Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

flush auf gepairtem Board [R] Entscheidung

Alt
Standard
flush auf gepairtem Board [R] Entscheidung - 30-11-2014, 16:47
(#1)
Benutzerbild von freezex123
Since: Sep 2013
Posts: 147
Hey Leute folgenden Hand hab ich heute gespielt:
Gegner ist unknown sitzt erst seit 10 Hände am Tisch und hat davon 3 gespielt ohne je zu zeigen.
Meine Frage hier, was bettet ein unknow Spieler hier am River noch, außer die nuts?

Was ich mir gedacht hab:
[F] Standart cbet auf dem Board, der Preis ist zu gut hier nicht sein reraise zu callen er kann hier genügend draws, wie 79, 75, 34s, schlechteren flush draw etc haben und wenn er hier nen set hält hab ich trotzdem genügend outs.
[T] Perfekte Karte seine straßen draws sind teilweiße angekommen, nen set schlag ich jetzt und jeden schlechteren flush draw ebenfalls, meine Überlegung war hier, nur zu callen, denn wenn er hier nen Set hat oder nen Flush hält wird er auf jedenfall nochmal betten. Oder hätte ich hier schon reinstellen sollen? Wird er dann mit nem set callen?
[R] Ist natürlich der absolute reinfall, was ich mir hier überlegt hatte war folgendes "half potbet" würde ich an der Stelle nur machen, wenn ich will das der Gegner mich hier callt.
Was repressentier ich hier eigentlich"overpair, flush, draws"? Ich bekomm hier zwar 1/3, aber bin ich hier wirklich so oft gut`? Wird er hier wirklich nochmal mit nem schwachen flush betten? Ich denke nicht oder wie seht ihr das?
 
Alt
Standard
01-12-2014, 23:36
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop und Flop sind standard gespielt.

Am Turn sind die Stacks noch etwas groß für check/shove, aber raisen möchte man hier trotzdem. Ansonsten muss man auf blanken Rivern entweder von vorne donken oder hoffen, der Gegner ist wirklich schlecht genug hier nochmal zu setzen.

Jetzt ist die Frage ob man reinstellt und hofft er called für 2:1 mit seinen Sets und Draws oder ob man minraised, wogegen er in jedem Fall called. Und dann bekommt er auf blanken Rivern auch sehr gute Odds um nochmal zu zahlen. Allerdings bekommt man auf schlechten Rivern dann natürlich auch einen ziemlich guten Preis wenn es reingeht.

Ich würde es gegen schwache Spieler reinstellen, gegen bessere eher den kleinen Raise wählen. Auch wenn man damit natürlich die korrekten Odds für den Call gibt, baut man trotzdem einen größeren Pot mit den Nuts.

Am River schlägt man neben (unwahrscheinlichen) Bluffs auch noch ein paar schlechtere Flushs. Das sind zwar maximal nur 3 Hände mit , , , aber für 3:1 reicht das falls der Gegner maximal 9 bessere Hände hat. Wenn er 99/88/66/22 haben kann, sind das 10 Hände. Wenn man glaubt er raised den Flop mit 99 nicht und foldet 22 preflop, schlagen einen nur 4 Kombos.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!