Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Zoom - 2 pair vs check-raise am river

Alt
Standard
NL10 Zoom - 2 pair vs check-raise am river - 09-09-2014, 11:06
(#1)
Benutzerbild von Professor_D5
Since: Sep 2012
Posts: 118
Hi,

Villain war ein V 22/ P 20/ Fold to Steal 89/ AF am River 0,5 (177).

Wollte am River noch Value holen, kann im Moment aber nicht rekonstruieren von welchen Händen ^^ Im Nachhinein hätt ich hier behind gecheckt.

Wenn er meinen Turn-raise callt hat er mich auf diesem River hier doch immer beat oder wie seht ihr das?

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 Spieler) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/

Hero (Button) ($13.88)
SB ($7.69)
BB ($10.15)
UTG ($4.04)
MP ($10)
CO ($10)

Preflop: Hero ist Button mit 7, 10
3 folds, Hero raises to $0.20, 1 fold, BB calls $0.10

Flop: ($0.45) 4, 2, 10 (2 Spieler)
BB checks, Hero checks

Turn: ($0.45) 7 (2 Spieler)
BB bets $0.28, Hero raises to $0.90, BB calls $0.62

River: ($2.25) A (2 Spieler)
BB checks, Hero bets $1.20, BB raises to $3.80, Hero folds

Gesamt Pot: $4.65 | Rake: $0.21

Ergebnisse :
Klicken, um Text anzuzeigen


Lg
 
Alt
Standard
09-09-2014, 11:52
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Wieso checkst du den Flop behind?
Denke bei dem Board triffst du selten und dein Gegner c/c oft kleine PPs oder Overvards.
Wenn er aber eher Aggro ist und du kein raise bekommen
Willst , dann ist cbehind ok.

Turn is ok IMO

River:
Puh. Schwer. Erste Reaktion wäre bei mir auch ne Bet aber wenn er dich nicht light mit KT callt , hat er hier nix schlechteres :-)


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
09-09-2014, 12:43
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Wenn ich den River bette -> größer!!
Deine Size ist halt mega obv. ne mittelstarke Hand die noch nen bissel Value haben will.


Zitat:
Zitat von Kittei Beitrag anzeigen
Die A7 Hand sowie 5T waren schon vor dem flop so geplant, bis zum river zu bluffen.
 
Alt
Standard
09-09-2014, 14:54
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Wir können river nicht groß betten weil wir (wenn wir nicht gerade midstakes+ sickos sind die flushdraws mit checkback raise turns lines spielen) keine flushes in der range haben und unsere stärkste Hand 77 (oder TT) ist während BB alle flushes in der range haben kann. In so einem Fall würden wir nicht nur range suicide begehen, sondern auch würde das dazu führen dass wir alle seine weaken bluffcatcher rausfolden, er manchmal AT callt und dann wekaere flushes nur callt und bessere flushes raist.

Allemgein hat sich das board so entwickelt dass BB wohl fast seine range c/shoven könnte und wir nicht viel dagegen tun können, weil keine Hand in unserer Range seine valuerange schlägt und er nach b/c turn hier bei diesem river immer mindestens ein pair hat (89 kann turn nicht callen).

Ich mir nicht mal sicher bin ob gegen nen average opponent hier die riverbet profitabel sein wird in dieser Size, denke in fast jeder größeren size ist sie es definitiv nicht mehr ohne weitere Reads.


Zur Hand selbst:


Mir gefällt der Flop cb sehr gut, Turn kann man raisen oder callen, mit der Ts gefällt mir auch raise ganz gut weil er, 74s ist aber imo trotzdem nur ein call.


River ist wie gesagt close und du musst wissen ob er ranges versteht oder nicht, wenn er hier bluffen kann würde ich nicht valuebetten, wenn nicht würde ich wohl genauso spielen.
 
Alt
Standard
09-09-2014, 16:27
(#5)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen

Mir gefällt der Flop cb sehr gut,
.
Warum genau ?
Ich checke zwar auch hier und da back, aber weiß nie so genau warum.

Welche Situationen. / Flops eignen sich denn gut dafür und warum ?


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
09-09-2014, 16:56
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Einfache Fassung ist: wir wollen keine Hände cbetten die sehr gute Equity vs range haben aber gegen c/r nicht continuen können.

Für die komplizierte Fassung ist hier nicht genug Platz.
 
Alt
Standard
09-09-2014, 18:59
(#7)
Benutzerbild von Professor_D5
Since: Sep 2012
Posts: 118
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Wenn er aber eher Aggro ist und du kein raise bekommen
Willst , dann ist cbehind ok.
Sein Overall AF war 4,6 und gegen ein x/r hätt ich wie von dborys vorher schon gesagt folden müssen

River würd ich hier auch nie größer betten wollen einfach weil ich gegen ein raise immer folden muss und mich dann auch garantiert nichts schlechteres mehr callt.

Glaub meine kleine bet könnte hier aber auch fast nichts mehr callen was er in seiner range noch hätte. KT vll noch am ehersten...

Einen Bluff trau ich ihm hier in der Regel nicht zu am River (oder sollte ich?)