Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

set over set or is it?

Alt
Standard
set over set or is it? - 07-09-2014, 22:00
(#1)
Benutzerbild von Nixgut86
Since: Jul 2014
Posts: 10
Sorry, die Hand ist vom Live-Poker, daher habe ich keine Handhistory sondern Beschreibung aus dem Kopf, dürfte aber exakt sein. Als Anmerkung, 5 BB openraise ist normal, Villant ist precived als Semi-kompetent, weiß was er tut, hat aber noch einige leaks, wenn es darum geht Gegnerverhalten zu antizipieren und Betsizes zu wählen. Seine Open-raising range aus MP sehe ich bei 66+,ATs+,AJo+, andere Gegner hatten medium ca 100 BB, ich raise hauptsächlich, weil sonst fast garantiert multiway pots zustande kämen und ich fast nur auf setvalue spielen würde, ich gehe von quasi 100% calling range aus, bis auf die Nutrange, die mich standardmäßig 4bettet.

Villant: MP2
Hero: Highjack: JJ

pf:
Villant: Raise 5BB
Hero: reraise 12BB
Villant: call

Flop JcTs7c
Villant: bet 13BB
Hero: reraise 41BB
Villant: call

Turn Kh
Villant: bet 50BB
Hero: call

River: 8d
Villant: bet 100BB (gut 100 BB left)
Hero?

Ich gebe ihm hauptsächlich TT, weiß nicht, ob ich das reinschieben soll, bei der schrecklichen Boardentwicklung, er würde den Flushdraw nicht so aggressiv spielen. Desweiteren halte ich AQ (hauptsächlich mit creutz) und getrappte kings für möglich, wenn auch weniger wahrscheinlich. Fold kommt nicht in Frage aber habe ich hier vielleicht noch eine Valuebet? Eigentlich haben wir beide nicht wirklich eine 9, vielleicht er mit Tc9c, wobei ich nicht glaube das er damit den Turn leaded. Ich denke er gibt mir hier oft Asse, vielleicht sogar Queens, wobei er wohl weiß, dass ich das nicht am river raisen würde und somit möglicherweise TT rausfolded. Was denkt ihr über die Situation am River oder andere Streets, falls ihr da schon anders gespielt hättet.

Btw. er hatte TT

Geändert von Nixgut86 (08-09-2014 um 00:36 Uhr).
 
Alt
Standard
08-09-2014, 14:22
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Effektive Stacks sind also ca. 300BB?

Wenn du glaubst er called preflop eh immer, würde ich es dort wohl schon etwas größer machen und es mit den tiefen Stacks am Flop deutlich eher Richtung Pot machen. Letzteres wäre ein Raise auf 65BB, viel kleiner als 60BB würde ich es nicht machen wollen. Du glaubst er hat 98 nicht in der Range, du floppst also die Nuts auf einem Board mit FD, diversen Gutshots, möglichem two pair, schlechteren Sets und Overpairs. Die live Mentalität geht ja eher dahin, eh zu callen, außer man hat nen totalen Bluff.

Am Turn kommt AQ an, aber davon wird wohl nur eine einzige Kombo den Flop so spielen () und auf der anderen Seite wird er KJ und evtl. auch KT in seiner Range haben und KQ/QJ (und evtl. weitere Qx Hände) die jetzt open ended sind. Mit Stacks kleiner 200BB gehts hier dann immer rein, bei 300BB ists halt leider schwieriger weil man sich nicht gegen die Nuts isolieren möchte.

Am River glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass er mit der fertigen Straight nur kleiner als halben Pot setzt, weil du ziemlich offensichtlich entweder nen busted Draw hast (der eh nicht zahlt) oder ne Hand mit der du auch für weniger als Pot nen Shove callen kannst. Jetzt ist halt nur die Frage ob er mit TT/77 bluffcatchen möchte oder nicht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!