Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL16 Bottom Set Betsize-Frage

Alt
Standard
NL16 Bottom Set Betsize-Frage - 20-11-2014, 09:27
(#1)
Benutzerbild von RpG221
Since: Oct 2011
Posts: 164
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.16 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

UTG ($40.37)
Hero (MP) ($19.25)
CO ($21.45)
Button ($17.03)
SB ($26.54)
BB ($14.15)

Preflop: Hero is MP with 2, 2
1 fold, Hero raises to $0.48, CO calls $0.48, 1 fold, SB calls $0.40, 1 fold

Flop: ($1.60) Q, 2, 7 (3 players)
SB checks, Hero bets $1.16, CO calls $1.16, 1 fold

Turn: ($3.92) J (2 players)
Hero bets $2.28, CO calls $2.28

River: ($8.48) 3 (2 players)
Hero bets $3.96, CO calls $3.96

Total pot: $16.40 | Rake: $0.74

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen



CO 45 Hände, 18/5
SB 88/57

Wie groß sollten wir die einzelnen Straßen betten?

Habe am Flop überlegt zu Potten, aber denke der Reg wird dann sogut wie alles folden... Gegen den Fisch Heads UP kann man das bestimmt machen.
 
Alt
Standard
20-11-2014, 18:41
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
flop gefällt, alleine gegen den fisch ginge es noch größer, jo

turn ist mir zu klein, würde so 3/4 pot machen

river gefällt mir ein check/raise, damit er seine busted draws bluffen kann. von Qx bekommen wir gegen einen reg selten 3 streets value. hände wie QJ wird er aber zum beispiel oft auch betten wenn wir checken und wir kriegen dann eventuell noch einen wtf?!-call.

natürlich geht auch betten und das sizing finde ich dann okay.
 
Alt
Standard
20-11-2014, 19:32
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Flopsizing finde ich 3way eigentlich ganz gut, idealerweise callen beide und vor allem den SB möchte man nicht verlieren.

Am Turn würde ich eher Richtung $2,70-$3 gehen, hier möchte man einen Pot bauen um den River groß betten zu können und durch die etwas größeren Reststacks wird er seine Draws trotzdem nicht folden. Qx eh nicht und zusätzlich hat er mit seinen Floats jezzt oft einen OESD oder Gutshot die weiterspielen können.

Am River kann man es glaube ich gut deutlich größer machen um es weniger nach AQ aussehen zu lassen und mehr nach Nuts oder busted Draw. Ich glaube Hände wie QT haben auch gegen die kleinere Bet massive Probleme zu bezahlen. Wobei er bei 18% VPIP wohl keine schlechteren Qx Hände als QTs in seiner preflop Range haben wird. Aber wenn er mit AQ auch eine größere Bet bezahlt und da ein paar zusätzliche Bluffcatcher reinpackt, kann man es vielleicht auch verschmerzen, wenn er andere Qx Hände eher foldet?

c/r ist auch eine Alternative, aber da wird er Qx leider einfach behind checken und ob er A-high FDs betted ist auch fraglich, die haben zumindest geringen SD Value. Wenn wir den River checken, reppen wir glaube ich am ehesten einen busted Draw der c/f spielt oder KQ/QT. Bin mir nicht sicher ob der Gegner erwartet wir double barreln TT/99/88 um das auf einem blanken River c/f zu spielen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!