Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Unklarheit mit icm Rechner

Alt
Standard
Unklarheit mit icm Rechner - 21-11-2014, 12:06
(#1)
Benutzerbild von lothalebenJR
Since: May 2013
Posts: 2
Hey liebe Kollegen,

ich hab eine große Unklarheit die ich selber nicht auflösen kann und zwar habe ich mal Hände durch den Pokerstove laufen lassen um sie mit push or fold Situationen des ICM Rechners zu vergleichen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen.
Es ist nämlich ein Push im SB mit 54 suited mit 10BB, wobei der angespielte BB über 50 bbs hat.
Es ist aber kein Push mit 10 7 offs. aus der gleichen Situation, mit sogar nur 6 BB, obwohl pokerstove eine höhere Wahrscheinlichkeit 10 7o zuspricht als 5 4s, nämlich 47% für den ersteren und 41% für den zweiteren.

Anhand welcher Kriterien wird denn dieser Icm Rechner berechnet, denn es wäre ja von Vorteil in der wirklichen Spielsituation die selbe Rechnung zu vollziehen.
Ich hoffe, jemand findet sich um mir das näher zu bringen : )

Ich danke fürs lesen und wünsche nur das Beste,
euer Matias
 
Alt
Standard
21-11-2014, 13:05
(#2)
Benutzerbild von Rouletto
Since: Jul 2011
Posts: 628
Zitat:
Zitat von lothalebenJR Beitrag anzeigen
Hey liebe Kollegen,

ich hab eine große Unklarheit die ich selber nicht auflösen kann und zwar habe ich mal Hände durch den Pokerstove laufen lassen um sie mit push or fold Situationen des ICM Rechners zu vergleichen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen.
Es ist nämlich ein Push im SB mit 54 suited mit 10BB, wobei der angespielte BB über 50 bbs hat.
Es ist aber kein Push mit 10 7 offs. aus der gleichen Situation, mit sogar nur 6 BB, obwohl pokerstove eine höhere Wahrscheinlichkeit 10 7o zuspricht als 5 4s, nämlich 47% für den ersteren und 41% für den zweiteren.

Anhand welcher Kriterien wird denn dieser Icm Rechner berechnet, denn es wäre ja von Vorteil in der wirklichen Spielsituation die selbe Rechnung zu vollziehen.
Ich hoffe, jemand findet sich um mir das näher zu bringen : )

Ich danke fürs lesen und wünsche nur das Beste,
euer Matias

In der von dir geschilderten Situation mit 54s muss der BB 20% seiner Chips "riskieren" um dein all-in zu callen. Im zweiten Beispiel braucht er jedoch nur noch 12% seines Stacks investieren. Somit erweitert sich natürlich seine Range für einen profitablen call.
Du bekommst mit 6BB sehr viel weniger fold equity als mit 10 BB.


gl



ISOP 2012 Event # 33 Gewinner *Limit Hold'em [Deepstack; 6-max]*

***........RiverKings........***
 
Alt
Standard
21-11-2014, 13:17
(#3)
Benutzerbild von lothalebenJR
Since: May 2013
Posts: 2
Top danke Rouletto, jetzt wo du es sagst ist es natürlich einleuchtend : )

Obwohl da noch ungeklärt bleibt, wie ich es nun berechne. Wenn ich wie in dem Fall meinem Gegner 20% seines Stacks für einen Call abverlange, inwiefern beinflusst das meine Range? (sprich wie ist die genau Rechnung)

Lg matias

Geändert von lothalebenJR (21-11-2014 um 13:34 Uhr).