Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 2 Was will Villain mir mit seiner Donkbet sagen?

Alt
Standard
NL 2 Was will Villain mir mit seiner Donkbet sagen? - 16-03-2015, 22:17
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

MP3 ($1.61)
CO ($0.85)
Button ($2.65)
SB ($2.42)
BB ($3.58) 25/0/1 auf 300 Hände
UTG ($1.84)
UTG+1 ($1.99)
MP1 ($2)
Hero (MP2) ($2.18) 16/8/8 - cBet: 100 (3/3)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero raises to $0.06, 4 folds, BB calls $0.04

Flop: ($0.13) , , (2 players)
BB bets $0.06, Hero ?

Mit was donkt Villain in mich rein? Und wie reagiere ich darauf? Wenn er einigermaßen aufgepasst hat, müsste er eigentlich wissen, dass ich auf einem A high board eine Standard cBet bringe. Wieso also donkt er? Was kann ich ihm in dem Fall geben?

Wie spielt ihr weiter? Mit welchem Plan für Turn und River?
 
Alt
Standard
17-03-2015, 12:08
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Wenn er einigermaßen aufgepasst hat, müsste er eigentlich wissen, dass ich auf einem A high board eine Standard cBet bringe.
Eigentlich ist es exakt umgekehrt. Er spielt 25/0 (über dafür bereits signifikante Samplesize) und macht sich vermutlich keine Gedanken welche Art von Board du cbettest. Du solltest allerdings aufgepassen und schauen, wie oft und welche Art von Flop er donked.

Das Board ist extrem trocken und er donked etwa halben Pot, gibt eigentlich keinen Grund irgendwas anderes zu machen als zu callen. Abhängig von Turnkarte und Betsize called man oftmals noch ein zweites Mal und schaut was am River passiert. Draws gibt es keine, er kann aber sowohl Ax so spielen als auch KK-JJ (er raised preflop ja nie) aber eben auch Q9/J9/T9/98 oder 88-55.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-03-2015, 14:27
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Eigentlich ist es exakt umgekehrt. Er spielt 25/0 (über dafür bereits signifikante Samplesize) und macht sich vermutlich keine Gedanken welche Art von Board du cbettest. Du solltest allerdings aufgepassen und schauen, wie oft und welche Art von Flop er donked.
Das war es ja, was mich so irritiert hat: Er hatte bis dato noch keine Donkbet am Flop gebracht. Um es aufzulösen: Da ich ihm eine ähnliche Range gegeben habe wie Du, habe ich die Donkbet am Flop gecallt, den Turn (1/2 Potsize) ebenfalls und den River (1/3 Potsize) ebenfalls. Wobei ich gerade am River lange überlegt habe, ob ich nicht besser folden soll, aber da bis auf das Ass keine Overcards auf dem board lagen und keine draws zu erkennen waren, habe ich letztendlich doch gecallt. Anschließend habe ich mir dann eine Notiz gemacht, dass Villain mit AKo im BB coldcallt und mit TPTK am Flop donkt und jede weitere Straße setzt.
 
Alt
Standard
17-03-2015, 18:24
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn es die erste Donkbet überhaupt ist, sollte man glaube ich bereits am Turn ernsthaft über einen Fold nachdenken.

Der Gegner limped bzw. called 1/4 seiner Hände. Das sollten nach 300 Händen wohl mindestens 30 Situationen sein in denen er hätte donkbetten können. Da muss man ihm als passivem Spieler wohl etwas mehr Kredit geben.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!