Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 JJ BU vs UTG river bluff shove

Alt
Standard
NL 10 JJ BU vs UTG river bluff shove - 19-03-2015, 16:22
(#1)
Benutzerbild von Reclus!arch
Since: May 2013
Posts: 14
PokerStars - $0.10 NL (6 max) - Holdem - 6 players
Hand converted by PokerTracker 4

CO: $10.15 (VPIP: 33.33, PFR: 33.33, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 9)
Hero (BTN): $10.07
SB: $25.16 (VPIP: 31.91, PFR: 9.57, 3Bet Preflop: 4.08, Hands: 98)
BB: $10.64 (VPIP: 25.95, PFR: 21.54, 3Bet Preflop: 10.87, Hands: 132)
UTG: $13.44 (VPIP: 19.17, PFR: 14.17, 3Bet Preflop: 6.25, Hands: 121)
MP: $10.00 (VPIP: 23.40, PFR: 20.43, 3Bet Preflop: 8.33, Hands: 95)

SB posts SB $0.05, BB posts BB $0.10

Pre Flop: (pot: $0.15) Hero has

UTG raises to $0.35, fold, fold, Hero calls $0.35, fold, fold

Flop: ($0.85, 2 players)
UTG bets $0.50, Hero calls $0.50

Turn: ($1.85, 2 players)
UTG bets $1.10, Hero calls $1.10

River: ($4.05, 2 players)
UTG bets $2.50, Hero raises to $8.12 and is all-in, UTG calls $5.62

Hero shows (Two Pair, Jacks and Twos)
(Pre 18%, Flop 42%, Turn 25%)
UTG shows (Two Pair, Queens and Twos)
(Pre 82%, Flop 58%, Turn 75%)
UTG wins $19.38


Hey,

PF: Ich calle mit JJ gegen einen relativ tighten UTG opener. Sehe in einer 3-bet keinen value, da er alles schlechtere folden wird und ich mich nicht gegen seine top range isolieren will.

F: Den Flop calle ich mit dem overpair und flush draw. Hab ihm insbesondere wegen seiner 3,5 bb open auf QQ+, AKo/s gesetzt. Denke mal im nachhinein ist der call nicht optimal, da ich selbst wenn der flush ankommt beat bin, falls er auch ein diamond hält. Und wenn nicht, wird er wahrscheinlich nicht weiter auszahlen.

T: Turn ändert nichts an der situation.

R: Auf dem river bettet er bisschen mehr als 1/2 pot. Callen kann ich niemals, daher stell ich ihn all in, um QQ, KK, AA zum folden zu bringen. Ich hab die Hand so gespielt, als wenn ich den flush hätte. Er kann das eigentlich nicht callen, da er mit seinem overpair halt nur noch nen bluff schlägt. Villain hat getankt, bis kurz vor Ablauf der time bank und dann den call ausgepackt.


Hätte ich die Hand auf flop oder turn entsorgen sollen? Denke so wie ich die Hand gespielt habe, war es die einzige logische konsequenz den river zu pushen. Aber sollte man auf so einem limit solche moves auf dem river gar nicht erst auspacken, weil er gegen die meisten gegner in die Hose geht?

Danke schon mal
 
Alt
Standard
19-03-2015, 16:35
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Du sagst zwar du würdest die Hand mit dem Flush genauso spielen, aber das weiss der Gegner halt nicht. Viele Spieler rechnen nicht damit, dass du mit den Nuts 2 Straßen callst und dann nachdem sich das Board paired (und jetzt weit von den Nuts entfernt bist) plötzlich all-in stellst.

So sieht deine Hand eher nach flopped Set aus, das wird am River aber halt deutlich wahrscheinlicher oder das zum Flush gezogen ist. Und dann ist es nicht so ideal wenn der Gegner 3:1 bekommt und nur jedes vierte Mal gut sein muss.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-03-2015, 17:23
(#3)
Benutzerbild von Reclus!arch
Since: May 2013
Posts: 14
Klar, paired board ist ein bisschen ecklig um nen flush zu pushen und macht es daher unwahrscheinlicher. Würde tendentiell auch jedes full house am river reinstellen. Aus seiner Sicht müsste das imo aber auch unwahrscheinlicher sein, weil ich jedes set am flop raisen würde, um calls von any diamnond zu bekommen und 55 wohl nicht callen würde. Fraglich, aber ob der typ das so genau durchdacht hat.

Aber was wäre die Konsequenz? Auf welcher steet folden bzw wie die Hand sonst spielen?
 
Alt
Standard
19-03-2015, 17:44
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du auch noch Sets am Flop raised und mit Flushs ohne den River nur callst, stehst du gegen eine tighte UTG Range am River ja nur noch mit , , und evtl. noch da, also mit ca 3 Kombos. Da musst du nur eine einzige Bluffkombo in deiner Range haben damit er hier einen profitablen Call hat.

Ich würde den River einfach folden. Bis dorthin kann man schon gut callen, weil er sehr gut , und noch ein paar weitere Overcards mit FD so spielen kann und du auf NL10 sehr gute Chancen hast, dass er die dort aufgibt. Gleiches gilt für Hände wie die er 2mal betted und am River falls noch ein diamond kommt checken wird und du den Showdown gewinnst.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-03-2015, 03:12
(#5)
Benutzerbild von 1Fish4You
Since: Oct 2013
Posts: 300
Zitat:
Zitat von Reclus!arch Beitrag anzeigen
Klar, paired board ist ein bisschen ecklig um nen flush zu pushen und macht es daher unwahrscheinlicher. Würde tendentiell auch jedes full house am river reinstellen. Aus seiner Sicht müsste das imo aber auch unwahrscheinlicher sein, weil ich jedes set am flop raisen würde, um calls von any diamnond zu bekommen und 55 wohl nicht callen würde. Fraglich, aber ob der typ das so genau durchdacht hat.

Aber was wäre die Konsequenz? Auf welcher steet folden bzw wie die Hand sonst spielen?
du darfst nicht vergessen das du in 80% der fälle gegen einen vollhonk spielst der auch deep un 5000bb sein QQ nicht weglegt ,bzw gegen einen PS bot oder russischen hacker der genau weiss das er vorne ist whatever ,am ende biste dein geld los "varianz" halt
ps ist dir mal aufgefallen was für ein geiles wort das ist VARIANZ ...das kannste in jedem zusammenhang benutzen und es hört sich gut an
Du wurdest ausgeraubt? varianz
du bist unschuldig im knast ? varianz
du wurdest in den ar*** gef**** ? varianz ,da kannste nixx machen einfach weitergrinden
 
Alt
Standard
20-03-2015, 09:01
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von 1Fish4You Beitrag anzeigen
du darfst nicht vergessen das du in 80% der fälle gegen einen vollhonk spielst der auch deep un 5000bb sein QQ nicht weglegt
Das würde ich anders sehen. Bei der richtigen Riverkarte werden viele Spieler ihr QQ vermutlich entsorgen.

Ob bet/call aus Sicht von UTG den EV maximiert vermag ich spontan nicht zu sagen, aber sicherlich ist bet/call besser als bet/fold in einem Spot in dem der Gegner quasi keine Valuehände in seiner Range hat und man 3:1 auf den Call bekommt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
21-03-2015, 00:50
(#7)
Benutzerbild von 1Fish4You
Since: Oct 2013
Posts: 300
das Raise auf dem river find ich katastrophal schlecht,eventuell kann man das callen bei entsprechenden
reads oder wenn der villain ein russse isst
 
Alt
Standard
27-03-2015, 16:22
(#8)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Die Range beider Spieler beinhaltet auf diesem Board hauptsächlich Overpairs!

Für Hero war es am River mit JJ eher ein Fold. Er verliert quasi das Battle der Overpairs TT-AA, besonders weil Hero mit seinem Flop CC nur schlecht QQ+ repräsentieren kann. Damit ist UTG schon mit einem Overpair (QQ+) deutlich vorne und verliert nur gegen ein Flush oder FH. Auch aus dieser Überlegung war es am River IMO ein Hero-Fold, bzw. nur ein sehr dünner Call.