Alt
Standard
QQ UTG vs MP 3bet - 26-09-2014, 15:36
(#1)
Benutzerbild von bLaCK_JaC994
Since: Dec 2008
Posts: 29
und zu guter letzt Hand Nr.3 =)


PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 Spieler) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

Button ($15.98)
SB ($31.12)
BB ($12.36)
Hero (UTG) ($25)
UTG+1 ($28.61)
MP1 ($22.64)
MP2 ($27.53)
MP3 ($26.61)
CO ($50.57)

Preflop: Hero ist UTG mit ,
Hero raises to $1, 1 fold, MP1 raises to $3.35, 6 folds, Hero calls $2.35

Flop: ($7.05) , , (2 Spieler)
Hero checks, MP1 bets $6, Hero calls $6

Turn: ($19.05) (2 Spieler)
Hero checks, MP1 bets $13.29 (All-In), Hero folds

Gesamt Pot: $19.05 | Rake: $0.86

Villain unknown.
Wo hätte ich folden müssen? Direkt Preflop? Am Flop? Turn ist ja eindeutig: Flush kam an, unendlich viele StraightDraws, trotdem gebe ich ihm AK/AA/KK. Eure Einschätzung?
 
Alt
Standard
26-09-2014, 16:35
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
ich folde den flop.

seine sizings bereiten einen turn shove vor und er repräsentiert einfach die absolute nussline und wird wohl sehr oft KK, AA haben und je kaum was schlechteres.

den flop call für knapp pot kann man sich eigentlich sparen weil man am turn zu 98% mit nem shove konfrontiert wird und da dann auf 45/47 möglichen turnkarten folden muss.

wenn unsere tighte utg range ge3bettet wird gehe ich richtig in der annahme, dass du keine 4betting range hast, oder? in dem fall (also dass wir am flop KK, AA noch in unserer range haben) bewegen wir uns mit QQ auch bei weitem nicht an der top of our range.
 
Alt
Standard
27-09-2014, 17:05
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen unknown halt immer nervig. Aber die 3Bet auf 13,5BB macht den Pot schon relativ groß, vor allem im Verhältnis zu den nur 90BB Stacks.

Auf Setvalue kann man deshalb nicht callen, dafür ist deutlich zu wenig Geld hintendran.

Jetzt kann man preflop eigentlich alles machen, von 4Bet/Call über Call über Fold. Davon ist Call natürlich die schwierigste Option, weil man dann postflop Poker spielen muss und nichts über den Gegner weiss. Wenn man sich aber für den Call entscheidet, kommt das Board eigentlich perfekt. Kein Ass, kein König und wenn er JJ hatte, hat er uns auch nicht überholt.

Deshalb gibt es 2 Ansätze. Entweder man sagt die gegnerische Bet ist auch wegen der Größe so stark, dass er in der überwiegenden Zahl der Fälle AA/KK hat, foldet man. Mit ner 2/3 Potsizebet behind will man nur zum Turn, wenn man dort auch nochmal bereit ist zu bluffcatchen. Oder man glaubts ihm halt nicht und called runter. Wenn man auf einem verhältnismäßig guten Board nicht runtercallen will, called man aber vermutlich lieber preflop schon nicht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
30-09-2014, 23:59
(#4)
Benutzerbild von Spielerbraut
Since: Mar 2011
Posts: 648
BronzeStar
hätte hier den turn auch gefoldet denek er wird dich oft beat haben