Alt
Standard
NL10 2pair BBvsSB - 19-11-2014, 09:55
(#1)
Benutzerbild von RpG221
Since: Oct 2011
Posts: 164
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.16 BB (4 handed) - PokerStars Converter Tool from http://poker-tools.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

Button ($11.65)
SB ($20.07)
Hero (BB) ($16)
UTG ($16.97)

Preflop: Hero is BB with Q, K
2 folds, SB raises to $0.48, Hero calls $0.32

Flop: ($0.96) K, Q, 5 (2 players)
SB bets $0.48, Hero raises to $1.44, 1 fold

Total pot: $1.92 | Rake: $0.09

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen



SB 23 Hände 39/22


Wollen wir am Flop raisen oder callen?
Denke wir sollten hier mit KQ für Value raisen. Wir raisen sonst nur mit QQ/55/K5s und haben als Bluff JT/98s/87s/76s.

Jedoch kann er kaum starke Hände halten, da wir Kx, sowie QQ blocken.
Er hat also meistens einen Bluff den er einfach folden kann, wenn wir raisen...
 
Alt
Standard
19-11-2014, 11:13
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Er hat schon ne Menge Hände mit denen er mindestens einmal callen kann, z.B. kann er jeden suited König und KJ-K8o spielen, diverse Damen, JT/AJ/AT und diverse FDs, inkl. Nutflushdraw sind auch möglich.

Wenn wir hier überhaupt eine Raisingrange haben, wofür es wegen den vielen Draws sehr gute Argumente gibt, sollte KQ da mit Sicherheit drin sein. Auf wäre ich geneigt nur zu callen um ihn am Turn weiter betten zu lassen. Aber auf dem Board wird er halt auch auf und Turns vermutlich den Fuß vom Gas nehmen, sofern sie ihm nicht geholfen haben, deshalb wäre ich mir auch nicht sicher ob wir sehr oft eine second barrel sehen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-11-2014, 13:05
(#3)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen
range play?

ist ja alles schön und gut, dass raisen sinn macht aber auf blanken turns sind wir bei K9 capped wenn wir so aggressiv den flop raisen und können gegen pot bets am turn nix machen.

ja ich weiß "lol rangeplay @ NL10" aber OP macht sich sehr umfangreiche Gedanken und ist sicher in der Lage in absehbarer Zeit höher zu spielen wo es dann wichtig werden kann.
hier sollte es hin
 
Alt
Standard
19-11-2014, 14:49
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
und können gegen 2 x pot bets am turn nix machen
Das stimmt, ist aber leider vollkommen unabhängig davon, ob wir am Flop eine Raisingrange haben oder nicht. Auf einem Board auf dem wir von möglichen 36 TPTK+ Kombos preflop mit 26 (AA/KK/QQ/AK/KQs) eine 3Bet gespielt hätten und deshalb überhaupt nur die 7 Kombos KQo und 3 Kombos 55 in unserer Range haben, lässt sich das nicht vermeiden.

Gehen wir mal davon aus, wir coldcallen preflop 45% und müssen auf dem Flop gegen 1/2 Pot mindestens 2/3 gegen eine CBet verteidigen. Dann kommen wir mit 30% aller möglicher Hände (minus removal effects) zum Turn. Da macht es leider keinen echten Unterschied, ob wir 10 Kombos KQo/55 haben oder nicht.
(Selbst wenn wir preflop nitty sind und nur 30% callen und am Flop 50% folden, sind wir mit 15% am Turn und KQo/55 spielt keine relevante Rolle).

Wir sind hier am Flop halt fast nie wirklich stark, damit muss man umgehen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-11-2014, 09:18
(#5)
Benutzerbild von RpG221
Since: Oct 2011
Posts: 164
Kannst du mir das mit bei K9 capped nochmal genauer erklären bitte?
Ich denke du meinst, dass unsere Range am oberen Ende capped ist also keine Starken Kx enthält, da wir diese am Flop raisen?!
Was ist mit KJ/KT, diese Hände würde ich am FLop doch auch nur callen?!
 
Alt
Standard
20-11-2014, 11:18
(#6)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
jo genau das meinte ich. ja stimmt, capped bei KJ.