Alt
Standard
NL10 TPTK im 3bet Pot - 15-11-2014, 00:23
(#1)
Benutzerbild von RpG221
Since: Oct 2011
Posts: 164
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

BB ($12.31)
UTG ($8.98)
MP ($8.67)
Hero (Button) ($21.18)
SB ($10)

Preflop: Hero is Button with K, A
UTG raises to $0.20, 1 fold, Hero raises to $0.70, 2 folds, UTG calls $0.50

Flop: ($1.55) 10, 4, A (2 players)
UTG checks, Hero checks

Turn: ($1.55) 9 (2 players)
UTG bets $0.74, Hero calls $0.74

River: ($3.03) 7 (2 players)
UTG bets $2.89, Hero calls $2.89

Total pot: $8.81 | Rake: $0.40

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen


MP 75 Hände 24/18

Wie seht ihr UTGs Range?
Denke OOP sollte diese ziemlich Tight sein, TT-QQ/AQs/AK

Wieviel Streets Value wollen wir?
Denke wir bekommen kaum mehr als 2 Streets Value von schlechteren Händen. FD's sollte er eigentlich keine haben, daher brauchen wir auch nicht großartig protecten.

Denke Turn ist dann natürlich ein Call.
Raise macht kaum Sinn, AQ wird das denke ich auch nicht bezahlen und wenn er hier blufft wollen wir ihn das natürlich tun lassen.

Was bettet er hier am River so groß?
Brauchen 33% für den Call haben hier TPTK denke, dass sollte reichen.
 
Alt
Standard
15-11-2014, 09:43
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
Ich würde das board cbetten, da ich Hände wie KQs, QJs da oop flatten sehe sowie natürlich AJs, AQ.

Ein checkback mit dem Plan runterzucallen, ist aber sicher auch in Ordnung.

Am river hitten diamonds, er kann TT, 99 so spielen und die Leute bluffen nicht so wahnsinnig viel. Den herofold auszupacken kann hier eventuell sogar gut sein. Aber eventuell überdreht er auch nur mit AQ oder AK für den split. Wir bräuchten irgendeine Form von reads und hier werden sehr oft stats zu den Leuten gepostet, aber nie notes. Wenn einer den river mit nuts pottet, dann schreibt man sich das einfach in die note und wenn er beim nächsten mal den river 2/3 pot bettet, dann schaut man sich gespannt den showdown an. Ein sizing tell kann gerade am river unglaublich viel wert sein.
 
Alt
Standard
15-11-2014, 16:28
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn man die preflop Callingrange so tight einschätzt, sollte man nicht 3betten. In Situationen in denen man mit AKo keinen Valueraise hat (und gegen AK/AQs+/QQ-TT) liegt man knapp hinten, spart man sich die 3Bet lieber und spielt die Hand in Position.

Am Flop sehe ich das ähnlich wie OlgaRanz, er hat hier schon ein paar FDs und Gutshots, aber behind checken ist auch kein Problem. 3 Straßen Value wird schwierig von schlechterem das aus UTG die 3bet gecalled hat.

Turncall ist dann natürlich standard und am River hat man einen ziemlich unschönen Spot. Kleiner halber Pot am Turn + Pot am River sieht einfach nicht nach Händen wie AQ/AJ aus. Die würden eher am Turn größer betten for protection und am River dann kleiner, weil sie Angst vor AK haben (und evtl. auch vor Flushs). Deshalb denke ich, AK ist hier nur noch ein Bluffcatcher der darauf angewiesen ist, dass der Gegner zumindest AK für den Split oft genug so spielt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!