Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA - Paired Flop vs check/raise

Alt
Standard
AA - Paired Flop vs check/raise - 14-02-2015, 22:15
(#1)
Benutzerbild von InceptioN R
Since: Dec 2009
Posts: 89
Hi zusammen,

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

Button ($26.25)
SB ($25)
BB ($17.29)
UTG ($35.64)
Hero (MP) ($25)

Preflop: Hero is MP with ,
1 fold, Hero raises to $0.75, 1 fold, SB calls $0.65, 1 fold

Flop: ($1.75) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $1, SB raises to $3, Hero calls $2

Turn: ($7.75) (2 players)
SB bets $5.33


Villain spielt 28/23/1,1 auf 251 Hände. Scheint ein Regular auf dem Limit zu sein. Allerdings zeigen seine Stats loose-passive Tendenzen. Er ging auch bisher in 31% zum Showdown. Ist aber natürlich noch nicht wirklich aussagekräftig.

Das fängt ja schon auf dem Flop an. Check/raises auf gepaarten Flops sind ja meistens eher schwach. Ich weiß nicht genau, ob er aus dem Small Blind heraus irgendwelche 5er-Kombinationen callt. Vielleicht sowas wie 56s oder 57s. Falls er 88 haben sollte, macht ein Check/raise eigentlich auch nicht wirklich sooo viel Sinn. Overpairs oder meistens einen Draw mit 67s oder ein paar Flush-Kombinationen gebe ich ihm hier, wobei ich aber das passende A halte. Daher calle ich hier nur, weil nicht so viele unangenehme Karten kommen können.

Auf dem Turn repräsentiert er den Flush oder 88, gegen die ich nahezu beat bin. Was macht ihr hier? Eigentlich denke ich, dass ich hinten bin. Ich halte aber immerhin den Nut-draw und habe vermutlich Implied Odds. Folden ist kein Fehler oder? Aber Callen und auf dem River neu evaluieren ist auch kein großer Fehler oder? Kann man eventuell pushen, um somit 5er-Kombinationen rauszudrücken und somit selbst den Flush zu repräsentieren? Immerhin hat man ja noch Outs wenn man gecallt wird, außer man läuft wirklich vs 88. Sollte man vielleicht auf dem Flop broken? Wohl nicht.
 
Alt
Standard
15-02-2015, 18:43
(#2)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
Das Problem ist hier halt sein ziemlich kleiner Agg und das er sonst eher Loose Agressive Preflop war. Ich probier die Hand zu analysieren, wie ich es hier sehe.

Preflop: Soweit so klar

Flop: Was hier vllt noch gut zu wissen wäre, wäre sein 3bet Wert, da nach 250 Hände overall schon gewisse Tendenzen, auch wenn man sie nicht überinterpretieren darf, vorhanden sein könnten. Von einem normalen Spieler würd man jetzt ausgehen, dass er hier KK und vllt QQ ge3betet hätte, aber man hat auch schon Spieler erlebt, die genau sowas erstmal coldcallen um Preflop eine Falle zu stellen und sich dann sagen oh shit hier schein was schief zu laufen und dann ihren Plan umwerfen. Beim c/r stimme ich dir zu, auch wenn ich bislang kaum höher als NL10 gespielt hab, auf so einem Flop c/r einen selten bis nie das Full, Draws mit Outs sicherlich, vllt auch selten mal Trips, aber viele 5er sehe ich hier nicht in seiner Range, vllt 56s aber das war es dann schon eigentlich auch. Daher das c/r zu callen wird sicherlich nicht falsch sein.

Turn: Die 2 sehe eigentlich zumindest auf den ersten Blick als gute Karte für uns an, denn wir kriegen den Nutflushdraw, wodurch wir gegen seine trips ordentlich outs kriegen. Leider sind wir gegen den Flush erstmal hinten, haben aber einen Redraw mit 7 outs. Natürlich könnte er auch nen overpair mit Flushdraw haben, vllt JJ+ mit einem Kreuz. Sein hohes Raise ist dennoch ein wenig komisch, es macht den Eindruck als will er seine HAnd schützen, aber das kann wie der fertige Flush auch ein overpair sein, denn um dich am River zu stacken müsste er hier nicht so hoch beten, damit er am River weniger als Pot behind hat. Daher würd ich hier wahrscheinlich callen und den River dann nochmal neu evaluieren.
 
Alt
Standard
18-02-2015, 12:22
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Aus dem SB flatten die meisten Leute eine tighte Range sodass ich zb 5x discounte und Villains Range polarisiert sein sollte. Würde den Turn trotzdem mit den aufgepickten extra Outs callen und der Hoffnung, dass er ab und an auch einfach mal sinnlose Bluffs oder schwächere Pairs (Slowplays pre) zum River bringt. Die wirkliche Entscheidung kommt dann für mich erst dort.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter