Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Semi Bluff verschlafen?

Alt
Standard
Semi Bluff verschlafen? - 27-01-2008, 18:46
(#1)
Benutzerbild von DevoteeM
Since: Jan 2008
Posts: 10
BronzeStar
Die Top20 spielen dem Finaltisch entgegen. Mein Stage ist in einem Lauf auf gut 34k angewachsen (was bei 180 Teilnehmer dem doppelten Schnitt) entspricht.
Da ich einen Lauf habe und auf dem Button sitze spiele ich 1800 an. (sicher aggresive, aber allen anderen Spielern tat dieser Einsatz vom Stage her schon weh)
es erfolgt nach mir sofort ein Raise auf 3600, sowie ein weiteres Raise auf 5000. SB und BB folden, ich bin an der Reihe. Normal sollte man hier aussteigen, aber ich befand mich wiegesagt in einem Lauf was ein Call zur folge hatte. Der Spieler nach mir callte ebenfalls.

Der Flopp:



Spieler 1 Checkt, Spieler 2 Bet 1800

wie wäre nun das richtige Verhalten?

Klar war ja das bei einem 3 fachen Raise mind. einer ein As auf der Hand hat und der andere ein Top Poket Pair besitzt.


--------------------------------------

Als Auflösung: Ich habe nur gecallt. Ich wollte eigentlich einen Overbet machen aber habe dann doch zum Slowplay mich hinreisen lassen, da ich wollte das bei einem Treffer meines Flush der andere ALLin geht und ich gemütlich Callen kann.

Die Folge war das der Spieler nach mir ebenfalls callte. Was bei bezahlten 5000 am anfang die 1800 auch nicht mehr fett macht. Auf dem Turn kam

Was nun folgt.... Bet 4800, raise Allin, hier wusste ich schon das ich verloren hatte. da ich mir dachte das mind. einer AK von beiden hält und mein Fehler viel mir wie Schuppen von den Augen als es zum Showdown kam, denn nun wurde es mehr als deutlich das ich den Pot leichtsinnig verzockt hatte.
Spieler 1 deckt KK auf. Spieler 2 zeigt sein AQ und ich sahs da mit meinem Flush, was gewonnen hätte wenn ich den Semi Bluff durchzeogen hätte.

Der Fehler ärgert mich 3 Tage später immernoch, deswegen nochmal die Frage... muss man dieen Semibluff Spielen, da man ja davon ausgehen muss das a) einmal eine Hohe FullHouse Gefahr besteht (die dadurch geschwächt wurde das Spieler 1 nur Checkt und Spieler 2 nur mal schau was so nun passiert bzw. zeigt das er ein A hat)und das der Spieler mit dem A auch auf dem Turn noch sein FullHouse floppen kann.

Fakt ist zumindest das bei einem Overbet der Spieler mit dem KK höchstwahrscheinlich foldet.
Das Ende vom Lied, es hat zwar noch zu Platz 5 gereicht aber sowas sollte nicht all zu oft passieren.

Eure Meinung ist gefragt T2s überhaupt an zu spielen ist sicher gefährlich bei den Bets sowieso, aber es wurde nunmal durchgezogen

Geändert von DevoteeM (27-01-2008 um 18:52 Uhr).
 
Alt
Standard
27-01-2008, 19:14
(#2)
Benutzerbild von Maniac934
Since: Sep 2007
Posts: 107
Mußte das erstmal dreimal lesen und meine bescheidene Meinung dazu.
Da bist du Opfer deiner selbst geworden.

Wenn man einen Lauf hat kann man sich ja selber einiges im nachhinein leichter erklären. Aber nach dem Flop hättest du einfach weggeschmissen sollen. Ob Lauf hin oder her. Kann man einen Draw überhaupt Slow spielen?

Denke das du mit 10 2s nur die Chance gehabt hättest wenn du preflop nach den beiden Raises nochmal ordentlich drüber gegangen wärst. Du bist der erste Aggressor gewesen und hast Position gehabt. Der Flop wäre dann einfacher zu spielen gewesen, weil du für ein sehr starke Hand gestanden hättest. Was allerdings bei Smallstacks am Tisch auch nach hinten losgehen kann. Wer will 10 2s preflop für einen Showdown aufdecken? Das könnte "Imageschaden" bedeuten.

Weiterhin viel Glück. Hoffentlich hält dein Lauf weiter an.
Keep it running.

Geändert von Maniac934 (27-01-2008 um 19:18 Uhr).
 
Alt
Standard
27-01-2008, 19:32
(#3)
Benutzerbild von stonebroker
Since: Oct 2007
Posts: 123
entweder 10 2 gleich folden oder nach dem reraise. finde es schwachsinnig das glück zu erzwingen. übermut tut selten gut sagt man doch immer!!!
 
Alt
Standard
27-01-2008, 19:37
(#4)
Benutzerbild von Maniac934
Since: Sep 2007
Posts: 107
Zitat:
Zitat von stonebroker Beitrag anzeigen
entweder 10 2 gleich folden oder nach dem reraise. finde es schwachsinnig das glück zu erzwingen. übermut tut selten gut sagt man doch immer!!!
tztztz.. an das einfachste hab ich gar nicht gedacht... einfach in den Muck damit... Mein Gott 10 2... hab einen soliden Chipstack.. einen Lauf... sollen sich die beiden Blinds doch ärgern.. aber macht schnell.. ich will neue Karten...
 
Alt
Standard
27-01-2008, 20:12
(#5)
Benutzerbild von Chaos-I
Since: Aug 2007
Posts: 857
*move* MTT Beispielhand
 
Alt
Standard
27-01-2008, 20:22
(#6)
Benutzerbild von DevoteeM
Since: Jan 2008
Posts: 10
BronzeStar
das das eine trashhand ist bezweifelt ja niemand. das man sie dann aber noch scheisse spielt ist der punkt. wäre das als kommentar gekommen... OK

soll mehr als beispiel dienen das wenn man sie spielt sie auch richtig spielt. nach dem schreiben hier ärgerts mich schon nicht mehr so. darf nun nicht sagen das ich schon 5 jahre spiele
 
Alt
Standard
27-01-2008, 20:24
(#7)
Benutzerbild von martl1860
Since: Dec 2007
Posts: 281
BronzeStar
ob lauf oder nicht hier gibt es nur 1 FOLD Preflop!!!!!

Gegen raise und reraise ist T2 einfach ein fold, egal wie gut es läuft!!!
 
Alt
Standard
27-01-2008, 20:30
(#8)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Zitat:
Zitat von DevoteeM Beitrag anzeigen
Da ich einen Lauf habe ...
An der Stelle hatte ich die Vermutung dass du ein Fisch bist.

Zitat:
Zitat von DevoteeM Beitrag anzeigen
aber ich befand mich wiegesagt in einem Lauf was ein Call zur folge hatte.
An der Stelle war ich mir sicher.


Sorry, aber Hand war von vorne bis hinten total besch**** gespielt.

Du raist preflop mit einer miesen Hand (ok, wenn die Blinds tight sind, kann man das mal machen).
Aber kann kommt ein minreraise und ein minrereraise. Da hat eigentlich immer einer ein hohes Paar, und wenn du da callst ist das einfach extrem fischig (lauf oder nicht).

Und nach der Preflop-action überhaupt über ein semibluff nachzudenken finde ich extrem -EV. Ein Semibluff macht nur Sinn, wenn zumindest die Chance besteht, den Pot am Flop mitzunehmen, was hier effektiv nicht gegeben ist. Callen muss man wohl, da die Odds zu gut sind.

Am Tunr hätte ichs wohl auch weggeschmissen.


BTW: der mit seinen KK hatte auch sein FH, was deinen Flush geschlagen hätte.
 
Alt
Standard
27-01-2008, 22:05
(#9)
Benutzerbild von DevoteeM
Since: Jan 2008
Posts: 10
BronzeStar
bei einem overbet foldet der KK es wäre fishig den zu halten wenn noch 2 drin sind, da man zu 90% sagen kann das mind. einer das As hat.
das du mich als fish bezeichnest weil ich solch eine hand spiele (in einem lauf) dann schaue andere an, die callen 10k all ins mit 93. entweder fehlt dir die gabe sowas mit zu bekommen oder es ist dir wichtiger jemanden runter zu machen als einfach mal die situation zu sehen uns als gegeben zu nehmen das jemand diese hand spielt.

bist gern eingeladen in einem 10 oder 20$ S&G gegen mich zu spielen. dann schauen wir weiter wer da fisheld

bzw.
DrJ_22222 186 -$1 $9 -10% -$193
DevoteeM 157 $1 $5 13% $127

also besser du lässt es (http://www.sharkscope.com/)

Geändert von DevoteeM (27-01-2008 um 22:28 Uhr).
 
Alt
Standard
27-01-2008, 22:26
(#10)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
also erstens bezeichne ich dich nicht als Fish, weil du diese hand so spielst, wie du sie gespielt hast (obwohl das schon reichen würde), sondern weil du es damit begründest, dass du einen Lauf hattest.

Und evtl. wären die KK bei einer entsprechend großen Bet rausgegangen (kommt auf die Stacks an), aber in deinem Falle wäre der Typ mit AQ sicherlich all-in gegangen und du hättest den Pot nicht mitgenommen.
Und wie hoch ist wohl die Chance, dass nach der Action Preflop jemand kein Ass hat?

Und nur weil andere Spieler noch fishiger spielen, macht dich das zum Shark.