Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bottom-Set on Scary Turn( Big Pot)

Alt
Standard
Bottom-Set on Scary Turn( Big Pot) - 28-01-2008, 14:17
(#1)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (4 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

BB ($43.45)
UTG ($23.20)
Button ($38.05)
Hero ($63.65)

Preflop: Hero is SB with 2, 2.
UTG calls $0.25, Button raises to $1.25, Hero calls $1.15, BB calls $1, UTG folds.

Flop: ($4) 2, 8, K (3 players)
Hero checks, BB bets $2.5, Button folds, Hero raises to $7.5, BB calls $5.

Turn: ($19) 9 (2 players)
Hero bets $12,

Final Pot: $19


Ich war mir nicht sicher was ich auf dem Turn machen sollte. Callen tut mich hier doch eigentlich nur eine Bessere hand oder?

Geändert von coren86 (28-01-2008 um 14:21 Uhr).
 
Alt
Standard
28-01-2008, 14:36
(#2)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
ich kann dir ja mal meine handhabe in solchen fällen beschreiben.
also am flop sehe ich mich gnadenlos vorn,ich gebe niemandem das überset.
am turn könntest du in der tat geschlagen sein. hier mache ich entweder gar keine bet und calle alles bis 2/3 pot oder ich bette selber weak und calle einen evtl. reraise zu pott odds die es mir erlauben auf meine 10 outs am river zu drawen!
ist vielleicht mal wieder zu passiv,aber gute erfahrungen hab ich damit trotzdem gemacht
 
Alt
Standard
28-01-2008, 14:40
(#3)
Benutzerbild von SlowCheetah5
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Muss nich unbedingt sein kann auch 'nur' nen gutes königspaar sein oder two pair aber kommt halt auf den Gegner an.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 14:42
(#4)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
Hmm.

Ich hatte halt Angst das er evt, soetwas wie AK oder KQ mit dem oder der hält.

Aber ich Protecte glaube ich grundsätzlich zu stark und blähe die Pots glaube ich in ungünstigen Situationen zu doll auf.

Das Problem in diesem Fall, war das wir beide recht deeb waren und ich deswegen nicht das risiko einer Freecard und einer weitere Scarecard auf dem River zu riskieren.

Vielen Dank für den tipp. wwerd noch mal weiter drüber Nachdenken
 
Alt
Standard
28-01-2008, 14:50
(#5)
Benutzerbild von pl4n-G
Since: Nov 2007
Posts: 91
Wenn du ihm nen guten King mit einem Diamond gibst ist das doch nen easy raise. Wenn du ihn jetzt auf nen Draw setzt wär das dümmste was du machen könntest ihn nur zu callen und billig den river zu sehn. Versau ih einfach die Odds.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 14:58
(#6)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Von Zeit zu Zeit 3bette ich preflop, aber call ist imo auch ok.

Auf dem Flop raise ich ein bisschen mehr, 9 bis 10 sind denke ich ok, wobei ich auch b/c + stack a donk auf dem turn oder b/3bet eine mögliche Line sind. Hängt von Image, Gegner und Gameflow ab.

Turn ist b/c angesagt. Er kann hier durchaus KK/88 haben oder nen Flush haben (gegen den du 10 Outs hast), aber geht vermutlich auch mit AA und AK broke. Dazu vieleicht nocht QQd oder JJd, die auf dem Flop einfach testen wollten, ob du ehrlich bist. Hättest du den Flop und Turn ein bisschen mehr geraist/gebettet, dann wäre die Turn Entschiedung übrigens noch einfacher.

Wenn dich hier nur noch bessere Hände callen, musst du mehr (semi)bluffen und dabei second barrels abfeueren und mehr TP Hände c/r spielen.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 15:23
(#7)
Benutzerbild von Branch_of_GG
Since: Oct 2007
Posts: 608
Zitat:
Zitat von coren86 Beitrag anzeigen
Das Problem in diesem Fall, war das wir beide recht waren und ich deswegen nicht das risiko einer Freecard und einer weitere Scarecard auf dem River zu riskieren.
FYP? O_o

(SCNR)


@Hand: Muss mich wohl Parvex anschließen mit bet more flop und go broke Turn - da seine Range hier wesentlich breiter ist als Flush/KK/88.
 
Alt
Standard
28-01-2008, 17:35
(#8)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
Lol
Da hab ich wohl deep nen bischen falsch geschrieben.^^

Danke für die vielen Antworten. Bin jetzt auf jeden fall schlauer.