Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3 Hände in NL10, 6-max

Alt
Standard
3 Hände in NL10, 6-max - 26-01-2015, 11:12
(#1)
Benutzerbild von Kelamar_Fog
Since: Aug 2013
Posts: 2
Hallo.

Ich spiele im Moment NL10, 6-max. Aktuell ~15k Hände mit ~+8BB/100 (Die Sample ist zu klein um viel auszusagen, aber als Anhaltspunkt reicht es).

Ich hatte gestern ein "Erlebnis" und habe nach 5 gespielten Händen wegen Tiltgefahr aufgehört zu spielen

Vielleicht ist jemand so nett und möchte mir seine Gedanken mitteilen zu folgenden Situationen:

Neu an den 6-max Tisch gesetzt und nur von einem Spieler Stats. Die ersten 2 Hände gefoldet.

3 Hand:

Ich am Button mit 100BB und KQ, openraise auf 3BB
SB 47BB call
BB 100BB call

Flop Qc,5d,2h, Pot 9BB
SB > check. BB > check. Ich Contibet auf 5,4BB (60%)
SB raise auf 15 BB. BB > fold.

So, nun krübel ich über die Handrange des SB nach.

Meine Gedankengänge sind folgende:
Da er mit nur 47BB spielt halte ich Ihn obwohl ich erst 3 Hände gesehen habe für einen Freizeitspieler.

Handrange: Q10s+, 22-1010/ AA,KK,QQ,JJ eher unwahrscheinlich da er bestimmt eine preflp 3bet gebracht hätte.

Macht es Sinn bei einem Set auf dem Trockenen board zu 3betten? Aus meiner Sicht nein. Daher gab ich Ihm die Range Q10s+.

Deshalb callte ich mit der Absicht ein Allin zu callen.

Am River kam eine blank und er ging Allin mit seinen restlichen 29BB, Pot = 39BB.
Ich callte und verlor gegen AQ.



Direckt die nächste Hand:

Ich im Cutoff mit 100BB und KcJc, openraise auf 3BB
Button nun mit 94BB call
SB und BB folden.

Auf ein neues gegen den selben Spieler

Flop: 9c10c4c, Pot 7,5BB

Ich mache eine Contibet von 4,5 BB (60%)
D > rais auf 15BB

Meine Gedanken zu diesem raise:
Jetzt raist er mich schon wieder was hat der Kerl?

Mögliche Range:
22+, Suited connecter 87s+, Q10+ / AA,KK,QQ,JJ eher unwahrscheinlich da er bestimmt eine preflp 3bet gebracht hätte.

Ein raise mit einem Set wäre hier denkbar, dagegen bin ich aber vorne und möchte Ihn ja nicht vertreiben.
Vielleicht hat er auch Axs und den Nutflush.

Um meine Hand aufzugeben ist Sie zu stark, daher callte ich.

Turn: 4h und das Board ist nun 9c10c4c4h, Pot 37,5BB

Gepaartes Board, toll

Somit schau ich gegen sein Set nicht mehr so toll aus, also Pot klein halten versuchen.
Ich checke.
D > checkt.

River kommt Ac, Board: 9c10c4c4hAc, Pot 37,5 BB

Hmm hier kommt der Nutflush für mich... auf einem gepaarten Board.
Ich habe mich durch das Ac vorne gesehen und eine dünne Value bet gebracht von 19 BB
D > pusht Allin

Aus jetziger Sicht und nach reiflicher Überlegung wäre hier ein check call besser gewesen.
Ich fragte mich ob er mit einem Full hier Allin pushen würde, für mich passte das eher zu einer Qc oder einem Jc.
Also dachte ich das er vielleicht QJ oder KJ auf Street / Flushdraw spielte, nun der Flush gekommen ist.

Also callte ich und er zeigte 1010 > Fullhouse.

Ich denke das ein check call am River besser gewesen wäre.


Direckt die nächste Hand:

Ich im Hijack mit 100BB und AA, openraise auf 3BB
Cutoff nun mit 189,5BB call
BB call.

Also wieder gegen meinen Freund nun mit AA

Flop kommt: 4h3c2d
BB > check, Ich > Contibet 5,7BB (60%), Hijack > call. BB > fold.

Turn: Jh, Pot 20,4BB

Am Turn stell ich mir natürlich die Frage mit was er meine Cbet callt. Entweder glaubt er meine Cbet nicht da ich die letzten 2 mal auch Cbet brachte oder er sitzt auf einem Streetdraw / Set oder Overpair. Vielleicht auch Ax

Board: 4h3c2dJh, für mich immer noch save und ich denke ich bin immer noch vorne.
Also mache ich eine bet von 16,32 BB (80% Pot, sollte für seinen draw bezahlen, falls er auf einem draw sitzt).
Hijack > call.

River: Ac
Board: 4h3c2dJhAh Pot: 53,04 BB

Hmm eine der Karten die ich nicht sehen wollte
Ich checke mit der Absicht eine bet zu callen.
Hijack spielt eine Potbet mit 53 BB

Leider habe ich gecallt
Nachdem ich nun seine Range betrachte kann er nur auf Flushdraw oder Streetdraw / Set gespielt haben.
Seine Sets schlage ich, aber das reicht für einen call meiner Meinung nach nicht aus oder ?

Er zeigte 10h5h und gewann mit einem Flush.


Vielleicht möchte jamand seine Gedanken zu meinem Spiel teilen.

Nach dieser Hand hab ich den PC wieder ausgeschalten
 
Alt
Standard
26-01-2015, 12:37
(#2)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
eigentlich im falschen Bereich, da es eine Etage tiefer sein müsste, sprich im Handbewertungsforum, dazu sollte man für jede Hand einen einzelnen Tread eröffnen, aber gut.

Hand 1:
47bb = Freizeitspieler nicht unbedingt, solche nennt man auch MSS'ler, falls dir die MidStackStrategy was sagt. Meiner Erfahrung sind c/r am Flop oder am Turn im Regelfall im recht stark. Das war er hier haben kann sind sets wie auch TP Combos, in seltenen Fällen aces oder kings. Noch seltener würd ich ihm hier A3s oder A4s geben, sprich Bellybuster + Nutflushdraw back to back, was aggressiv gespielt werden könnte. Da man keine Stats hat, kann man hier einmal callen, muss es aber nicht, da man leider leicht an den Pot comitted ist. Ich würd hier sogar einen Fold bevorzugen, da solche trockenen Boards eher seltener als Bluffs gespielt werde. Was ein guter Anhaltspunkt hier wäre, ist die Tischanzahl, sprich auf Namen + Suchfunktion klicken, spielt er jetzt nur 2 - 3 Tische (ich glaub das ist hier kein Zoom, oder?) so ist es eher ein Call, spielt er viele Tische, so sollten wir hier eigentlich folden, ist die Suche aus, auch eher folden, denn dann handelt es sich im Normalfall um einen Regular und nicht um einen Freizeitspieler, da man auf Stars die ausstellen muss, da es Standardmäßig an ist.

Hand 2:
Richtig erkannt, die zweite Hand hätte ich auch am River c/c gespielt, du hast zwar den Nutflush, aber leider ist das Board gepairt und was raist dich hier bitte, auch ein Full am River noch? Eine Karte benötigt man zum Flush, daher wird man sich damit auf einem paired Board selten stark fühlen können, außer man hat zumindest den King und den hast du. Die Queen muss er wohl callen, den Rest wirft er einfach weg, daher bringt eine valuebet hier nichts und wir sollten C/c spielen. Wenn er overbetet kann man hier sogar über einen Fold nachdenken.

Hand 3:
Hier wäre am River die blockbet besser gewesen, sprich eine bet in höhe von 20 - 30% des Pottes, worauf wir auf Aktion folden.
 
Alt
Standard
26-01-2015, 16:07
(#3)
Benutzerbild von Kelamar_Fog
Since: Aug 2013
Posts: 2
Hallo Asadz.

Bitte entschuldige das es im falschen Forum + nicht nur 1 Hand pro Post geworden ist.
Das nächste mal schreibe ich ins richtige Forum, versprochen

Danke für deine Antwort, zur 1 Hand noch ein paar Informationen. Den Spieler konnte ich über die Suchefunktion suchen und er spielte nur an dem einen Tisch. Das bestärkte meine Vermutung über den "Freizeitspieler".
Es war kein Zoom.

Hoffentlich lerne ich aus diesen Fehlern fürs nächste mal....
lg
 
Alt
Standard
26-01-2015, 16:52
(#4)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
Ich Move das mal ins richtige Abteil :-)


Team IntelliPoker - Torsten - Moderator

Battleextrem on Facebook / / IntelliPodcast
Ärgere Dich nicht, wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
 
Alt
Standard
27-01-2015, 12:44
(#5)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
Machst du immer einheitlich 60%-pot cbet? Würde ich ändern.

Hand1: auf so nem board reicht 1/2-pot cbet locker; auf das c/r kann man sogar folden, wenn man den Spieler nicht kennt; ob man hier alles rein stellt ist halt gegnerabhängig und schwer einzuschätzen gegen unknown

Hand2: auf dem Board cbette ich (fast) pot; sets, two pair und AcX-hände folden eh nicht; Hände die das Board nicht getroffen haben, geben sowieso auf...
Ich 3bette hier wenn der Gegner raist;
As played ist der River kein c/c (außer gegen sehr blufffreudige Spieler), sondern ein b/f, weil wir hier nur von Full houses geraist werden, uns aber einige Hände callen können - meine Erfahrung auf NL10: die Gegner bluffen viiiiel zu wenig, darum ist c/c hier nicht gut

Hand3: wir haben hier keinen Anlass zu glauben, dass der Gegner hier blufft (oder sowas wie A2-4, AJ value bettet) und mit sets macht er schon am Turn mehr action - für mich ein klarer fold (bzw. b/f)