Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 KK Preflop All-In???

Alt
Lightbulb
NL5 KK Preflop All-In??? - 15-12-2014, 16:02
(#1)
Benutzerbild von McBluffin2.0
Since: Oct 2013
Posts: 4
Hallo,

ist es ein Fehler auf NL5 Preflop mit KK broke zu gehen?
Immer wenn ich meine KK Preflop All-In bringe hat der Gegner Asse.
Ist NL5 Preflop so unglaublich tight das man wirklich nur profitabel mit AA Preflop shippen kann?
Auf ein All-In folden sogar die größten Fische außer sie haben selbst KK+.
Ich weiß jetzt kommt für gewöhnlich die alte Leiher... das ist nur subjektives Wahrnehmen bla bla bla
Ich habe Holdem Manager 2 und sehe somit genau wo ich mein Geld verliere.
Von meinen letzten 16K Händen auf NL5 habe ich 68 mal KK bekommen und habe 12 mal Preflop meine Kohle reingebracht.
Suprise Suprise 11 mal davon in AA gelaufen und einmal in KK Split-pot
Langsam bin ich am zweifeln ob auf NL5 KK überhaupt noch ein Preflop All-In ist.
 
Alt
Standard
15-12-2014, 16:16
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
du kannst ja mal 72o, 84o, T9o, 63o und sowas all-in stellen. wenn nur asse all-in's callen, müsste das ja profitabel sein.
 
Alt
Standard
15-12-2014, 16:30
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Dann geh doch ab jetzt einfach nicht mehr mit KK all-in sondern nur noch mit Händen die du ansonsten folden würdest, wenn sie nur mit AA bezahlen.

Wenn du dann feststellst, sie haben bereits nur mit KK+ ge4betted, dann 3bette mit allen Händen die du sonst gefoldet hätest.

Der Gegner muss ja an irgendeiner Stelle viel zu viel folden, wenn er beim all-in immer nur Asse hat. Außer vielleicht er openraised nur JJ+/AK und dann sollte man eben KK nicht unbedingt 3betten sondern lieber nur callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!