Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

45s QQ direkt nach bubble

Alt
Standard
45s QQ direkt nach bubble - 15-12-2014, 13:18
(#1)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
No Limit Holdem Tournament
PokerStars
7 Players
Hand Conversion Powered by weaktight.com
$3.19+$0.31

Stacks:
UTG (20,553) 51bb
UTG+1 (10,208) 26bb
lordping (MP) (9,963) 25bb
CO (5,492) 14bb
BTN (2,533) 6bb
SB (9,728) 24bb
BB (9,023) 23bb

Blinds: 200/400 Ante 25

Pre-Flop: (775, 7 players) lordping is MP
UTG raises to 800, 1 fold, lordping calls 800, CO goes all-in 5,467, BTN goes all-in 2,508, 2 folds, UTG goes all-in 20,528, lordping goes all-in 9,138

UTG = tight 11/10 Stats.
Habe nur gecallt, weil ich ich meine guten 25bb nicht pre reinbringen wollte, sonder lieber postflop spielen. Auf K A flop easy fold gegen den Typen. Sicher foldet man selten auch mal die die beste Hand vs TT JJ zB.

Warum ich dann trotzdem broke?!
-> Ich habe es wie eine Trap gespielt, unterrepräsentiert + der UTG sieht nun das viele Dead Money und shoved lighter.

Hättet ihr es gegen so einen tighten Spieler und Chipleader einfach pre reingebracht?
Wie gesagt 45 Spieler, 7 itm, ich hab eine gute Position im MTT.
Nur einer ist richtig short und selbst wenn ich buste bin ich in chips gegen die beide Vorne und auch in Ranges, also werde ich wohl mal nen platz mehr machen, aber reicht das um top3 zu riskieren...

Geändert von js2002 (15-12-2014 um 13:21 Uhr).
 
Alt
Standard
15-12-2014, 13:23
(#2)
Benutzerbild von Pokerik878
Since: Oct 2012
Posts: 3.801
SilverStar
Wieso nicht js2002?


Zitat:
Zitat von Forfail
schau dir erik an, er wär schon längst broke wenn er ned immer MTTs reggen würde bis er nen FT hat