Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Beginners Bankroll Challenge – Poker Contender (Challenge 14)

Alt
Post
Beginners Bankroll Challenge – Poker Contender (Challenge 14) - 11-11-2014, 13:51
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)

Dieser Thread ist für die Beginners Bankroll Challenge 14 (Poker-Contender). Zu Fragen rund um die Beginners Bankroll Challenge gibt es einen Fragen&Antworten Thread, ebenso zur Challenge 3 (Forum-Suchender).

Geändert von NerdSuperfly (20-04-2016 um 12:11 Uhr).
 
Alt
Standard
07-11-2015, 18:35
(#2)
Benutzerbild von gohomeman269
Since: Oct 2015
Posts: 9
BronzeStar
Ich sollte mehr auf meine Bankroll achten, aber ansonsten bin ich mit meinem spiel sehr zufrieden
 
Alt
Standard
27-12-2015, 16:10
(#3)
Benutzerbild von mrdelta91
Since: Sep 2012
Posts: 4
Ich muss lernen wann es genug ist und frühzeitiger aus Händen aussteigen die ich nicht mehr gewinnen kann. Poker zu perfektionieren ist sehr schwer. Vor allem seine Verluste gering zu halten, wenn es mal nicht läuft.
 
Alt
Standard
28-12-2015, 12:18
(#4)
Benutzerbild von Zausel1965
Since: Dec 2015
Posts: 6
Am Anfang von großen Urnieren wäre ab und zu mehr Geduld angesagt :-)
 
Alt
Standard
30-12-2015, 13:33
(#5)
Benutzerbild von feltnix
Since: Sep 2015
Posts: 15
Mein größtes Problem war es, daß ich mich von Maniacs mitreissen ließ oder die schlicht als schlechte Anfänger abgetan hab. Das hat mich anfangs im Cashgame so einige stacks gekostet.

Ich habs mir abgewöhnt die Maus in der Hand zu halten, dies führte Anfangs zu vorschnellen misclicks.
Stattdessen hab ich jetzt drei Chips in der Hand, (je einen für raise, fold, call) und das scheint ganz
gut zu klappen, zumindest sind die ganz spontanen Fehlentscheidungen deutlich weniger geworden.

Ansonsten allen einen guten Rutsch und viel Glück in 2016
 
Alt
Standard
12-01-2016, 04:33
(#6)
Benutzerbild von MugOCoffee
Since: Jan 2014
Posts: 8
Ist aber reichlich dünn besiedelt hier.

Ich werde weiterhin auf mein Bauchgefühl hören. Die Berechnung von Chancen und Odds ist zwar ein ganz nettes Gadget, aber die ganze Mathematik bringt nichts, wenn sie nicht auch auf die Spielweise der restlichen Spieler eingeht. Für Handanalysetools in Echtzeit fehlt aber im Spiel die Zeit, die muss man dann eben selber machen. Mein Gespür für die Spielweise der anderen scheint ganz gut zu sein.

Wieder mal als zutreffend erkannt:
1.) Jeder Stack im Turnier blutet. Man muss nur ganz einfach langsamer bluten als alle anderen.
2.) Wenn ich mir meine BR anschaue, sind die Zinsmodelle der Banken reichlich ungenügend.
3.) Absolut gar nichts schützt vor dem Jokerstars-Donk im Smallstack.
 
Alt
Standard
12-01-2016, 20:32
(#7)
Benutzerbild von cracker294
Since: Dec 2015
Posts: 3
Ich reagiere wenn ich verloren habe oft noch zu ungehalten. Handle dann unüberlegt. Das muss ich noch ausmerzen. Bin vom Spielgeld Poker vor knapp 2 Wochen hier in die Poker tiefen eingetaucht und bin, obwohl noch nicht gewonnen (kommt noch),
mit den bisherigen Verlauf ganz zufrieden. Zumindest habe ich mit den 175 Platz bei den Oberen 200 Höhenluft geschnuppert.

Mit Pocket Paar Buben gegen Pocket Paar Asse verloren.

Mein Gefühl hat mir gesagt passe! aber die Buben waren mir bis dahin wohlgesonnen und mit nur noch unter 10 BB war es mir das Risiko Wert .

Ja, ja nicht mit den Chip Leader anlegen. (Zitat PS)

Kann Alles nur besser werden

Gruß cracker294
 
Alt
Standard
14-01-2016, 21:29
(#8)
Benutzerbild von Batzenhills
Since: Oct 2010
Posts: 8
BronzeStar
Hi Leute, was mich immer Ärgert sind diese All-in Donks die das Spiel kaputt machen.
da muss man ja zwangsweise mit callen wenn man eine starke Hand hat.
wie haltet Ihr das mit solchen Spielern? geht Ihr da mit oder Fold Ihr.

So jetzt ist eine Zeit vergangen und muss für mich feststellen dass mit Geduld und richtigen Büchern mein Spiel etwas gebessert hat.

Die Feinheiten des Pokers kommen immer zum Vorschein und gegen die Jokerstars-Donk im Smallstack ist man manchmal machtlos.

Grüße Batzenhills

Geändert von Batzenhills (08-01-2017 um 11:26 Uhr).
 
Alt
Standard
16-01-2016, 10:36
(#9)
Benutzerbild von pokerkid0373
Since: Jan 2016
Posts: 4
Meine Pokerziele sind ein guter Sng spieler zu werden und striktes Bankrollmanagement einzuhalten und ab und zu ein Turnier zu spielen welches im geldlichen Rahmen ist oder mal ein Satellite zu einem großen Turnier zu spielen. Und es vor allem langsam angesehen zu lassen und nichts zu erzwingen. cash game und spinandgos werden erstmal nicht zum spiel gehören
 
Alt
Smile
Neue ziele - 20-01-2016, 10:16
(#10)
Benutzerbild von B.Loritz
Since: Jan 2016
Posts: 11
Also vor einer geraumen zeit habe ich Ziele angesetzt die ich bis her noch nicht erreicht habe
und warum :
1. keine geduld gehabt
2. zu schnell die hand aufgegeben ob wohl man sie gewonnen hätte
3. nicht jedes blatt folden es kann auch mal nützlich sein

so und wenn ich mir das jetzt so anschaue dann muss ich mir gestehen das ich meine damaligen ziele viel zu hoch gesetz habe also somit jetzt meine neuen ziele

1. in einem kleinen tunier gut abschneiden so unter die ersten 10.
2. mehr geduld haben
3. nicht jedes blatt wegwerfen 7 9 z.b.
4. bankroll im augebehalten