Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 25 FR Guter Bluff vom Villain/schlechter Call von Hero ?

Alt
Standard
NL 25 FR Guter Bluff vom Villain/schlechter Call von Hero ? - 07-01-2015, 20:26
(#1)
Benutzerbild von Aenne1985
Since: Mar 2009
Posts: 119
Moin moin,
Villain 37/23/0,0 war wohl leicht auf tilt,hatte auf 44 Händen 44$ verloren.

Pre hätte man auch nur callen können, hab mich hier für ein raise entschieden, weil AA,KK dann meistens drübergehen. Ich denke meistens callen hier AK,JJ-TT, vielleicht AQs.

Flop hätte ich im nach hinein betten sollen oder?

Turn callt er und River spielt er all-in und ich call das ganz was nach meiner Equilab bei 89/11 zu meinen gunsten liegt.
Ich dacht mit Flush oder Straight spielen er nicht Pot sonder eher Hälfte Pot, damit ich noch call.


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (8 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

MP2 ($9.29)
CO ($53.64)
Button ($32.44)
Hero (SB) ($25.05)
BB ($14.07)
UTG ($25)
UTG+1 ($28.65)
MP1 ($25)

Preflop: Hero ist SB mit Q, Q
2 folds, MP1 raises to $0.75, 1 fold, CO calls $0.75, 1 fold, Hero raises to $3.25, 1 fold, MP1 calls $2.50, 1 fold

Flop: ($7.50) 8, 9, 3 (2 Spieler)
Hero checks, MP1 checks

Turn: ($7.50) 5 (2 Spieler)
Hero bets $5.01, MP1 calls $5.01

River: ($17.52) 6 (2 Spieler)
Hero checks, MP1 bets $16.74 (All-In), Hero calls $16.74

Gesamt Pot: $51 | Rake: $2

Ergebnisse :
Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
09-01-2015, 11:50
(#2)
Benutzerbild von ThePhilera
Since: Aug 2011
Posts: 178
hi,
flop seh ich ne bet. villain kann hier ne menge schlechtere hände haben und eventuell auch overplayen, falls er wirklich auf tilt ist. wenn du deine cking range stärken willst, weil du denkst, du machst damit mehr geld longterm, wenn du deine range so schwach perceiven lässt, würd ich eher madehands mit besseren backdoorpotenzial/blockern wählen. turn kommt dann die valuebet. villain hat hier oft pairs und draws. river is natürlich ne sehr schlechte karte. aufmerksame villains können hier durchaus gut und gerne bluffen, da die karte deutlich besser für ihn, als für dich ist, jedoch spiel ich das readless dann doch eher c/f, da es schwer sein sollte, hier immer in ca. 33% der fälle gut zu sein.
 
Alt
Standard
09-01-2015, 13:09
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich bin (wie ziemlich oft) der gleichen Meinung wie ThePhilera was den Gesamtverlauf der Hand angeht, bspw. würde ich den Flop lieber mit AA oder check/call spielen.

Am River tendiere ich aber gegen tiltende Gegner eher zum Call. Auch wenn ich weder glaube, dass man hier 89/11 vorne ist oder dass er hier Flushs und Straights nicht shoven würde. Was für mich aber Argumente für den Call sind: Von FDs würde man zumindest gelegentlich eine Bet am Flop erwarten. Sicherlich nicht immer, aber oft genug um das zum wichtigen Faktor zu machen. Außerdem liegt am Turn dann ein weiterer FD mit dem er bezahlen kann, der den River verpasst. Ich sehe auch nicht so arg viele 7x Hände in seiner Range, auch wenn sowohl 87s als auch 76s möglich sind, aber evtl. wird er mit 87/77 sogar gelegentlich den Turn folden.

Außerdem fällt es mir schwer zu glauben, er spielt AA/KK so, das würde eher zu tighten, passiven oder tricky Spielern passen als zu 37/23 (wobei die Samplesize sehr klein ist) der auf Tilt ist.

Wobei es auch ein ziemlicher Longshot wäre hier einen Shove von JJ/TT zu erwarten, aber unwahrscheinlicher als AA/KK ist das imo auch nicht.

Etwas bessere Odds fände ich zwar schöner, aber ich calle das glaube ich trotzdem und schaue mir dann 66 an.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!