Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 vs minRaise am Flop?

Alt
Standard
NL2 vs minRaise am Flop? - 22-01-2015, 10:48
(#1)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
VS 30/ 19 PostAGF: 2.3

Fold vs minRaise?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from http://poker-tools.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

saw flop | saw showdown

BB ($2.06)
UTG ($3.38)
MP ($2.03)
Button ($1.99)
Hero (SB) ($4.01)

Preflop: Hero is SB with 10, 10
2 folds, Button raises to $0.06, Hero calls $0.05, 1 fold

Flop: ($0.14) 3, 2, 8 (2 players)
Hero checks, Button bets $0.16, Hero raises to $0.42, Button raises to $0.68

HERO?
 
Alt
Standard
22-01-2015, 12:31
(#2)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
Frage an dich, wieso Preflop keine 3bet?

as played am Flop easy fold aufs minriase, denn dies macht er selten mit was schlechteren als deine Hand, eigentlich nie, ich würd hier sagen, er hat ein set geflopt oder QQ+, wobei im Normalfall ist es das set, denn Draws ist eigentlich nichts möglich, außer er openraist 45 oder hat A4s oder A5s und spielt es aggressiv am Flop um den Turn zu checken, aber gegen beides hättest du mit einer 3bet PReflop schon ne bessere Information gehabt.
 
Alt
Standard
22-01-2015, 14:18
(#3)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Danke für die Antwort!

3bet wäre hier natürlich die bessere Variante.

LG
 
Alt
Standard
22-01-2015, 15:29
(#4)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Ich finde den passiven defend total normal preflop. Sehe hier keinen Grund zu 3betten. Wir 3betten for value oder als Bluff. Für eine value 3bet ist die Hand zu schlecht. Der Gegner callt wohl kaum was schlechteres auf unsere 3bet. Und zum bluffen können wir auch schlechtere Hände als T.nehmen. Wir kriegen zwar information über seine Range aber nur in der Hinsicht das er den crap foldet und wohl eine Range callt gegen die wir nicht so gut dastehen.
Am Flop mag ich das raise nicht wirklich. Wir repräsentieren nicht wirklich viel und wenn villian so aggressiv ist lass ich ihn selber zB seine 8x Combos oder Draws betten. Zumal wir auf eine 4bet imner folden werden. Und zum 3bet folden ist die Hand zu schade. As played kriegt man schon fast die richtigen odds gefühlt zum callen aber ich denke der fold ist gut hier.
 
Alt
Standard
23-01-2015, 12:33
(#5)
Benutzerbild von Kaelon28
Since: Jan 2010
Posts: 397
Zitat:
Zitat von Hanniyo Beitrag anzeigen
Ich finde den passiven defend total normal preflop. Sehe hier keinen Grund zu 3betten. Wir 3betten for value oder als Bluff. Für eine value 3bet ist die Hand zu schlecht. Der Gegner callt wohl kaum was schlechteres auf unsere 3bet. Und zum bluffen können wir auch schlechtere Hände als T.nehmen. Wir kriegen zwar information über seine Range aber nur in der Hinsicht das er den crap foldet und wohl eine Range callt gegen die wir nicht so gut dastehen.
Am Flop mag ich das raise nicht wirklich. Wir repräsentieren nicht wirklich viel und wenn villian so aggressiv ist lass ich ihn selber zB seine 8x Combos oder Draws betten. Zumal wir auf eine 4bet imner folden werden. Und zum 3bet folden ist die Hand zu schade. As played kriegt man schon fast die richtigen odds gefühlt zum callen aber ich denke der fold ist gut hier.
sehe ich anders. Für mich ist das eine value 3-bet gegen calls von AQ,AJ,KQ,KJs und was sonst noch spielt (auch schon viele PP / SC gesehen)

Die mit Abstand schwerste Situation ist oop ohne Initiative zu spielen. Du hast halt kaum Möglichkeit Druck auszuüben, du foldest zu viel oder zu wenig, raised die falschen spots u.s.w.

As Played würde ich Flop nur callen. Beim raise, haste ja gesehen, findest du dich in ungemütlichen Spots wieder. Nun kannst du nur noch vermuten und hoffen, den ganzen Stack reinballern, dich ärgern, zweifeln, Maus und Tastatur zerbeissen und den Bildschirm anspucken (such dir was aus)

Ne im Ernst, der raise sollte hier ja deine Hand protecten aber gegen was?

Guten Hunger, schüss
 
Alt
Standard
23-01-2015, 15:42
(#6)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Gegen eine Callingrange von QQ-77,AQs-AJs,KJs+,QJs,JTs,T9s,98s,87s,AQo-AJo,KJo+,QJo,JTo haben wir 58%. Also eigentlich eine Value 3bet. Man sollte aber beachten das 67% aller Flops eine Highcard J oder höher haben. Also die Mehrheit seiner Range solche Boards trifft. Und ich weis auch nicht so genau ob man sich mit TT dann OOP so wohl fühlt im 3bet Pot. Für mich ist es ein call preflop aus diesen Gründen.
 
Alt
Standard
23-01-2015, 23:27
(#7)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Zitat:
Der RAISE sollte deine Hand schützen, aber gegen was?
Zum einen wollte ich value haben von schwächeren Kombos, zum anderen wollte ich sie schützen gegen Overcards aus seiner Range, wie Hanniyo geschrieben hat.

Ist der Ansatz falsch?
 
Alt
Standard
27-01-2015, 08:55
(#8)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Gegen BU Opens würde ich hier preflop immer für Value 3-betten. Wie gespielt ist eine aggressive postflop Line mit einer mittelstarken Showdown Hand immer grenzwertig, weil man bei vielen unbekannten Gegnern die Range oft dadurch so stärkt, dass man am Ende das Geld nur noch gegen besseres reinbekommt. Ich würde die gegnerische Range lieber weit halten, wenn ich passiv defende.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter