Alt
Standard
NL50 Zoom 3BP Play - 11-09-2014, 03:46
(#1)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Hey Leute,

Folgende Hand:

Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

SB: $8.05 (16.1 bb)
BB: $169.81 (339.6 bb)
UTG+1: $56.82 (113.6 bb)
UTG+2: $99.86 (199.7 bb)
MP1: $116.71 (233.4 bb) Regulärer Freizeitspieler 22/15/1.7 fold to 3B = 33
Hero (MP2): $56.32 (112.6 bb)
MP3: $50 (100 bb)
CO: $109.96 (219.9 bb)
BTN: $60.85 (121.7 bb) - 17/11/2.3 3B = 4 Fold to 3B = 58
4B Frequenz= 3 ; 4B Range = 0.6
WWSF = 39; WTS = 24; WS = 52 (3.5k)


Preflop: Hero is MP2 with K K
2 folds, MP1 raises to $1.50, Hero raises to $4.50, 2 folds, BTN calls $4.50, 2 folds, MP1 calls $3

Flop: ($14.25) J 3 5 (3 players)
MP1 checks, Hero bets $8.50, BTN calls $8.50, MP1 folds

Turn: ($31.25) 8 (2 players)
Hero checks, BTN bets $15, Hero raises to $43.32 and is all-in, BTN folds

Also mein GEdankengang:

Er hat nen Extrem kleinen 4B Wert... der kleinste 4B Wert den ich bei einem Reg überhaupt sehe auf diesem Limit

bedeutet für mich das er Asse da in der Range haben kann...

ich weiß nicht mit was er da die 3B Cold callt aber ich hätte in dem Spot die Range auf JJ,QQ,AA, AK geschätzt... EVT sogar noch andere Paare auf Set Value mit dem Freizeitspieler in der Hand

also ich wollte im 3BP keine 2te Conti Bet bringen weil er sich zu oft aus dem Pot drängen lässt (siehe seine Werte... sein WWSF ist sehr klein und sein WS ist relativ hoch... er geht anscheinend also nur mit seinen Besten Händen zum SD) er würde mich auf AA,KK perceiven und selbst alles weg folden was nicht JJ,AA,KK ist wenn ich die 2te Conti Bet bringe... ich würde mich also nur noch gegen Hände isolieren die mich schlagen mit der Bet

falls ich checke besteht jedoch eine gute Möglichkeit das er QQ, TT etc. bettet falls er diese Hände hat... da ich OOP bin hab ich halt x/r gespielt...

jetzt stellt sich die Frage

ich habe vielleicht mehr Value bekommen wie oben geschildert... aber mit dem x/r isoliere ich mich wieder nur gegen bessere Hände (wobei ich jedoch erreicht habe was ich wollte... ich wollte die Bet am Turn von Ihm...)

ich bin aber OOP wenn ich nicht x/r spiele am Turn wie soll ich das sonst spielen? x/c T Donk River? bringt mir das was? ... sein Spielstil bedeutet ein Check behind River falls er keine Nuts hält
Hätte gerne GEdanken zur Hand...

Results:
Klicken, um Text anzuzeigen

Geändert von Daa_Champ1 (11-09-2014 um 04:12 Uhr).
 
Alt
Standard
11-09-2014, 12:10
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich dachte die ganze Zeit du hättest AK und wurde beim Lesen von Absatz zu Absatz irritierter

Habe jetzt ne Weile nachgedacht, aber ich denke es macht keinen so arg großen Unterschied was man macht, sofern man nicht sehr präzise Annahmen über seine Range und Verhalten macht.

Preflop wird er JJ+/AK ziemlich sicher callen und man muss überlegen wie oft er TT und kleiner und AQs called.

Das ist dann am Flop relevant, weil er TT evtl. foldet, aber natürlich nicht. Wobei TT und 66 praktisch die gleiche Hand sind, sofern du TT-77 nicht 3bettest, was man nicht unbedingt erwarten kann.

Am Turn wird er AA/KK/JJ weder gegen eine Bet oder einen c/r folden und am River auch nicht gegen einen Shove, gegen diese Hände macht es also keinen Unterschied. QQ wird vermutlich eine weitere Bet callen, aber gegen einen Rivershove folden. Da er irgendwas gehabt haben muss, würde ich jetzt mal annehmen er hat QQ am Turn bet/fold gespielt, wobei man annehmen sollte, dass er das zumindest gelegentlich behind checked. Wirklich interessant sind und sofern er das in der Range hat. Das wird er entweder behind checken, was unschön für dich wäre weil er es gegen eine Bet nicht folden würde oder aber betten und schauen was passiert. Gegen deine konkrete Hand ist es ein bet/call, gegen KK+,JJ wäre es aber ein bet/fold.

Wenn wir den Gegner also dazu bringen am Turn (und evtl. ) bet/fold zu spielen wäre das ein massiv profitables Play. Wenn er damit bet/call spielt machts keinen großen Unterschied. Wenn er behind checked ist das aber sehr schlecht für dich. Da alles andere ziemlich close ist, würde ich es also auf die einfache Frage runterbrechen, ob er FDs betted oder behind checked. Falls ersteres zutrifft ist c/r keine schlechte Idee, bei letzterem wäre es ziemlich unschön.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
11-09-2014, 14:21
(#3)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
QQ wird vermutlich eine weitere Bet callen, aber gegen einen Rivershove folden.
genau davon ging ich eben bei dem nicht aus (bei einem Standard Reg der sich nicht so oft aus dem Pot drängen lässt ehrer schon)... er lässt sich halt oft aus dem Pot drängen und wenn ich da eine 2te Conti Bet bringe wird er folden... so habe ich ihn eingeschätzt...

ich wollte also noch mehr Value von QQ,TT etc... er würde mich vielleicht auf AK setzen und diese Hände Betten am Turn wenn ich checke....

ich denke wenn ich hier checke und er so was wie oder hat wird er das betten... um mich von gebusteten runter zu bekommen...
Diese Bet zu bekommen war mein Ziel... (selbst würde er diese Hände betten... aber imo keine weitere bet von mir bezahlen)

Aber wie geht es weiter? ich denke gegen die Hände die er da halten kann... oder , ist halt x/r die bessere Wahl

Also es ging mir auch etwas darum die Lines
1. x/c Turn Donk Shove River
2. x/r Turn zu verstehen...


sieht iwas von beiden schwächer aus?... würde ich mit einer Line iwelche Hände aus seiner range mit einer line zum callen bekommen die ich mit der anderen nicht bekommen würde?...

gibt es überhaupt Situationen in denen
1. x/c Turn Donk Shove River Sinn macht wenn man OOP ist?...

ich denke es macht vielleicht Sinn x/c Turn und x/c River zu spielen OOP wenn man den Villain super Aggro einschätzt und so sich davon verspricht mehr Value zu bekommen...

Aber ich sehe grad keinen Spot wo 1. x/c Turn Donk Shove River Sinn macht

Wer das bezahlt, bezahlt auch ein x/r am Turn... oder liege ich da Falsch?

Geändert von Daa_Champ1 (11-09-2014 um 14:26 Uhr).
 
Alt
Standard
11-09-2014, 14:35
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Daa_Champ1 Beitrag anzeigen

Aber ich sehe grad keinen Spot wo 1. x/c Turn Donk Shove River Sinn macht
Allgemein gibts die Situation schon häufiger, z.b. mit Draws die ankommen oder mit slowplayed FHs wenn am River der Draw ankommt und man glaubt der Gegner hat genau diesen. Auf der anderen Seite natürlich auch als Bluff, wenn der eigene Draw gebusted ist, man aber nicht glaubt dass die gegnerische Range stark genug ist um einen Shove zu callen, unter anderem weil ein anderer Draw ankam.

In der Hand hier nimmst du an, der Gegner betted den Turn mit einer deutlich weiteren Range als seiner Callingrange. Wenn dem so ist, macht c/r natürlich ne Menge Sinn. Du kennst den Gegner, ich nicht. Wenn du sagst er betted TT am Turn (was eigentlich nicht gut sein kann) und bet/foldet (was mit dem Sizing ne absolute Katastrophe ist), exploitest du ihn mit dem c/shove natürlich. Vor allem wenn du auch noch davon ausgehst, dass er diese beiden Hände am River behind checken würde wenn du den Turn c/c gespielt hast, was natürlich auch nicht so der Hit sein kann, weil sie zu absolut 0% (AQ) bzw. fast 0% (TT schlägt immerhin busted FDs) gut sind.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
11-09-2014, 14:52
(#5)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Also mir leuchtet ja sofort ein warum es schlecht ist da da bet/fold zu spielen... aber warum ist es so schlecht für ihn TT zu betten? es liegt viel geld in er Mitte... ist es nen Fehler da zu versuchen mich von AK und Overcards runter zu bekommen? (das nichts schlechteres callt und nicht besseres foldet ist auch soweit klar) aber Deadmoney wär halt relevant wenn man hier mit TT anfängt zu betten aus seiner Sicht

wenn ich das calle weiß er das er Beat ist... und kann den River eigentlich nicht betten... es foldet nicht viel am River was den Turn auf dem Board x/c gespielt hat

wenn man hier TT hat und AK runter bekommen will würde man aber vielleicht eine 1/3 Potsize Bet ansetzen...
wäre das in Ordnung?

Geändert von Daa_Champ1 (11-09-2014 um 14:56 Uhr).
 
Alt
Standard
11-09-2014, 15:33
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Overcards haben 13% Equity am Turn, das ist nicht so arg viel. Klar liegt ne Menge dead money im Pot, aber die gewinnt TT ja eh im Showdown wenn der Gegner den River in 7 von 8 Fällen nicht trifft.

Gibt zwar noch einen anderen Grund TT zu betten, nämlich den am River vor keine schwere Entscheidung gestellt zu werden wenn der Turn check/check ging und der Gegner den River leadet, aber spätestens wenn du nicht nur Nuts c/shove spielst am Turn, vernichtet die Bet mit TT potentiell ziemlich viel Equity und verwandelt eine Hand mit zumindest vorhandenem SD Value in einen reinen Bluff.

Ich sehe btw. keine einzige Hand mit der es aus der Sicht des Gegners Sinn ergibt, halben Pot zu setzen am Turn. Sowas wie $10 kann Sinn ergeben, damit kann man den River immer noch für weniger als 2/3 Pot shippen und auch ein Overbetshove kann ziemlich sexy sein. Gegen den brauchst du 37% Equity, womit er dich ziemlich indifferent zwischen Call und Fold machen würde wenn du KK+,JJ hast und er das mit AA,JJ,AhKh,AhQh macht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!