Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 Zoom, AQ Riverentscheidung

Alt
Standard
NL5 Zoom, AQ Riverentscheidung - 04-02-2015, 10:53
(#1)
Benutzerbild von bilbo20004
Since: Nov 2013
Posts: 7
Moin, hier eine Hand von heute bei der ich Fragezeichen dran hatte

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com/

saw flop | saw showdown

Button ($6.33)
SB ($6.30)
BB ($5.48)
Hero (UTG) ($5.59)
UTG+1 ($5.26)
MP1 ($5.29)
MP2 ($5)
MP3 ($13.30)
CO ($6.77)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises to $0.17, UTG+1 calls $0.17, 7 folds

Flop: ($0.41) , , (2 players)
Hero bets $0.20, UTG+1 calls $0.20

Turn: ($0.81) (2 players)
Hero bets $0.55, UTG+1 calls $0.55

River: ($1.91) (2 players)
Hero bets $1.25, UTG+1 raises to $3.41, Hero folds

Total pot: $4.41 | Rake: $0.18

Results below:
UTG+1 didn't show


Villain auf 71 Hände 14/10. Ist jetzt nicht so ne mega sample size...

Aufm Flop hau ich ne ContiBet raus, da das Board nicht ganz so spannend aussieht. Bei Raise von Villain hätte ich gefoldet, ansonsten habe ich noch chance auf 2 Overcards.

Turn dann Q getroffen und weiter gebarrelt, auch wegen möglichen Flushdraw von Villain.
Hätte man c/c spielen können?

Aufm River denke ich spiele ich ne dünne value Bet.
Auf das Raise, folde ich, da es mir einfach merkwürdig vorkommt.

Finde die Hand im nachhinein von Betsize und eventuell von Aggressiono nicht optimal gespielt.

Würde Villain Sets geben (33,66,1010?) oder sowas wie JJ, AJs, AKs, AQ.

Versteh nur das hohe Raise auf dem Board nicht ganz. Kann ja nur Nuts oder Bluff sein oder?
 
Alt
Standard
04-02-2015, 12:33
(#2)
Benutzerbild von ThePhilera
Since: Aug 2011
Posts: 178
hi bilbo20004,
villain scheint, den ersten händen zufolge, recht tight zu sein.
geben wir ihm erstmal eine weitere flatting range von eventuell sowas wie 55+, ATs+, AQo+, T9s+ -
ums nicht zu kompliziert zu machen, flattet er davon alle hände, also auch son kram wie AA,KK.
davon wirst du kaum etwas mit deiner flopbet zum folden bekommen am flop, overcards seh ich hier nochmal callen, genauso wie pps unter der T, weswegen deine cbet sogut wie keine foldequity erzeugen sollte.
turn kommt bist du gegen alls pps under T natürlich vorn, jedoch seh ich den großteil (alles bis 99er) folden
sets seh ich spätestens hier nun häufiger mal raisen, weswegen ich auch TT und 66 auf je eine kombo runterbrechen würde.
river reraised er dich nun. raised er dich hier mit Qx? eher nicht. in bluff turnen macht keinen sinn, ebenso wenig valueraisen. KK,AA? möglich aber eher unwahrscheinlich, in dem fall müsste er preflop, flop und turn immer passiv gespielt haben und nun am river ein thin value raise raushauen, was schon sehr untypisch ist. Tx? macht durchaus sinn wenn man sich den handverlauf anschaut. die frage ist natürlich, wie viele Tx er wirklich utg2 flattet. geben wir ihm die anfangs von mir benannten T9s(2),Jts(2), Ats(1) bleiben insgesamt aber auch nur 5 kombos übrig. busted draws wie AKs(1), AJs(1) und AKo (12)? schwer zu sagen, da wir nicht sehr viel über villain wissen er hat insgesamt 14 kombos, welche er bluffen könnte. da er recht tight ist und deine perceived range recht stark sein sollte + das board sich paired, sehe ich villain jedoch erstmal nicht sehr oft mit diesen händen bluffen und würde diese vielleicht mit irwas um die 4 kombos dazuzählen. JJ raised er hier imo auch nicht, also raus damit. zu guter letzt hat er noch ein kombo QQ übrig und das hättens wirs, glaub ich ^^.
fassen wir zusammen: es bleiben übrig: wir haben 5 kombos Tx, 2 kombos sets, selten mal KK+ (je eine kombo) gegen 4kombos bluffs.
also ca. 9 kombos die dich schlagen gegen ca. 4 kombos die du schlägst. du bekommts ca. 2 zu 6,5, musst in also etwas seltener, als einem von 3 fällen gut sein, was durchaus der fall sein kann.
jetzt hab ich mir hier so viel mühe gemacht, um am ende zu merken, dass alles sehr spekulativ ist und halt ganz stark darauf ankommt, wie oft du villain bluffen siehst.
gegen seine value range bist du hinten, bluffs schlägst du, pot odds sind gut also call und sammel reads ^^
 
Alt
Standard
04-02-2015, 13:21
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Im Prinzip bin ich einer Meinung mit ThePhilera, allerdings würde ich seine Range hier deutlich tighter als 10% einschätzen. Die meisten so nittigen Spieler folden Hände wie T9s und auch ATs aus UTG+1 gegen UTG.

Aus den bereits genannten Gründen würde ich den Flop check/fold spielen. Wir haben hier eine der schlechtesten Hände in unserer Range und liegen gegen seine vermutlich recht starke Range wohl ca. 70 - 30 hinten. Noch dazu ist keins unserer Outs wirklich clean. Wenn wir am Turn ein Ass treffen liegen wir bei signifikanter Action oft gegen AK+ hinten, wenn wir die Q treffen sind wir evtl. gegen AA/KK weit hinten.

Am River gibt es eigentlich relativ viele Gründe zum callen. Die Odds sind mit 3:1 ganz ordentlich, er hat kaum Tx Hände in seiner Range und ein FD busted. Allerdings haben wir die vermutlich schlechteste Hand mit der wir den River for value betten und der Gegner ist sehr tight. Wenn ich den Gegner nicht schon mal beim bluffen gesehen habe, würde ich folden.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
04-02-2015, 14:21
(#4)
Benutzerbild von bilbo20004
Since: Nov 2013
Posts: 7
Vielen Dank für eure Antwort!
Macht mir mal wieder klar: Nicht immer ne Cbet raushauen