wenn man Winning Player ist zu Multitablen ohne das die Winrate zu massiv einbricht, weil man von den Gegner (aufgrund der Anzahl) gar nichts mehr mitschneidet.

MfG Forester

Tante Edit:

Also die Winning Player die 20 + Tische speilen, haben an einen Tisch mehr BB's auf 100 Hände,
aber die schaffen 20- mal soviele Hände an 20 Tischen, haben immer noch eine positve BB/100 und somit eine höhere hourly rate, also machen mehr $$ pro Stunde.
Einige auch $$$ pro Stunde.

Geändert von Forester118 (03-09-2014 um 14:46 Uhr).
 
Alt
Standard
03-09-2014, 16:20
(#8)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
Achso den PokerReader von SharkToolz hatte ich auch mal.
War ein feines Programm.
Schön übersichtlich und nahm eine Typeinteilung vor.
Fand ich für SnG's besser als jetzt meinen PokerTracker 4.

ABER:
1. Wollte ich mehr Cashgame spielen und da sind mehr Daten am Tisch von Vorteil.
2. Noch wichtiger: Mein Notebook auf dem PokerReader drauf war schmierte gern ab bzw. PokerStars in Verbindung mit PokerReader allerdings kann das auch am Arbeitsspeicher gelegen haben oder den Festplattenspeicher.

Hatte echt schon recht viele Daten gesammelt. Daran könnte es gelgen haben, daher das mein Rechner das schwache Glied war und nicht PokerReader.

Naja habe mir einen neuen Laptop und PokerTracker 4 gegönnt. Läuft bisher ohne Probleme, aber PokerReader erwies mir fast 3 Jahre gute Dienste, sogar schon als kostenlose Beta.

Eventuell wechsel ich ja auch mal wieder zurück.

Fand die Symbole einfach gut.
 
Alt
Standard
04-09-2014, 17:14
(#9)
Benutzerbild von schroedel9
Since: Aug 2014
Posts: 9
Ich werd mir das mal bei Zeiten durch den Kopf gehen lassen - erstmal spiele ich ohne Tracker & bin einfach aufmerksam
Ich möchte das ganze ja auch in der Realität umsetzen können...
Und dort wird mir kein Tracker behilflich sein :P

Danke für eure Meinungen / Einschätzungen !