Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 AA preflop richtig gespielt

Alt
Standard
NL10 AA preflop richtig gespielt? - 12-09-2014, 15:41
(#1)
Benutzerbild von garlucky
Since: Jun 2014
Posts: 57
Hey,

villain (BB) ist eher Freizeitspieler (31/26 auf 39 Hände; aber paar Hände zuvor hat er auf 4c5c6 Flop - nur Limper als Gegner - check/shove mit >100BB behind ausgepackt...)

deshalb dachte ich mir hier gleich zu shoven und den (womöglich) aggro villain pre reinzubekommen.

Was meint ihr?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

SB ($21.08)
BB ($12.34)
UTG ($11.20)
Hero (MP) ($25.02)
CO ($20.06)
Button ($34.06)

Preflop: Hero ist MP mit ,
1 fold, Hero raises to $0.40, CO calls $0.40, 2 folds, BB raises to $1.60, Hero raises to $25 (All-In), 2 folds

Gesamt Pot: $3.77 | Rake: $0

Ergebnisse :
Hero didn't show , .


LG
garlucky

Geändert von garlucky (12-09-2014 um 21:04 Uhr).
 
Alt
Standard
12-09-2014, 18:16
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
Du beschreibst einen read und dieser besagt, dass dein Gegner postflop überaggressiv ist (oder es zumindest in einem spot war - ob er da aber geblufft hat oder mit 2pair einfach Angst vor overcards hatte, wissen wir nicht). Wenn ich mein Spiel anpasse und dieser Anpassung der read "aggro" zu Grunde liegt, dann möchte ich dem Gegner die Chance geben, seinen (vermutlichen) Fehler erneut zu begehen. Da der vermutliche Fehler aber zu viel Aggression ist und wir direkt 4bet-shoven, geben wir dem Gegner diese Chance nicht mehr. Er kann ja nur noch callen oder folden (nichts davon ist aggressiv).

Insofern ist für mich die gewählte Anpassung an den read genau die Falsche. Ich würde extrem klein 4-betten, auf sowas wie 3$ und erwarten, dass er oft aggressiv drübergeht oder callt und dann postflop ausrastet.

Hinzu kommt noch, dass wir mit dem CO 200bb deep sind und wir in dem spot, wenn wir so deep shoven, einfach immer Asse haben. Eine 4-bet stellt den CO, der da sicherlich so Hände wie 88 gemütlich geflattet hat, jetzt auch vor ein großes Problem. Er kann zwar flatten, aber wenn der blind dann drübba geht wirds für ihn richtig eklig, da wir dann ja erneut reraisen können.
 
Alt
Standard
12-09-2014, 21:06
(#3)
Benutzerbild von garlucky
Since: Jun 2014
Posts: 57
@OlgaRanz: stimmt, wenn du das so sagst, macht meine Anpassung da echt keinen Sinn mehr..
 
Alt
Standard
14-09-2014, 11:14
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Sehe ich wie Olga, würde ebenfalls eine kleine 4-Bet einem Shove vorziehen. Auch wenn das für manch einen stäker aussehen kann darf man nicht unterschätzen welche Wirkung der zusätzliche Button "Raise", der bei Villain dann angeboten wird, haben kann^^

Man gibt dem BB Anreiz eher selbst zu pushen oder zu callen ohne die notwendigen Implied Odds bei effektiven Stacks von 100bb.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter