Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 ZOOM verhindern eines "Money Wasting Play"

Alt
Standard
NL50 ZOOM verhindern eines "Money Wasting Play" - 26-09-2014, 02:01
(#1)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Hey Leute,

Folgende Hand:

Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

SB: $43.45 (86.9 bb)
BB: $52.47 (104.9 bb)
UTG+1: $98.65 (197.3 bb)
UTG+2: $141.51 (283 bb)
MP1: $50 (100 bb)
MP2: $60.02 (120 bb)
MP3: $150.78 (301.6 bb) - 14/10/2 (900)
CO: $137.78 (275.6 bb)
Hero (BTN): $60.36 (120.7 bb)

Preflop: Hero is BTN with A T
2 folds, MP1 raises to $1.50, MP2 folds, MP3 calls $1.50, CO folds, Hero calls $1.50, SB folds, BB calls $1

Flop: ($6.25) 2 5 T (4 players)
BB checks, MP1 checks, MP3 bets $3, Hero calls $3, 2 folds

Turn: ($12.25) 6 (2 players)
MP3 checks, Hero checks

River: ($12.25) 4 (2 players)
MP3 bets $4.50, Hero calls $4.50


Results:
Klicken, um Text anzuzeigen



Problem in der Hand: (Es muss auch nicht Multiway sein)

Also ich kann AT da erst mal am Flop nicht folden auch wenn es 1vs1 wäre...
Am Turn kommt der Flush an... ich checke behind und jetzt weiß Villain das ich meist hier nicht den Flush habe... So kann er seine Sets am River noch mal thin for Value betten damit ich genau mit den Händen calle die ich da habe...

ich würde behaupten er bettet am River keine T mehr thin for Value... also nach meinem Check behind spielt er optimal gegen mich...

Also was kann ich in der Hand besser machen?

also Lines die mir auf Anhieb einfallen sind
1. Turn und River groß zu ballern um Ihn von allem runter zu ballern außer Flush...
(aber das Play hat ein beschissenes Verhältnis Risk-Award IMO weil:
1. immer das Risiko besteht das er selbst den Flush hat
2. versucht mit seinem Set sein Boat zu machen
3. sein Set nicht folden kann)


2. einfach den River folden...

3. check behind turn... Raise River... (aber foldet er hier echt nen Set?)

Habt Ihr eine bessere Idee? wie spielt Ihr so was?

Geändert von Daa_Champ1 (26-09-2014 um 02:10 Uhr).
 
Alt
Standard
26-09-2014, 09:35
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Daa_Champ1 Beitrag anzeigen
Also ich kann AT da erst mal am Flop nicht folden auch wenn es 1vs1 wäre...
HU kannst du den Flop noch viel weniger folden, weil seine Range für die Bet 4way ja viel stärker sein sollte.

Was man gegen 14/10 nicht machen will, ist den Pot auch nur einen Cent größer zu machen als nötig. Wenn er Turn und River zweimal checked, kann man sich am River überlegen ob man nochmal sehr klein valuebetten kann, wird sich im Regelfall aber wohl eher für den check behind entscheiden, weil er hier auch gut QQ/JJ so spielen kann, außer JTs keine schlechtere T in seiner Range haben wird und wohl auch nur sehr selten 99/88 bluffcatched.

Wenn der Flush ankommt und er irgendwo nochmal setzt, foldet man einfach. Wenn er dann am River eh nur 1/3 Pot macht und man nur 20% zum Callen braucht ist der Fold aber natürlich nicht so arg attraktiv. Gegen 14/10 muss man ihn aber vermutlich trotzdem machen.

Ob man den Gegner am River mit einem Raise aus dem Pot drängen kann, hängt vom Spielertyp ab und auch davon, ob er irgendwie handreaded oder nicht. Seine konkrete Hand ist zwar gegen ein Raise ein reiner Bluffcatcher, aber da ich keine 44/3x Hand sehe mit der du zum River kommst und TT/55 vermutlich nicht so spielen wirst, müsste er sich wohl fragen ob du oft genug mit dem Flush den Turn behind checkst. Vielleicht denkt er aber auch nur "Riverraises sind die Nuts" und instafoldet.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
26-09-2014, 19:32
(#3)
Benutzerbild von Kittei
Since: Aug 2013
Posts: 704
Was wäre denn der Nachteil, wenn du am turn einfach klein bettest, ca. 4$?

Dann kannst du vielleicht timings tells bekommen und gegebenenfalls am river dann bluffraisen.

Müsste sich ja lohnen bei dem tighten Gegner?