Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 -EV nach 4Bet Pre?

Alt
Standard
NL2 -EV nach 4Bet Pre? - 27-01-2015, 06:48
(#1)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Hallo,

hier mal eine Hand in der ich mir nicht sicher bin ab wann, und ob überhaupt sich der Call lohnt?

VS LooseAggressiv 40/33 3bet 7.1 4bet 33.3

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

MP ($5.14)
CO ($2.25)
Button ($1.81)
SB ($1.80)
Hero (BB) ($2.48)
UTG ($1.17)

Preflop: Hero is BB with Q, Q
3 folds, Button raises to $0.06, 1 fold, Hero raises to $0.18, Button raises to $0.42, Hero calls $0.24

Ich denke hier hab ich ihn durch seine 3bet und 4 bet Werte so ziehmlich in einer Range von 3-4%, 99+ AKs, AKo, AQs gegen die ich zu 56% vorne liege.

Flop: ($0.85) 7, 4, 9 (2 players)
Hero checks, Button bets $1.39 (All-In)

Deswegen gehe ich PostFlop auch davon aus das er zu 100% den Flop verpasst hat. 9er Trips wird er hier nicht pushen... oder?

Nun aber die Frage, ist der Call +EV? Ich liege Post 57% vorne, PotOdds 1.61:1.

Ich weiss nun nicht ob ich das richtig verstehe, aber bedeutet das, dass ich mindestens 61% vorne liegen müsste für einen profitablen call?

LG
 
Alt
Standard
27-01-2015, 08:35
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von BigSchnidde Beitrag anzeigen
Ich weiss nun nicht ob ich das richtig verstehe, aber bedeutet das, dass ich mindestens 61% vorne liegen müsste für einen profitablen call?
Du musst absolut nie über 50% Equity haben für einen profitablen Call. Dann würde irgendwas in der Wahrscheinlichkeitstheorie ganz fundamental nicht stimmen

Im schlimmstmöglichen Szenario in dem jemand preflop openshoved für 100BB, brauchst du 49,6% Equity zum bezahlen. Wenn postflop jemand für Potsize shoved, brauchst du 33%, wenn jemand für doppelten Pot shoved brauchst du 40% Equity.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
27-01-2015, 09:14
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Würde preflop BU gegen Blind immer mit QQ+/AK als Defaultrange gegen jede 4-bet All-In gehen - besonders noch gegen einen loose/aggressiven Gegner.

Das ist laut meiner Datenbank auch fast unabhängig vom gespielten Limit ein profitabler Spielzug für 100 Big Blinds effektiv. Nimmt dir auch jegliche schweren postflop Manöver ab und könnte nur wirklich -EV sein mit konkreten Reads auf das gegnerische preflop Verhalten.

Slowplays mit QQ OOP führen umgekehrt oft zu größeren Fehlern nach dem Flop.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
27-01-2015, 19:33
(#4)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Was bedeutet das für min Beispiel?

Wenn ich 55% vorne liege, was für eine Equity habe ich dann? Ich versteh es gerade nicht ganz.
Und was haben dann die PotOdds in meinem Fall mit der benötigten Equity zu tun?

LG
 
Alt
Standard
27-01-2015, 22:40
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Odds & Outs werden hier ausführlich erklärt:
https://www.intellipoker.de/articles...hule-Odds-Outs

Wenn wir hier "55% vorne" schreiben, meinen wir damit nicht, dass du zum aktuellen Zeitpunkt in 55% der Fälle vorne liegst, sondern dass du die Hand in 55% der Fälle am Showdown gewinnen würdest wenn du zum aktuellen Zeitpunkt all-in wärst. Das bedeutet 55% Equity.

Beispiel: Mit AA bist du preflop in 99,9% der Fälle vorne, gewinnst die Hand aber deutlich seltener wenn du preflop all-in bist.

Die Pot Odds stellst du der benötigten Equity gegenüber um zu sehen, ob du profitabel callen kannst oder nicht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-01-2015, 09:45
(#6)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Ok das macht Sinn, danke.

Wie viel Equity bräuchte ich denn nun jetzt, und da liegt mein Problem, für diesen Call, und wie errechne ich dies
In meinem Beispiel?

Da der Gegner bereits AI ist, und ich 55% vorne liege, kann ich doch wie du schreibst nun sagen ich habe 55% Equity?
Wieviel brauche ich für den profitablen Call und wie errechne ich das in diesem Beispiel?

LG und danke

P.S.: angenommen, es wäre noch zu zahlender Betrag / gesamtpot

Dann wären das 1,39 to Call / 1,39+ 1,39 + 0,85 = 38% benötigte Equity?

Geändert von BigSchnidde (28-01-2015 um 09:59 Uhr). Grund: Erweiterung
 
Alt
Standard
28-01-2015, 10:33
(#7)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
joppa, die rechnung stimmt
 
Alt
Standard
28-01-2015, 23:18
(#8)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Nachdem ich den Call gemacht habe, mir AKo angeschaut hab und die Hand gewann, und es nun ein +EV Call war...

Warum zeigt mir Holdem Manager die Hand als -EV an?
 
Alt
Standard
29-01-2015, 02:49
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von BigSchnidde Beitrag anzeigen
NWarum zeigt mir Holdem Manager die Hand als -EV an?
HEM zeigt dir das nicht als -EV an, sondern weisst darauf hin, dass du in der Hand über EV gelaufen bist. Zum Zeitpunkt des all-in hattest du 75% Equity, hast aber den ganzen Pot gewonnen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
29-01-2015, 09:03
(#10)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Vielen lieben Dank euch allen für die Hilfe