Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 deep, cal am river mit top pair? AKo

Alt
Standard
NL10 deep, call am river mit top pair? AKo - 28-09-2014, 16:27
(#1)
Benutzerbild von garlucky
Since: Jun 2014
Posts: 57
Hey,

obwohl villain am BU mit 33/28 auf 184 Hände schon sehr loose/aggr. wirkt, denke ich mal, dass man bei den Micros hier nicht callen kann oder?

würde ihm ja höchsten KxQs,KxJs und evtl QsQx/JsJx geben gegen die ich hier vorne bin.

Bis zum Turn ists denk ich mal ziemlich standard?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

Button ($29.79)
SB ($25.57)
BB ($30.37)
Hero (UTG) ($50.40)
MP ($13.53)
CO ($25)

Preflop: Hero ist UTG mit ,
Hero raises to $0.50, 2 folds, Button calls $0.50, 2 folds

Flop: ($1.27) , , (2 Spieler)
Hero bets $0.96, Button calls $0.96

Turn: ($3.19) (2 Spieler)
Hero bets $2.20, Button raises to $5.95, Hero calls $3.75

River: ($15.09) (2 Spieler)
Hero checks, Button bets $10.80, Hero folds

Gesamt Pot: $15.09 | Rake: $0.68

Ergebnisse :
Button zeigt nicht


LG
garlucky

Geändert von garlucky (29-09-2014 um 18:57 Uhr).
 
Alt
Standard
29-09-2014, 07:57
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
ich folde schon den turn, gibt flushes, two pair, sets, sogar n paar straights. gegen die 2pair haben wir halbwegs passable equity, gegen die anderen aufgezählten hände haben wir 0% equity. die gesamtrange crusht uns equitywise also gemütlich weg.

finger weg von deep imo wenn die bankroll für deep tische reicht, dann spiel lieber nl25
 
Alt
Standard
29-09-2014, 11:06
(#3)
Benutzerbild von garlucky
Since: Jun 2014
Posts: 57
ist NL10 deep wohl nicht profitabler als NL25?

Auf höheren Limits sind doch folglich auch bessere Spieler; der Stack ist ja der gleiche, aber mehr Fehler bei Villains auf niedrigeren als auf höheren Limits => NL10 deep profitabler ?
 
Alt
Standard
29-09-2014, 16:05
(#4)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Beschäftigt sich mit einer gundlegenden Frage, die ich mir neulich gestellt habe.
Ist Call Turn / Fold River immer burning Money auf den Micros?
Meine Erfahrung ist, dass die meisten Spieler auf dem Level nur zu nem Bluff/Semibluff auf einer Straße fähig sind.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
30-09-2014, 15:04
(#5)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
Zitat:
Zitat von garlucky Beitrag anzeigen
ist NL10 deep wohl nicht profitabler als NL25?

Auf höheren Limits sind doch folglich auch bessere Spieler; der Stack ist ja der gleiche, aber mehr Fehler bei Villains auf niedrigeren als auf höheren Limits => NL10 deep profitabler ?
Deep hast du einfach eine ganz andere Dynamik und auch in der Regel viel weniger Tische. Ich glaube NL100 deep wird zum Beispiel gar nicht gespielt, aber ich gebe zu, dass ich mich irren könnte. Deshalb würde ich auf lange Sicht ausgelegt immer die Variante bevorzugen, im 100bb Poker besser zu werden.

Und nein, die stacks sind nicht das gleiche. Wenn jemand einen 2bb Fehler auf NL10 macht, verliert er 20 cent. Macht er einen 2bb Fehler auf Nl25, verliert er 50 cent.

Eine 5bb winrate auf NL10 ist deshalb auch weniger wert, als eine 3bb winrate auf NL25. Obwohl die edge in bb gerechnet geringer ist.

Wenn du dich aber deep wohler fühlst, kannst du natürlich auch deep spielen.


Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
Beschäftigt sich mit einer gundlegenden Frage, die ich mir neulich gestellt habe.
Ist Call Turn / Fold River immer burning Money auf den Micros?
Meine Erfahrung ist, dass die meisten Spieler auf dem Level nur zu nem Bluff/Semibluff auf einer Straße fähig sind.
Mit welchen semibluffs kommt der Gegner denn da zum turn und warum soll er in position semi bluffen mit sowas wie Kx Js?
 
Alt
Standard
30-09-2014, 22:59
(#6)
Benutzerbild von Spielerbraut
Since: Mar 2011
Posts: 648
BronzeStar
würde hier auch den turn bet/folden da er uns zu oft schlägt evtl. wenn glück hast hat er auch nur AK mit dem pik Ass aber sonst schlägt er dich so ziemlich immer also easy fold am turn
 
Alt
Standard
05-10-2014, 07:50
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop würde ich etwas kleiner openraisen, um die gegnerischen Calling Ranges nicht zu stark zu machen. Auch wenn die Odds deep & mit ante für die Gegner besser werden, möchte man doch lieber gegen weitere als tightere Ranges spielen, auch OOP.

Flop und Turn finde ich gut, gegen das Raise würde ich oft bet/fold spielen, wenn der Gegner nicht gerade durch enorme Aggression oder Freizeitspieler Potential aufgefallen ist. Wenn du am Turn in seiner Range noch Bluffs vermutest, solltest du auf diesem blanken River auch über einen Herocall nachdenken. Hier ist es sogar gar nicht schlecht, dass wir das nicht halten, weil er es in einen Bluff verwandeln könnte.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
05-10-2014, 10:08
(#8)
Benutzerbild von garlucky
Since: Jun 2014
Posts: 57
openraise ist deshalb größer wegen ante,utg und schwachen Spielern in den Blinds

zum Turn/River-play; zum Einen war er eben loose/aggro weshalb ich durchaus auf ner Blank am River callen wollte, aber dann am River hab ich mir eben gedacht, dass auf Micros, dass vllt doch nicht so eine gute Idee ist (wegen geringen Bluffraten)?

Das nächste mal sollte ich das halt schon am Turn entscheiden (ob ich ne Riverbet calle), sonst ists halt echt nur rausgeworfenes Geld