Alt
Standard
AA SPR = 5,7 broke? - 07-11-2014, 00:27
(#1)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
Macht man das?

http://www.boomplayer.com/en/poker-h...122_AB58B0D536
(Kumpel von mir, Stars weiss genau über beide Accounts Bescheid. Er ist bloss noch nicht davon überzeugt hier zu posten und nach euren kommentaren empfehle ich es auch nicht mehr.)

Wo ist die Grenze?

Geändert von js2002 (07-11-2014 um 14:39 Uhr).
 
Alt
Standard
07-11-2014, 13:10
(#2)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
Zitat:
Zitat von js2002 Beitrag anzeigen
du tust mir sehr leid, wurdest sehr gequält?!

back to topic please


Zunächst mal ist deine SPR ~ 5,5, und nicht 5,7 , da dabei die effektive Stackgröße zählt und somit der Stack deines Gegners, da er kleiner ist als deiner.

Zum Anderen ist die Stack - to- pot - Ratio (= SPR) ein Hilfsmittel für das Cash Game, im Cash Game gilt:
Chip - EV = $-EV.

Im MTT und SnG ist ein verlorener Chip mehr wert als ein hinzugewonnener.


Die Ziel - SPR für ein geflopptes Overpair sollte bei < 4 liegen , im Cash-Game, damit man am Flop wegstacken kann. (müsste auch nochmal nachschauen) Hinweis bei loosen Gegner SPR größer, je tighter desto geringer.

Im Turnier macht es eben gegen den BB, den Du preflop so gute Pot Odds gibst null Sinn (oder eben dein Freund. ).

BB muss preflop 126 T-Chips callen um den bisherigen Pot 546 T- Chips nicht kampflos aufzugeben und um einen Pot von 702 T- Chips. Daher brauch er nur etwa 22% gegen deine Range die hat er !!! (zwar nicht gegen AA, aber gegen eine Range JJ+ , AT+, KJ+ ,QJ , z.B. durchaus, + wie gesehen gute Implied Odds)

Höheres Preflop - Raise, auf 3 - 3,5 BB, dann callt er dort mit 64o nicht oder wenn macht er einen Fehler.
 
Alt
Standard
07-11-2014, 13:26
(#3)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
Das mit 3 oder 3,5 habe ich ihm schon gesagt.
Dann wird der SPR etwas besser.
Trotzdem versuche ich gerade herauszufinden was man dann machen soll wenn er halt trotzdem 64o usw callt.

Ich selber schaffe es auch kaum AA gegen minraise wegzulegen. Villian kann ja schlechtere Hände haben oder billig bluffen.

Wenn wir den flop 3betten spielt wenig schlechteres weiter, aber callen gegen das minraise ist auch nicht drin, da wet board. Das ist das Dilemma, was wäre denn das richtige?
 
Alt
Standard
07-11-2014, 14:42
(#4)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
Villian callt dann dort mit 64o nicht.
Er pusht zurück oder faltet es.

Ein Call mit 64o preflop der ihn etwa 10 % seines Stacks kostet wäre mit kleinen PPs sogar ein Fehler, mit 64o aber so ein großer dass er es nicht spielt.

Wenn man preflop so klein raist und der BB callt, dann ist seine Range eigentlich 100% (annähernd), wenn er dann aggresiv wird hat er mehr Two Pair, Sets , Paar + Draw und eben Str8 drin, als z.B. ein einfaches Overpair, da diese preflop schon meist daher TT+ was dazu sagen aus dem BB.

Und mit dem Raise der C-Bet hat Villian über 30 % seines Start-Stacks drin, so blufft im Cash-Game selbst nur ein gewisser Spielertyp, im MTT die wenigsten da man sich so commitet.

So lange man keine Reads hat die anderes sagen ist dort ein tighter Fold besser.
Was mützen Dir die 4000 T-Chips mehr?
Was ist wenn Du ausscheidest?

Beim Turnier ist es so, dass beim Ausscheiden deine $ - Equity auf 0 fällt.
Und wenn Du deinen Stack verdoppelst, verdoppelt sich deswegen nicht deine $ - Equity, denn nur wegen doppelten Stack erreichst Du noch lange kein Preisgeld.

Du musst T - Chips anhäufen => auf jeden Fall.
Aber eben nicht indem Du deine gesamte Turnier-Equity in einen schlechten Spot auf's Spiel setzt.
Daher preflop höheren Raise, oder postflop fähig sein auf einen Board dass der Range des BB massiv hilft zu folden.
 
Alt
Standard
07-11-2014, 15:20
(#5)
Benutzerbild von Forester118
Since: Feb 2008
Posts: 453
By the way: auf Grund der Ante ist ein Raise auf 3,5 x BB besser, aber 3 BB um auch Steals im Future Gsme nicht zu teuer werden zu lassen.

im MTT kammst Du aber ruhig 3,5x machen, da die Spieler Dich selten oft genug sehen um den Unterschied zu merken.

bei 3,5x foldet er es oder Restealt und dann hast Du preflop einen easy Call, außer an der Bubble, dann kannst Du darüber nachdenken.

Edit: Ich meine dein Freund kann darüber nachdenken.
 
Alt
Standard
07-11-2014, 20:10
(#6)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
Hi, auf dem Flop musst natürlich in so einem Donkament broken.
Er hat hier
fd's
66+99+tt+jj+qq+kk(falls er trappt)
T9
und viele 6x+8x+7x Kombis

Gegen diese Range haben wir genug Equity und sollten oft genug vorne sein
 
Alt
Standard
07-11-2014, 20:15
(#7)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
Ich glaube das sie draws passiv spielen und wenn er nicht trappt sind wir tot
 
Alt
Standard
07-11-2014, 22:48
(#8)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.286
Supernova
Jemand mal über das Cbet Verhalten auf diesen Texturen nachgedacht?

Ich hab schon garkeine Lust gegen solche Freier den Flop b/f zu müssen mit Taschenaalen.

Vielleicht mal nicht cbetten, bluffs inducen und potcontrolen?


Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.
 
Alt
Standard
07-11-2014, 22:51
(#9)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
und jede määänge freecards verteilen? dröpfttausend turncards sucken