Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Was ist gemäß SSS der richtige Move?

Alt
Standard
28-01-2008, 10:08
(#1)
Benutzerbild von amarbs
Since: Oct 2007
Posts: 2
Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich das Preflop-Spiel der SSS richtig verstanden habe. Als Beispiel mal folgende Hand:

NL 0.05$/0.10$ . Stack ist bei 2$. AT in später Position. Vor mir wird nur gepasst. Gemäß SSS raise ich auf 0.35$. Aus den Blinds bekomme ich aber ein re-Raise auf 1$.

So, gemäß der Tabelle "All-In-Hände" muss ich jetzt meinen Stack mit dem Raise vergleichen. In diesem Fall: Stack = 1.65$. Raise = 0.65$. Mein Stack ist also kleiner als der dreifache Raise, das heißt ich gehe mit dieser Hand All-in. Richtig?

Und jetzt mal fast die gleiche Situation. AT in später Positon, ich setze 0.35$. Hinter mir wird gereraised, aber diesmal nur auf 0.8$. Stack = 1.65$. Raise = 0.45$. Mein Stack ist also drei bis vier mal so groß wie das Raise. Gemäß der Tabelle darf ich nicht All-In spielen. Die korrekte Handlung wäre jetzt also Fold?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bestätigt, dass dies die korrekte Spielweise gemäß der SSS wäre. Ob es sinnvoll ist so zu spielen, sei mal dahingestellt. Mich interessiert nur, ob ich die Tabellen richtig interpretiert habe.

Danke!

Habe gerade in anderen Threads gelesen, dass es zwei verschiedene Meinungen gibt, wie die Tabelle zu interpretieren ist. Die einen sagen, mann soll das Raise des Gegners mit dem eigenen Stack vergleichen, die anderen sagen, das eigene Raise vor dem Re-Raise.

Gibt es dazu mittlerweile eine verlässliche Information?

*Beiträge zusammengeführt. Bitte nächstes Mal die EDIT Funktion benutzen, Danke!* HungryEyes42

Geändert von HungryEyes42 (05-03-2008 um 02:58 Uhr).
 
Alt
Standard
28-01-2008, 15:56
(#2)
Benutzerbild von DaPrOfTiM
Since: Aug 2007
Posts: 523
BronzeStar
Zitat:
Zitat von amarbs Beitrag anzeigen

NL 0.05$/0.10$ . Stack ist bei 2$. AT in später Position. Vor mir wird nur gepasst. Gemäß SSS raise ich auf 0.35$. Aus den Blinds bekomme ich aber ein re-Raise auf 1$.

So, gemäß der Tabelle "All-In-Hände" muss ich jetzt meinen Stack mit dem Raise vergleichen. In diesem Fall: Stack = 1.65$. Raise = 0.65$. Mein Stack ist also kleiner als der dreifache Raise, das heißt ich gehe mit dieser Hand All-in. Richtig?
Diese Hand hier musst du laut der einen Tabelle(Preflopspiel) für Starthände folden, da du AT zwar ohne Raise vor dir erhöhen musst, allerdings AT zu schwach ist um zu reraisen( ist auch in der Tabelle sichtbar)


Zitat:
Zitat von amarbs Beitrag anzeigen


Und jetzt mal fast die gleiche Situation. AT in später Positon, ich setze 0.35$. Hinter mir wird gereraised, aber diesmal nur auf 0.8$. Stack = 1.65$. Raise = 0.45$. Mein Stack ist also drei bis vier mal so groß wie das Raise. Gemäß der Tabelle darf ich nicht All-In spielen. Die korrekte Handlung wäre jetzt also Fold?
Genau dasselbe wie oben, FOLD!


Falls du noch Fragen hast, meld dich einfach per PM. Es ist aber auch durchaus möglich, dass ich die Tabelle falsch interpretiert habe, da ich keine SSS spiele.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 20:39
(#3)
Benutzerbild von amarbs
Since: Oct 2007
Posts: 2
Zitat:
Diese Hand hier musst du laut der einen Tabelle(Preflopspiel) für Starthände folden, da du AT zwar ohne Raise vor dir erhöhen musst, allerdings AT zu schwach ist um zu reraisen( ist auch in der Tabelle sichtbar)
Ich glaube da liegst du falsch. Die Starthandtabelle gilt für die Entscheidung, ob man überhaupt erst in den Pot einsteigt. Wenn es vorher ein raise gibt, wird AT ausnahmslos gefoldet, richtig. Aber wenn ich auf ein Raise mit AT ein re-raise kassiere, muss ich mich anhand der zweiten Tabelle orientieren, ob ich all-in push oder nicht.

Nichtsdestotrotz geht deine Antwort aber schon in die Richtung, die mich eigentlich interessiert:
Warum ist es sinnvoll, AT nach einem re-raise zu pushen, während man es nach einem raise folden soll? Das hört sich auf den ersten Blick paradox an. Hat das was damit zu tun, dass ich nach einem re-raise gegen mich schon halbwegs pot-committed bin?

Zitat:
Zitat von amarbs Beitrag anzeigen
Habe gerade in anderen Threads gelesen, dass es zwei verschiedene Meinungen gibt, wie die Tabelle zu interpretieren ist. Die einen sagen, mann soll das Raise des Gegners mit dem eigenen Stack vergleichen, die anderen sagen, das eigene Raise vor dem Re-Raise.

Gibt es dazu mittlerweile eine verlässliche Information?
Die Antwort auf diese Frage habe ich jetzt in den Handanalysen im Ausbildungsbereich gefunden. Dort wird beispielsweise die Starthand 77 diskutiert. Aus dem Artikel geht eindeutig hervor, dass man nach einem Re-Raise seine eigene Stackgröße auch mit dem eigenen Raise vor dem Re-Raise vergleichen muss, um zu entscheiden, ob man All-in spielt oder foldet.
Die Höhe des gegnerischen Re-Raises spielt also keine Rolle.

Zitat:
So, gemäß der Tabelle "All-In-Hände" muss ich jetzt meinen Stack mit dem Raise vergleichen. In diesem Fall: Stack = 1.65$. Raise = 0.65$. Mein Stack ist also kleiner als der dreifache Raise, das heißt ich gehe mit dieser Hand All-in. Richtig?
Im Umkehrschluss heißt das für mein erstens Beispiel oben eben nicht All-In, sondern Fold. Denn mein Raise war 0.35$, der Stack ist mit 1,65$ jedoch mehr als 4 mal so groß. Ich muss meine Hand gemäß der SSS folden.

*Beiträge zusammengeführt. Bitte nächstes Mal die EDIT Funktion benutzen, Danke!* HungryEyes42

Geändert von HungryEyes42 (05-03-2008 um 02:58 Uhr).
 
Alt
Standard
30-01-2008, 20:47
(#4)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Zitat:
Zitat von amarbs Beitrag anzeigen
Im Umkehrschluss heißt das für mein erstens Beispiel oben eben nicht All-In, sondern Fold. Denn mein Raise war 0.35$, der Stack ist mit 1,65$ jedoch mehr als 4 mal so groß. Ich muss meine Hand gemäß der SSS folden.
Ganz genau! Du rechnest: eigene Stacksize/eigenes Preflopraise, in diesem Fall also Fold.
Wenn du mit Pokertracker Stats über den Reraiser hast und weißt, dass er sehr loose reraist, kannst du AT hier auch eventuell callen.
 
Alt
Standard
11-02-2008, 17:25
(#5)
Benutzerbild von RasKamun
Since: Feb 2008
Posts: 430
Also ich lese die Tabelle wie folgt:
Krieg ich ein Raise auf meine Bet schaue ich in die Spalte "Spät-Erhöht" also Fold bei A10.
Wenn ich jetzt QQ in late halte und kriege das Raise sagt die Tabelle : Wenn höchstens ein Caller im Pot, Reraise und nur wenn ich Raisen oder Re-Raisen soll schau ich in die AllIn tabelle.

Geändert von RasKamun (11-02-2008 um 17:28 Uhr).
 
Alt
Standard
12-02-2008, 13:27
(#6)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Zitat:
Zitat von RasKamun Beitrag anzeigen
Also ich lese die Tabelle wie folgt:
Krieg ich ein Raise auf meine Bet schaue ich in die Spalte "Spät-Erhöht" also Fold bei A10.
Nein, hier hast du ja selbst schon erhöht. Die erste Tabelle gilt nur für deine erste Aktion preflop. Wenn du, wie in diesem Fall, selbst schon erhöht hast und gereraist wirst, dann nimmst du die 2. Tabelle, teilst deinen Reststack durch dein Raise und liest mit dem Ergebnis aus der Tabelle ab, ob du nun All-In oder fold spielen musst.
 
Alt
Standard
12-02-2008, 15:36
(#7)
Benutzerbild von RasKamun
Since: Feb 2008
Posts: 430
Habs mir die 77Diskussion nochmal durchgelesen. Mag meine Variante aber lieber gerade A10us gegen ein Raise seh ich bei 47% Showdown. Das mag ich nicht. Aber ist richtig, bei ReRaise hintere Tabelle. Gleiches Ergebnis dein Raisex3 ist kleiner als dein Reststack= Fold.
Dein Fehler ist du rechnest mit dem Call also im ersten Fall 0,65. Du musst aber dein bet also hier 0,35 nehmen um Allin entscheidungen zutreffen.
Erster Fall AT-Late= Bet 0,35. Dann kommt der Raise. Allin Tabelle AT muss 3xBet oder kleiner. 0,35x3=1,05 Du hast mehr => fold.

Geändert von RasKamun (12-02-2008 um 15:43 Uhr).
 
Alt
Standard
04-03-2008, 23:48
(#8)
Benutzerbild von patrick2k6
Since: Mar 2008
Posts: 14
BronzeStar
Zitat:
Zitat von HSVJobig Beitrag anzeigen
Wenn du, wie in diesem Fall, selbst schon erhöht hast und gereraist wirst, dann nimmst du die 2. Tabelle, teilst deinen Reststack durch dein Raise und liest mit dem Ergebnis aus der Tabelle ab, ob du nun All-In oder fold spielen musst.
Das würde ja laut Tabelle auch heißen, dass man in machen Fällen, nachdem man gereraist wurde, AA weg werfen würde. Würde doch kein Sinn machen bei AA erst zu raisen und dann bei einem reraise zu folden. Sehe ich da irgendwas falsch?
 
Alt
Standard
05-03-2008, 00:39
(#9)
Benutzerbild von yaf7
Since: Oct 2007
Posts: 341
du vergleichst mit deinem raise, nicht mit dem raise des gegners... damit wird berechnet, ob du commited bist.

sobald du 70 cent preflop raist, kannst du mit jeder raise hand ein ai callen, da du die nötigen odds hast.
 
Alt
Standard
05-03-2008, 00:52
(#10)
Benutzerbild von patrick2k6
Since: Mar 2008
Posts: 14
BronzeStar
aber laut all in tabelle gibt es doch fälle, wo ich AA preflop nach einem reraise folden würde. verstehe ich nur die tabelle oder den sinn nicht?